Angepinnt MPI: Verbrauch

      dk_1102 schrieb:

      5.6l sind extrem viel für den kleinen. Ich weiß garnicht wann ich mal über 5l gebraucht habe. Immer so im geringen 4.xl Bereich fahre ich meinen Citigo. Werte mit einer 3 vor dem Komma sind auch oft dabei.


      Könnte ich mir auch nur mit zu geringen Reifendruck und Ganzjahres/winter-Reifen erklären. Vielleicht noch eine recht "sportliche" Fahrweise.
      ANZEIGE

      Oder mal länger BAB gefahren. Bei 140 nimmt sich der Kleine gern mal 5l. Auf langen Strecken mit schwerem Gasfuss nimmt sich unser EcoUp auch >4kg, was etwas 6l Super entspricht.

      Mit Verbräuchen um die 3,xl ist man doch ein Verkehrshindernis. Oder Fahrt Ihr dann mit Tempo 75 und Rückenwind nur auf einsamen, norddeutschen Landstraßen?

      Was mich interessiern würde:
      Redet ihr von Verbrauch lt. Anzeige oder gemessenem Verbrauch nach Tanken unter identischen Bedingungen?
      Bei unserem CNG-Citigo haben wir zwischen Anzeige und errechnetem Verbrauch eine Differenz von bs zu 0,5 kg. Bei einem Durchschnitt von 3,5 kg/100 km ist das eine Abweichung von deutlch über 10% .... Da können aus 4,5 l auch mal über 5 l werden.
      Lt. Anzeige hatten wir heute nach gemütlicher Autoahnfahrt von 50 km auch 2,6 kg ... beim Tanken steht garantiert die 3 vorne.

      andreasDo schrieb:

      Was mich interessiern würde:
      Redet ihr von Verbrauch lt. Anzeige oder gemessenem Verbrauch nach Tanken unter identischen Bedingungen?


      Beim Tanken lag ich bislang nie mehr als 0,1 Liter vom angezeigten Wert entfernt (bei insgesamt 8 Tankfüllungen bisher), tendenziell zeigt die Anzeige bei mir im Schnitt bisher knapp 0,05 Liter zu hoch an, also absolut zu vernachlässigen.

      Freut mich auf jeden Fall, dass die Anzeige bei mir so genau ist. Deswegen schreibe ich hier immer die Werte rein, die die Anzeige mir sagt, außer ich deklariere es eindeutig als komplette Tankfüllung.

      andreasDo schrieb:

      Was mich interessiern würde:
      Redet ihr von Verbrauch lt. Anzeige oder gemessenem Verbrauch nach Tanken unter identischen Bedingungen?


      Bei EcoUp kann man anhand der Tankmenge nicht genau den Verbrauch berechnen, da es zuviele unbekannte Einflussgrößen (Restmenge im Tank, Druck an der Zapfsäule, Temperaturunterschiede...). Im langfrsitigen Mittel liegt der Bordcomputer gar nicht so schlecht. Die von Dir geschätzen 10% zu wenig würde ich unterschreiben. Vielleicht kann man den BC ja per VCDS o.ä. aber etwas nachadjustieren.

      Mein Bordcomputer liegt bis jetzt immer im Bereich von +/- 0,2 Liter zum ermittelten Wert, anhand der Tankrechnung/App. Aktuell wieder getankt und der Durchschnittsverbrauch ist nun auf 6,72 Liter Super Plus gestiegen. Der Verbrauch vom letzten Tankstopp bis zu dem jetzigen, ist auf 7,91 Liter Super Plus gestiegen. Stadtverkehr und auch eine ziemlich zügige Autobahnetappe, mit über 170 km/h fielen in das Zeitfenster zwischen beide Tankvorgänge. Zudem viele Testfahrten um das "knacken" im Fahrzeugheck örtlich einzugrenzen :facepalm:

      andreasDo schrieb:

      Was mich interessiern würde:
      Redet ihr von Verbrauch lt. Anzeige oder gemessenem Verbrauch nach Tanken unter identischen Bedingungen?
      Bei unserem CNG-Citigo haben wir zwischen Anzeige und errechnetem Verbrauch eine Differenz von bs zu 0,5 kg. Bei einem Durchschnitt von 3,5 kg/100 km ist das eine Abweichung von deutlch über 10% .... Da können aus 4,5 l auch mal über 5 l werden.
      Lt. Anzeige hatten wir heute nach gemütlicher Autoahnfahrt von 50 km auch 2,6 kg ... beim Tanken steht garantiert die 3 vorne.


      Bei mir sind es nur errechnete Werte, die ich kommuniziere. Die Anzeige ist Müll! Die zeigt deutlich weniger an bei L-Gas und bei H-Gas minimal weniger. Aber das ist mir egal, es ist ein Schätzeisen. Wichtig ist der tatsächliche Wert und da für mich nicht der Verbrauch, sondern das Ganze in Euro.

