VW up Umbau (Reifen/Felgen/Federn)

      VW up Umbau (Reifen/Felgen/Federn)

      Moin,moin ! 8)

      Hier bin ich hoffendlich richtig mit meiner Geschichte.
      Somit fang ich noch mal von vorne an.

      Ich habe einen 4/5 türigen Serien up, der etwas breiter und tiefer werden soll.
      Einfach nur um noch mal zu sehen was geht und was heutzutage noch möglich ist.
      Und weil ich wegen Corona abends viel Zeit und Langeweile habe. Da kommt man dann auf so komische Ideen.
      Bevor ich angefangen habe bin ich zum Tüv, um zu berichten was ich machen will und wie es werden soll.
      Es gibt ja nichts schlimmeres, als etwas für viel Geld zu kaufen, was vorher schon zum tode verurteilt ist.

      Er hat dann gesagt : "Fang mal an, da bin ich ja mal gespannt". ;)

      Dateien
      • P1060556.JPG

        (330,79 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P1060557.JPG

        (316,96 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Michel
      :thumbup:
      ANZEIGE

      Wenn mein Thread hier an der falschen Stelle sein sollte, bitte ich die Admins ihn dahin zu verschieben, wo sie Ihn gerne hin haben möchten.
      Werde meinen Umbau wie gewünscht mit Bildern wärend der Umbaumaßnahmen hier posten.
      Ich habe einen Audi S8 mit 9x20 Rädern, wo die Felgen sehr pflegebedürftig sind.
      Also war der erste Weg für meinen up eine Felge zu finden, die sehr wenig Pflege benötigt um gut auszusehen.
      Das sollte auch die Frage beantworten, warum ich mir die Arbeit bei einem 60 PS Auto mache.

      Dateien
      • C2.JPG

        (310,26 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • F20.JPG

        (217,75 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Dann habe ich für mich entschieden, das ich diese Felge sehr pflegeleicht finde....

      Porsche Carrera Turbo in 7x17 ET 55 mit 25 mm Lochkreisadapterplatten. Ergibt dann also ET 30
      Den Seegen für vorne und hinten habe ich.

      Sieht vorne super aus, geht hinten aber gar nicht. (Mein Geschmack)
      Aber die Geschmäcker sind ja wie schon gesagt zum Glück verschieden.

      Dateien
      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Hier mal Bilder von vorne mit den 7x17 ET30
      Das sollte so ausreichen, damit wäre ich zufrieden.
      Die Kotflügelkante werde ich wohl etwas umlagen müssen.

      Dateien
      • Vorne 1.jpg

        (207,42 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Vorne 2.jpg

        (247,34 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Hier mal Bilder von hinten mit den 7x17 ET30
      Das Rad ist zu weit nach innen, damit wäre ich nicht zufrieden.
      Wäre vielleicht optimal, wenn man keine Karosseriearbeiten auf sich nehmen möchte.
      Aber wenn ich schon so einen Aufwand betreibe, dann will ich das auch richtig machen.

      Günstig wird das sowieso alles nicht, da muß man schon etwas Geld in die Hand nehmen.
      Aber wie sagt man, man lebt nur einmal und mitnehmen kann ich nichts.

      Dateien
      • u2.jpg

        (218,05 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • u3.jpg

        (284,92 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Auf die Karosserie arbeiten hinten bin ich mal gespannt :D

      Ich hab leider überhaupt keine Ahnung von Karosseriebau, stelle es mir aber nicht leicht vor den Up zu verbreitern, da hinten keine Bördelkante vorhanden ist und das Blech ja auch noch so 4-5 cm gerade verläuft.

      Rausziehen kann man das sicherlich, sollte halt nur nicht schäbig aussehen.

      Daher bin ich umso gespannter wie es am Ende aussieht :)

      Das ist ja das gute an der Geschichte, das nach innen keine Kante ist, die man umbördeln muß. :D
      Und das Seitenteil ist ja innen schön glatt, muß also nur nach aussen. Ist zumindest einfach gesagt. :whistling:
      Da ich das bei so einem Auto auch noch nicht gemacht habe, kann ich zu dem aussehen leider noch nichts sagen.
      Aber da mach ich mir erst mal noch keine Gedanken.

      Es gibt so einen Spruch bei VW : Funktion geht vor Optik. ;)

      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Hey Diego, wenn es was geworden ist und Dir das gefällt, dann kannst du gerne mal vorbei kommen. Dann biegen wir Deinen auch so zurecht.

      Danke Fabs, schönster A8 ever. Habe den Wagen seit über 15 Jahren. Und ich habe nicht vor Ihn weg zu geben.
      Habe damit schon eine Menge schöner Sachen erlebt. Und viele nette Leute mit kennengelernt.

