Kurvenwetzer ?? Räder unterschiedlich abgefahren :-)

      Kurvenwetzer ?? Räder unterschiedlich abgefahren :-)

      Hallo Ihr
      Gestern hab ich die Sommerräder im Keller nach der Winterpause auf den richtigen Luftdruck gebracht und die Profiltiefe gemessen. Die Räder der linken Fahrzeugseite hatten zwischen 4,5 und 5 mm und die der Rechten 4 bis 4,5 mm. :/ Hmm, so ein Kurvenwetzer im Kreisverkehr bin ich doch auch nicht :D . Naja. Reifen sind nicht Laufrichtungsgebunden, somit hab ich sie sortiert wie es mir passt.
      Heute dann die Winterreifen demontiert, gewaschen und weil ich neugierig war ebenfalls mehrfach gemessen, mit dem selbigen Resultat. Links 6 - 6,2 mm, rechts 5,5 bis 5,8 mm Profiltiefe. Muss wohl doch etwas sanfter fahren. Wintergummis sind laufrichtungsgebunden und so wird sich das dann wohl noch verschlechtern.

      Habt Ihr ähnlich Erfahrungen gemacht?

      Am anderen PKW sind sie nicht laufrichtungsgebunden, da sortier ich immer vor dem montieren, und so fiel es mir noch nie auf ob sich die auch unterschiedlich abnutzen.

      ANZEIGE

      Nur so eine Idee: Straßen sind ja nie waagerecht, sondern fallen zum Rand hin ab. Dadurch fährt man selbst bei schnurgerader Straße immer eine ganz leicht Linkskurve.
      Ob es daran liegt? Mir ist noch nie einseitiger Verschleiss aufgefallen.

      VW Club Up! 1.0

      Bei mir ist immer der Reifen VL an er Außenseite stärker verschließen, liegt aber an meiner Geschwindigkeit auf Autobahn Auf/Abfahrten...

      Wenn der Verschleiß nur durch die Kurvenfahrt kommt, würde man es hauptsächlich am äußeren Bereich des Reifens/ Flanke sehen.
      Wenn der ganze Reifen stärker verschließen ist, würde ich mal eine Achsvermessung in Betracht ziehen.

      Gruß Robin :)

      Hier auch. Der Kleine lässt sich aber auch ganz prima in Kurven schmeißen. Auf engen, kurvigen Strecken und Auf-/Abfahrten hat er wegen dem geringen Gewicht Vorteile. Da haben größere, schwerere Autos das Nachsehen. Nur auf der Geraden dann... ;(
      Bei mir sieht man es auch am Profil, vor allem vorn links. Glaub die Contis haben keine Laufrichtungsbindung und man könnte die auch von links nach rechts tauschen. Wäre in dem Fall sehr von Vorteil. bei unter 1mm Unterschied würde ich mir aber noch keine Sorgen machen.

      Ich weiß nicht, unser F30 335iX geht selbst auf Winterreifen mit den schmalsten erlaubten Reifen (225er 17 ") noch ne ganze Ecke flotter ums Eck als so nen Up selbst mit grippigen Reifen. Das liegt schon allein daran, weil vor dem Grenzbereich das ESP rumzickt.

      Gerade bei Arbeitsstrecken mit Autobahn auf und Abfahrten kenn ich das auch von ein paar Kollegen, dass sie ihre Räder von rechts nach links tauschen und deshalb extra keine Reifen mit Laufrichtung kaufen.

      Dass nur der linke Stoßdämpfer getauscht wurde möchte ich doch Mal stark anzweifeln, sowas macht und sollte eigentlich niemand nur einseitig tun.

      Nö, alles nosch orschinol :D ..bei 33 tkm
      Es ist auch nicht so, dass nur die Kanten abgefahren wäre, nö, die Reifen gleichmäßig.

      Danke Euch für die Erfahrungen.

      ANZEIGE