      LG,

      Rolf

      Wie meinst Du die Frage? Ein aussagekräftiger Durchschnitt lässt sich bereits nach ein paar Betankungen ableiten. Da aber Fahrstil, Topographie, Beladungszustand und Wetterverhältnisse einen großen Einfluss auf den Spritverbrauch haben, sind Durchschnittswerte meist für die Tonne.
      Bei Spritmonitor ist der Schnitt etwas aussagekräftiger. Die den Spritverbrauch beeinflussenden Variablen unterliegen dort einen breiteren Streuung. Kleiner Ausflug in die Statistik gefällig? ;)

      @Startup!: Ich hatte vermutet, dass höherer Verbrauch daran liegen könnte, dass das Auto erst eingefahren werden muss, und der Verbrauch danach auf die angegebenen Werte sinkt. Sollte anfänglich höherer Verbrauch normal sein, muss ich mir ja keine Gedanken darum machen, sonst eben doch. Und die Frage ist eben, was dann "anfänglich" bedeutet: Bis zur zweiten Tankfüllung, oder die ersten 10.000 km?

      Heister schrieb:

      @Startup!: Ich hatte vermutet, dass höherer Verbrauch daran liegen könnte, dass das Auto erst eingefahren werden muss, und der Verbrauch danach auf die angegebenen Werte sinkt. Sollte anfänglich höherer Verbrauch normal sein, muss ich mir ja keine Gedanken darum machen, sonst eben doch. Und die Frage ist eben, was dann "anfänglich" bedeutet: Bis zur zweiten Tankfüllung, oder die ersten 10.000 km?


      Natürlich gibt es immer noch eine Einfahrphase, aber so nach spätestens 5000km sollte wirklich alles (Motor, Getriebe, Lager,usw.) leichtgängig sein und der Motor seine volle Kraft entwickeln. Allerdings gibt es auch beim Fahrer so eine Einfahrphase, bzw. besser gesagt Eingewöhnungsphase, in der er sich so voll und ganz mit dem Fahrzeug im Einklang befindet. Trägt alles zum Verbrauch bei. Interessant wäre allerdings, wie hoch denn der Verbrauch zur Zeit ist und ist der derzeitige Verbrauch selbst errechnet oder durch den Bordcomputer ermittelt?

      Seit 06.09.18 up GTI

      ANZEIGE

      Heister schrieb:

      @DerBu: Danke! Statt 5000 km habe ich erst die 500 km erreicht. Dann lasse ich mich mal überraschen, wie das beim nächsten Tanken aussieht, in der Hoffnung, dass es dann weniger als 11 Liter/100 km sind (selbst errechnet).


      Dann müsste der Tank nach gut 300km quasi staubtrocken sein, dass wäre mehr als stramm. Solch einen Verbauch habe ich mit dem 60PS Modell selbst bei Dauervollgas auf der Autobahn nicht geschafft.

      Seit 06.09.18 up GTI

      Also 11 Liter sollte der Kleine in keinem Fall verbrauchen.

      Wenn kein Loch im Tank ist oder du beim Tanken nicht daneben gekippt hast, würde ich eher auf nen Fehler beim Rechnen tippen....

      6,5-7 Liter schaff ich wenn ich auf der Autobahn Vollast fahre.......

      Heister schrieb:

      @DerBu: in der Hoffnung, dass es dann weniger als 11 Liter/100 km sind (selbst errechnet).

      Da würde mich wirklich mal deine Fahrweise Interessieren. Um auch nur Ansatzweise in die nähe des Verbrauchs zukommen muss ich mit einem voll beladenen UP und 164kmh/Vmax im 4ten Gang über die Autobahn brettern.

      Es ist zwar mein Auto, aber nicht meine Fahrweise & Verbrauch. Das "Ergebnis" meiner Fahrweise werde ich erst beim nächsten Tanken sehen. Der Verbrauch ist vermutlich auch nicht durch schnelles, sondern durch langsames Fahren zustandegekommen, nämlich ziemlich lange das ziemlich häufige von einem Platz zum anderen Umsetzen. Wenn es das tatsächlich wäre, fände ich den Verbrauch vom up! sogar ziemlich gut, denn ich meine mich zu erinnern, dass bei einem anderen PKW in der Anleitung "unmittelbar nach Kaltstart 50,7 l/100km" stand. - Also, Kurzfassung: Erstes "normale" Tanken abwarten, erst dann den Verbrauch ansehen.

      Neu

      So, getankt, und umgerechnet 5,96 Liter pro 100km. :)Das finde ich für Einfahren OK, vor allem, weil ich damit hauptsächlich innerörtliche Kurzstrecken fahre. Wahrscheinlich ist der Motor optimiert weder für "mit 10km/h hinter einem Fahrrad herschleichen" (weil es mangels Platz nicht überholt werden kann), noch für Betrieb vor dem Warmfahren, und trotzdem jetzt 1,64 Liter/100 km weniger als das alte Auto finde ich gut.

      Neu

      Hallo,

      ca. 6 Liter auf 100 Km bei hauptsächlich Kurzstrecke und Stadverkehr,
      ist doch ein guter Wert!

      :)


      Unter 5 Liter wirst Du wahrscheinlich nur bei längeren Strecken
      und z.B. bei ca. 90 Km/h auf einer wenig befahrenen Land- Bundesstraße hinbekommen.

      ;)


      MfG

      TechniX