VW UP! A-Säule nass nach Regen; Schiebedach??

      VW UP! A-Säule nass nach Regen; Schiebedach??

      Hallo zusammen,

      seit einigen Wochen wird der Stoff an der A-Säule, also da wo der Dachhimmel beginnt, bei starkem Regen nass. (Ich lade mal ein Foto hoch). Mein erster Gedanke waren verstopfte Abläufe am Schiebedach. Diese habe ich dann gereinigt und anschließend auch den Test mit der Gießkanne gemacht. Das Wasser kam vorne an beiden Radkästen wieder rausgelaufen. Die Abläufe können es also nicht sein... Nach dem Reinigen wurde die A-Säule auch wieder nass, als es zu regnen anfing.
      Gestern war ich dann in einer freien Werkstatt, doch auch der Meister dort wusste mir nicht so recht zu helfen. Er meinte, dass es theoretisch mehrere Möglichkeiten gibt, warum das Wasser in den Innenraum eintritt und dass es kompliziert werden würde das ,,Leck'' zu finden.
      Mein nächster Schritt wäre jetzt eine VW Werkstatt aufzusuchen und mal dort nachzufragen, was sie tun würden.
      Um mir evtl. eine hohe Werkstattrechnung zu ersparen, wollte ich hier mal fragen. Kennt jemand das Problem?

      Ich bin für jeden Vorschlag dankbar :)

      Dateien
      • Up-A-Säule.PNG

        (338,59 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ANZEIGE

      Hast du denn noch Garantie? Wenn nicht, Clipse dich einfach Mal die a-säulen-verkleidung aus , evtl. Den Dachhimmel etwas runter ziehen und dann lass jemanden mit nem Gartenschlauch regen simulieren... Irgendwoher wird das dann ja schon kommen. Nicht dass das ne undichte Windschutzscheibe ist, oder so....

      Ja die Wasserablaufschlauche sind hinten auf dem Glassdach, so ich wurde wie LocoFlascher geschrieben die Turdichtung kontrolieren.
      Bei meine vorangehende Auto war auch Problem bei Undichtigkeit bei der rechte A-Saule in der Mitte.. das war Problem falsche eingetragende Kleberrippe.

      Probierst du Test mit Wasser, aber fruher empfehle.ich auch A Sauleverkleidung demontieren un gucken was pasiert.

      gato311 schrieb:

      Bitte mit Regenwasser testen, siehe Doppelpost bei MT.

      vw-up-a-saeule-nach-starkem-regen-nass-schiebedach-t7019165.html


      Geht trotzdem mit Leitungswasser aus der Gießkanne, wenn man einen Spritzer Klarspüler für die
      Spülmaschine mit reinmischt, der nimmt dem Wasser die Oberflächenspannung, das Wasser wird "dünner".

      Faktor Zeit

      Gruß Fabs :thumbup:

      ANZEIGE

      Neu

      Könnte schon die Scheibe sein. Ich hatte schon diverse Fahrzeuge wo das Wasser durch eine undichte Scheibe kam. Egal ob es die erste Scheibe ist oder ob sie schon mal gewechselt wurde.
      Wenn dem so ist, dann kann man das über die Kasko abrechnen, wenn vorhanden.

      Neu

      @Zonkie63 Hallo, bis jetzt leider noch nicht. Ich habe wohl herausgefunden, dass vorne in der A-Säule keine Ablaufschläuche drin sind. Das mit der A-Säulenverkleidung ausbauen wäre der nächste Schritt, allerdings habe ich auch etwas Angst, dass etwas dabei kaputt geht. Am Wochenende war ich bei einer Vw Werkstatt in meiner Nähe und habe den Meister nach einem Rat gefragt. Er war sehr freundlich und hilfsbereit und zählte mir alles auf was dran sein ,,könnte“. Von verstopften Abläufen bis hin zu einem Bruch in der Dachkassette. Als ich ihm sagte, dass vorne keine richtigen Abläufe sind, war auch er etwas überfragt und meinte ,,Ja das kann von Modell zu Modell unterschiedlich sein“. Ich könnte mein Auto natürlich dort abgeben und er würde dann mal schauen was dran ist. Da dies ja nun eine Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen ist, bin ich etwas besorgt über den Betrag, den er mir in Rechnung stellen würde. Ich habe ihn nicht danach gefragt, aber kann mir schon denken, dass es nicht wenig sein wird, je nachdem was die Ursache ist. Sehe dies allerdings mittlerweile als letzte Lösung...möchte das Problem natürlich beheben! :(

      Neu

      Auseinanderbauen bei der Kälte hat natürlich ein erhöhtes Risiko, das etwas zu Bruch geht.
      Aber nen nasses Auto mit allen Folgen ist ev. noch schlechter je nach Menge des Wassers.
      Ich würde zumindest mal sicherstellen, dass die Abläufe hinten auch wirklich frei sind.

      Neu

      Alenaup welche Baujahr hast du? Oder hast du die Radhauschalen hinten?
      Wenn nein, solltest du die Wasserablaufslauche im Gumistopfen sehen.... dann nur Giesskanne mit Wasser nehmen und gucken.
      Auf meinen alten Fzg. waren nur Ende der ablaufschlauche zussamengeklebt und Wasser kann nicht fliesen nur hat getropft.

      Neu

      Nimm als allererstes die A-Säulenverkleidung ab, alles andere ist Rätselraten.

      Die ist geclipst und sitzt seeehr stramm.

      Sollte die Verkleidung zu bruch gehen, was mir bei ~6 Mal demontieren nicht passiert ist, kostet Ersatz auch nicht die Welt.