      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      So, kann weiter gehen. :D
      Gestern abend noch die richtigen Felgen bekommen.
      Und gerade mal am Auto montiert um zu sehen, ob sie meinen Erwartungen entsprechen. :rolleyes:

      Hmm, ist schon ein Unterschied zu der 7ner Felge.
      Und die 9ner sieht schon ziemlich wuchtig aus.
      Na egal, jetzt ziehe ich das durch, Reifen bestellen und Felgen müssen zum Lackierer. :thumbsup:

      Und dann geht es weiter............

      Dateien
      • 9x17 1.jpg

        (165,22 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9x17 2.jpg

        (196,28 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9x17 3.jpg

        (146,36 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Michel
      :thumbup:
      ANZEIGE

      Felgen gehen morgen zum Lackierer, mal sehen wie lange er braucht.
      Soll ja auch vernünftig verden.

      Und für diese Nabendeckel habe ich mich entschieden, gibt da ja viele verschiedene Ausführungen.

      Werde Euch berichten wie es weiter geht.
      Spannend wird es wenn, gebördelt wird.
      Da bin ich selber mal gespannt.

      Dateien
      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Da hat der Herr von Tüv nicht von gesprochen. Er sagte wohl was von einer Linie, die ich mit denken soll.
      Eine Linie Horizontal von der Nabe nach oben anzeichnen, dann 13 cm nach links und rechts.
      Dieser Teil sollte abgedeckt sein.
      Wenn das tatsächlich nicht reichen sollte, dann muss ich mir ggf. noch was einfallen lassen.

      Gruß
      Michel
      :thumbup:

      Da entscheidet eh jeder Prüfer anders...
      Den einen reicht die Lauffläche, der nächste will den ganzen Reifen abgedeckt haben.

      Der eine will nur oben, der andere 35° nach vorne und hinten.....

      Dann unterscheidet sich auch noch das EU Recht vom deutschen Recht und das Wirrwarr ist perfekt ;)

      Prüfer vorher fragen ist der einzig sichere Weg....

      LocoFlasher schrieb:

      Dann unterscheidet sich auch noch das EU Recht vom deutschen Recht und das Wirrwarr ist perfekt ;)


      Das gibt es kein Wirrwarr.
      Spätestens seit 2009 haben alle Autos eine EU Typengenehmigung. Da musste die EU Richtlinie ins nationale Recht umgesetzt werden. Und somit muss der Reifen abgedeckt sein, nicht nur die Lauffläche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Takler“ ()

      Michel S8 schrieb:

      Da hat der Herr von Tüv nicht von gesprochen. Er sagte wohl was von einer Linie, die ich mit denken soll.
      Eine Linie Horizontal von der Nabe nach oben anzeichnen, dann 13 cm nach links und rechts.
      Dieser Teil sollte abgedeckt sein.
      Wenn das tatsächlich nicht reichen sollte, dann muss ich mir ggf. noch was einfallen lassen.

      Musste halt noch Spritzlappen hin machen hinten :D:D:D

      Stell ich mir aber auch schon geil vor. :P
      upi tiefer breiter mit Spritzlappen :thumbsup:


      Hab ich bei meinem Anderen auch gemacht als ich von 215er auf 265er gewechselt hab und noch 33er Spurverbreiterungen pro Seite verbaut hab :thumbsup:
      Wollte der bei der Abnahme aber nicht unbedingt sehen, dem genügte der direkte senkrechte Blick von oben auf's (nicht sichtbare) Profil

      Die 13 cm ist wohl die deutsche Regelung, auf Nabenhöhe ist nötig, um die EU-Zulassung zu bekommen und somit relevant für die OEMs.

      Mit dem TÜV vorher fragen kann auch leider ins Auge gehen. Bin ich schonmal richtig mit reingeflogen.
      Wenn man also sicher gehen will, muss man selbst recherchieren.

      Bin wegen schlechetr Verfügbarkeit von wirklich guten Ganzjahresreifen in den vorgesehenen Größen extra vorher mit dem Auto hin und der Felge und habe gefragt, ob ich Reifen X (genaues Modell) ohne Tachoanpassung dafür kaufen kann vorbehaltlich der Freigängigkeit. Alles kein Thema, die Felge sei etwas schmal (Absicht, da ich keinen Bock auf Bordsteinkratzer habe und Optiktuning. Da würde wohl nicht die volle Gewichtsfreigabe gelten, was bei dem leichten Auto egal sei.

      Wie ich dann mit den montierten Reifen gekommen bin, wurde die Freigängigkeit getestet und dann fiel auf, dass der Markenreifen leider keine abgestufte geringere Gewichtsfreigabe für die 1/2 Zoll schmalere Felge hatte als für den Reifen vorgesehen. Leider übersehen...

      Also durfte ich die nicht bestandene Abnahme zahlen und jetzt illegal rumfahren.
      Naja, legal, illegal, scheißegal. Und da keine Prolloptik, interessiert es bei der HU auch niemanden...