Posts by gato311

    Die Wissenschaft sagt meines Wissens:

    Warmfahren soll man schon mit vernünftiger Last ohne Volldrehzahlorgien oder Dauervollgas bei sehr niedrigen Drehzahlen.

    Die Motoren können auch neu schon in der Regel gut die volle Last ab. Nicht so gut ist permanent die gleiche Drehzahl und Last. Soll meines Wissens zur haltbarsten Struktur auf den Laufflächen führen.


    Einfach mit wechselnden Lastzuständen den Motor einfahren, dann läuft er am besten.

    Wenn er dann kaputtgeht, hätte man eh nicht lange Freude dran gehabt.


    Die Einfahrregeln in den Handbüchern sind nach meiner Wahrnehmung oft eine Mischung aus "Tradition" und dem Bestreben, möglichst jedes faule Ei über die Garantiezeit zu bekommen.

    Natürlich wird bei kleinen Motoren mit kleiner Ölmenge das Warmfahren von einigen überbewertet. Aber schaden tuts nicht, solange der Motor dann aber auch rennen darf, wenn er warm ist.


    Die Motoren im Up (auch die Turbos) sind sehr haltbare Gesellen. Da sollte man sich jetzt auch bzgl. Chip nicht so den Kopf machen. Da gibt es wirklich etliche andere Aggregate gerade auch aus dem Konzern, wo man sich eher Sorgen machen muss.

    Mach die Kabeldurchführung am Heckklappengelenk mit nem Reparatursatz mit Silikonkabeln neu (kannste im Zubehör kaufen) und such erst dann weiter. Google mal "vw up reparatursatz kabeldurchführung heckklappe" oder so ähnlich. Nimm ev. auch gleich nen Rep-Satz für die Wasserleitung zum Wischer. Kannst ja die Gummitülle vorher mal aufmachen und schauen, was alles kaputt ist.


    Die Kabel sind da garantiert durch und schließen sich gegenseitig kurz.

    Beim CNG ist abgesehen vielleicht von den Angaben einiger Betreiber der Säulen (OG usw.) für jeweils deren Säulen Gibgas alternativlos. Die Datenbanken der anderen Anbieter sind schlicht nicht ausreichend gepflegt oder tracken eh nur gibgas.

    Das spricht in der Tat für eine Verkaufsnachlackierung mit unzureichnender Vorarbeit. Gängige Praxis bei Gebrauchtwagen vom Händler durch alle Marken bis in die Oberklasse gerade auf den Plastikteilen. Nach nen paar Jahren hat man die Freude.


    Nen bissl ist es aber die Schuld der Kunden, dass Autos ohne Not vor dem Verkauf übergeduscht werden. Da gehen dann die Leute bei Gebrauchtwagen hin und beschweren sich über nen paar Steinschläge auf der Stoßstange, die man schon praktisch nach der 1. Autobahnfahrt hat.


    Hab das mal bei einem 5er von uns erlebt und da auch nachweisen können, was für einen Blödsinn auch die Vertragshändler machen:

    Der Wagen war von uns neu im Voll-Leasing (inkl. Sprit, waschen usw.) bestellt und so konfiguriert, dass er eigentlich unverkäuflich ist.

    Nach 5 Jahren wurde die Leasingrate so teuer, dass die Firma uns gezwungen hat, das Auto zurückgehen zu lassen.


    Nach 6 Monaten Standzeit haben wir das Ding zum Schnäppchenpreis zurückgekauft.

    Es gab eine minimale Macke in der Frontstoßstange neben dem Kennzeichen von 2,5 mm Durchmesser. Die war komischerweise weg.

    Nach etwas Schauen sah man auch Sprühnebel im unteren Teil der Stoßstange.


    Nach 1,5 Jahren ist der ganze Mist schön abgeblättert und der alte Lack kam unbehandelt drunter zum Vorscheinen.

