Laufleistung 150.000km

      Laufleistung 150.000km

      Neu

      Moin!

      Wir interessieren uns für einen Up! aus 2011 mit der 60PS Maschine und einer Laufleistung von 150.000km. Habt Ihr als alte Hasen einen Tipp für uns, auf was wir achten sollten? Was ist denn BJ abhängig so die Schwachstelle des Kleinen?

      Danke für Eure Aufmerksamkeit.

      ANZEIGE

      Neu

      Puh, da kann man auf Vieles achten, bei der Laufleistung ist es am wichtigsten auf die Servicehistorie zu schauen. Wenn der kleine alle 15.000 km seinen Ölwechsel bekommen hat und die Verschleißteile wie Bremsen, Reifen, evtl. Kupplung und Stoßdämpfer schonmal neu bekommen hat, bzw noch in gutem Zustand sind ist der Up, ansonsten sehr robust. Das Getriebe bzw. der erste Gang hakt beim einkuppeln mal mehr mal weniger, das ist bei dem Getriebe leider Stand der Technik. Bei der Probefahrt einfach mal drauf achten wie gut der erste Gang beim anfahren rein geht.

      Neu

      Hallo FrauHansen,

      habe meinen Mii EZ 2014 Ende letzten Jahres mit 187 tkm erstanden und bin bisher 14 tkm ohne Probleme gefahren.
      Sind m.E. solide Fahrzeuge, Rost habe ich noch nicht gefunden. Kupplung sehe ich kommen, sowie Zahnriemen.

      Serviceheft wäre interessant zu schauen was gemacht wurde und ob der KM-Stand nachvollziehbar wäre...

      Was soll der Up kosten ?

      Gruß
      Christian

      Neu

      Moin!

      Der Up kommt von einem Verkäufer, der hauptsächlich mit den kleinen 3 Zylindern handelt und sich darauf spezialisiert hat. Er meint auch, dass diese Fahrzeuge sehr zuverlässig sind. Was irgendwann Mal kommt, ist die Kette oder die Kupplung. Der Kleine soll 2800€ kosten und ist sogar noch mit Allwetterreifen ausgestattet und hat die Classic Felgen drauf.

      Neu

      Die MPI haben alle nen Zahnriemen.

      Kein festes Wechselintervall, aber nach 10 Jahren/240 tkm erste Sichtkontrolle, danach glaube alle 30tkm

      Bei den Reifen aufs Alter schauen.
      Die unterliegen eigentlich keinen Verschleiß und könnten inzwischen uralt sein.


      2800€ ist natürlich schon echt günstig, da wird es wohl schwer noch großartig was rauszuhandeln.


      Bleibt nurnoch drauf zu achten, dass der Händler als solches auch im Kaufvertrag hinterlegt ist (zwecks Garantie auf Motor+Getriebe) und nicht im Kundenauftrag verkauft wird.


      Ansonsten wie schon angesprochen Mal genau um die Tankklappe nach Rost suchen und diverse Verschleißteile wie Stoßdämpfer oder Bremsen kontrollieren.
      Bei der Laufleistung könnte es sein, dass vor kurzem etwas davon gemacht wurde.


      Kinderkrankheiten oder grobe Mängel gibt's eigentlich keine ;)

      Neu

      FrauHansen schrieb:

      Glücklicherweise kann mein Mann das alles selbst machen. Hebebühne ist vorhanden.


      Na dann sollte er ja auch wissen auf was er bei nem Auto mit 150.000 Km auf der Uhr achten muss! ;)
      ANZEIGE

      Neu

      Hauptsache der Up! Hat alle 12 Monate oder 15tsd Km seinen Ölwechsel bekommen! Ich hab auch schon welche gesehen, die nur alle 2 Jahre oder 30tsd km nen Ölwechsel hatten :facepalm: das ist natürlich nicht gerade förderlich für die Haltbarkeit. Und wie erwähnt, beim Getriebe auf den ersten Gang achten, wenn der halbwegs normal rein geht ist alles iO! Wenn er nurnoch unter großem Druck rein geht wird das nicht mehr besser!

      Aber nun erstmal viel Erfolg!

      Neu

      Das Auto ist wirklich sehr robust und die Laufleistung ist für das Auto kein Problem.

      Getriebe rasselt halt im Leerlauf mit nicht getretener Kupplung fast immer, das ist normal.
      Neben dem Standardkram (inkl. Motorlager usw., wenn das Auto viel in der Stadt unterwegs war) vor allem nach dem Rost am Tankdeckeleinsatz schauen. Das wird halt teuer oder eine Dauerbaustelle, wenn er da angefangen hat zu gammeln. Kann man aber dennoch nicht vergleichen mit ältern Ford Fiasko, Ka, Opel Corsa usw.
      Ansonsten hat das Auto keine bisher bekannten Schwachstellen bzgl. Rost.

      Auch geht oft das Hitzeschutzblech über dem Schalldämpfer los und scheppert. Kann man aber schnell wieder festmachen, auch wenn es eingerissen ist. Das wird keinen KFZler aufregen und ist schnell behoben. Reiner Posten für die Verhandlung...

      Bei Langstreckenautos ist der Klimakühler auch oft ziemlich zerschossen. Der hält leider nicht so toll und die Klima ist ohnehin schon nicht so wirklich wirksam. Kaninchendraht im Kühlergrill ist bei viel Autobahnfahrt wirklich eine überlegenswerte Maßnahme, um die Steinschläge in den Kondensator zu reduzieren.

      Achja, die Umlenkung der Handbremse in der Trommel geht manchmal fest und dann hat man viel Leerweg und auch mal Schleifen. Aber das kennt man ja schon vom Lupo und Polo 6N2 bis heute...