    Naja, beim CNG macht es schon mehr Sinn als beim normalen Sauger, da der CNGler flache Kolben und dadurch ne höhere Verdichtung hat, damit der Wirkungsgrad mit dem Gas nicht ganz so schlecht ist. Außerdem ist das Benzin beim CNGler mangels Verbrauchs sehr lange im Tank. Da macht der geringere Ethanolanteil auch Sinn, was die Haltbarkeit angeht.

    Würde man die Motoren richtig auf das Gas auslegen, gingen Verbrauch runter und Leistung noch deutlich hoch. Aber dann kann man halt zur Not nicht mehr mit Benzin fahren oder hätte da weniger Leistung.

    Ich habe gerade so ein Nachrüstding (nicht die gleiche Marke, aber ähnliches Material) verbaut, weil meine originale vorne rechts einfach mittlerweile zu spröde ist und in zig Einzelteile gefallen ist (teils durch Unfall, wo die Werke das Ding leider bei der Rep. auf Versicherung nicht ausgetauscht hat, teils durch vieles Biegen bei Reparaturen, wo ich zu faul war, die eh schon kaputte Schale ganz auszubauen).


    https://www.ebay.de/itm/184226847000


    Die Passform war solala. Nicht so schlecht, dass ich mich beschwere oder ne schlechte Bewertung gebe, aber schon mit nen bissl Geziehe, Unterlegscheibe, damit sie an einer Seite nicht immer über die Schraube rutscht.

    Das Mikro ist leider nicht dolle und je nach Telefon übersteuert es oder ist zu leise.

    Hab ich leider auch keine echte Lösung für...


    Irgendwer hatte mal nen Link bei VW oder so gepostet, wo die letzte Softwareversion vom M&M abgelegt war. Finde ich aber spontan nicht wieder.

    Man sollte auch nochmal klarstellen, dass beim Up im warmen Zustand die Drehzahl für einen 3-Zylinder ohne Ausgleichswelle die Leerlaufdrehzahl schon recht niedrig gehalten wird, um nochmal ein bissl Sprit zu sparen. Da ist auch einer der Gründe für das oft vorkommende Kupplungs- und Losräderrasseln vom Getriebe. Kalt mit ein ganz bissl mehr Drehzahl läuft er viel ruhiger.


    Bei der niedrigen Drehzahl sind Klimakompressor und die zusätzlichen Verbraucher im Vergleich zum Gesamwiderstand des Motors schon eine nennenswerte Last. Das kannste nicht mit der ohnehin noch besser gedämmten alten E-Klasse vergleichen, wo selbst der kleinste 4-Zylinder im Verhältnis zu den Nebenaggregaten leichtes Spiel hat.

    > (was ist wenn unglücklich ungerade gebremst wird? Auf der Autobahn??)

    Den Satz verstehe ich nicht, aber es ehrt Dich natürlich, wenn Du im Zweifel (je nach Verschleiß dann wohl beide) Reifen neu machst.


    Dieser Bremsplattenkram ist ehrlich gesagt in der Regel ein Komfortproblem, gerade, wenn der Reifen auf der VA ist.

    Wenn Du das bei einer Vollbremsung auf der Autobahn merkst, hast Du nicht stark genug gebremst.

    Was willst Du denn zu den Untersetzungen wissen. Das ist doch alles schon behandelt worden.

    Für mich war das zumindest bei den Saugern auch alles klar. Nur seit der Einführung der 65 PS Variante hab ich den Überblick verloren. Irgendwer weiß das hier aber auch.


    Jedenfalls zu Anfang waren 75 PS und 68 PS CNG gleich übersetzt und beim 60 PS die Achsübersetzung ein ganz bißchen länger.

    Ich kenn halt die Quickjacks aus USA. Da funktionieren die und ja, die kommen auf Bestellung nach Europa.


    Umkippen tut da nix. Es ist halt ne andere Preiskategorie und man kann sie wegen der 2 Einzelelemente + Pumpe händisch bewegen und verstauen ohne irgendwelche anderen Hilfmittel wie Hubwagen usw.


    Ist aber halt nicht gerade extrem hoch.