Lösung für Transport E-Bike gesucht oder Wechsel auf Klapprad.

      Lösung für Transport E-Bike gesucht oder Wechsel auf Klapprad.

      Hallo,

      ich suche eine Lösung für mein Fahradproblem.

      Ich habe ein 29-Zoll E-MTB mit Umbau zum Treckingrad da ich gesundheitsbedingt eher Rad statt Waldwege fahren, Gewicht ohne Akku ca. 25kg.

      Im MII lässt sich das Rad im Innenraum nicht transportieren, selbst mit ausgebauten Rädern ist es eine elendiges Rumgefriemele.

      Ich sehe drei Wege:

      1. Abhängerkupplung, finde ich eher nicht so schön, Kosten für Kupplung/Einbau und Träger denke ich ca. € 1.250,00
      2. Dachgepäckträger, von den Kosten günstiger als 1. aber ich habe bisher noch keinen Träger für die schweren E-MTB gesehen.
      3. E-MTB verkaufen und E-Klapprad kaufen, das würde auf alle Fälle in den Kofferraum passen, von den Kosten auf dem Level von 1.

      Was nutzt ihr für den Radtransport mit den kleinen Kisten ;) ?

      Waldpapa

      ANZEIGE

      Ich habe dieses Faltrad.
      Das passt ziemlich gut in den Kofferraum, viel Spielraum ist dann da aber auch nicht mehr.
      Du wirst ein schweres ebike wahrscheinlich auch nicht alleine auf Dachgepäckträger gehievt bekommen.
      Für kleineres Geld kannst du dir auch ein Paulchen kaufen. Dann könntest du immerhin dein Rad behalten.
      Für den Mii kostet der auch nur die Hälfte von dem für den up.

      Hallo,

      @Mistzwerg, Danke für die Info mit dem "Paulchen" den hatte ich mir schon mal angeschaut aber irgendwie fehlt mir das vertrauen dazu.
      Ja der Platz ist knapp für ein Klapprad. Ohne "E" passt ein Tern D8 rein, mit "E" muss ich es bei umgeklappten Sitzen reinlegen was durch den variablen Ladeboden auch passt. Ein NCM London+ wäre dann eh meine Wahl

      Waldpapa

      @UPtotheroots, ja das geht auch nur ist es ein elendes Gefrickle. Ich habe Ein E-Bike mit Motor im Hinterrad, 1. das Anschlusskabel ist nervig zu De- und Montieren, kein Schnellspanner an der Achse. Der Gepäckträger und die Schaltung leiden jedes mal und ich mit :-). Scheibenbremsen... oft vergesse ich die Abstandshalter....

      Dem Paulchen und seinen Namenlosen Brüdern kannst du eigendlich vertrauen, wir haben früher mit dem regelmäßig 3 Rennräder zu irgendwelchen RTFs und Euro Cups aber auch nach Norwegen zur Starken Proven oder zum Samson etc gefahren. Nie eins verloren und auch nie eine Scheibe geknackt oder so. Musst nur mit Schaumstoffisolierung für Heizungsrohre die einzelnen Räder Gegeneinander vor dem Scheuern durch Vibration schützen. Und Spritfreundlicher als ein Dachträger ist das ganze auch noch. Nicht so gigantisch wie früher beworben , es ist doch schon ein Mehrverbrauch da aber 1-2 Liter als ein Dachträger aufm Twingo auf jeden Fall.

      ...mein rennrad bekomme ich auch in den UP lediglich vorderrad kommt raus und der beifahrersitz wird
      nach vorne geschoben.

      bei nem E-Mountainbike käme für mich nur die lösung mit anhängerkupplung infrage !

      GTI!UP "Gottfried" - Pure White - Panoramadach - Drive Pack Plus - Composition Phone - Maps & More Dock - Climatronic - Beats - Heckemblem entfernt, Pedalkappen, H&R Spurverbreiterung 26/32, VW-Emblem und Chromringe vorne foliert, Carbon-Design Spiegelkappen
      + einen Zwilling davon in Dark Silver - "Gustav" :D

      Hallo,

      ​Mein Rennrad passt locker rein . Deine beste Lösung ist wohl ein E-MTB mit Mittelmotor zu kaufen. Da sind die LR easy raus
      ,

      am Wochenende habe ich die erste Runde mit dem E-MTB gemacht und es hat mich angelächelt und meinte: "Verkauf mich nicht" ;) und es hat Recht.

      Das Gefrickle mit dem Dachträger oder Paulchen oder Anhängerkupplung mag ich nicht.
      Ich werde noch zusätzlich eine Klapprad anschaffen, das passt definitiv ins Auto ohne Gefrickle und sollte die Bedürfnisse erfüllen.

      Danke für die Hilfe und Tipps
      Waldpapa

      Hey Waldpapa,

      ähnlich wie du stand auch auch vor der Entscheidung.
      Bei mir war es ein MTB was alle paar Tage transportiert werden musste.

      In meinem früheren Auto habe ich es immer reingequetscht... natürlich auch mit dementsprechenden Folgen
      Daher habe ich mich beim Up! für die AHK + Träger Variante entschieden

      Hier im Forum gibts noch mehr Infos dazu: Whats Up! Bros (Up! TSI 1/2)

      Kurz und knapp: Ich habe es keinen Tag bereut!

      Gruß Luca

      Waldpapa schrieb:

      NCM London+

      Das NCM ist doch viel zu schwer. Meins hat 18kg und ich möchte definitiv nicht noch 5kg mehr durch die Welt wuchten ;)
      ANZEIGE

      Um das nochmal hoch zu holen...
      Gibt es noch andere Varianten ohne AHK für E-Bikes?
      Würde gerne mein 25 kg schweres Kalkhoff plus das normale Fahrrad meiner Frau transportieren, ohne alles zerlegen zu müssen

      Ich denke nicht, dass ich hier alleine bin, wenn ich sage, das auch der Preis ein Kriterium darstellt...

      Gruß
      Markus

      Michel S8 schrieb:

      Immerhin günstiger als ne AHK

      Ich weiß nicht ob 535,90 noch so günstig sind, dafür kann man schon eine AHK mit Eintragung montiert bekommen (glaub ich)
      Ich wusste aber auch nicht das es diese Heckklappenträger in so einer guten Ausstattung gib,t in den 90gern als die glaube ich aufkamen, gab es die noch für ca 150DM inklusive ein paar Meter Rohrisolierung aus Schaumstoff
      zum selber zuschneiden. Zumindest aus dem Koffersraum des fliegenden Händlers deines Vertrauens am ende der RTF, oder bei Bornemann wenn du schnell genug sprechen konntest bei der Bestellung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „rp46055“ ()

      Michel S8 schrieb:

      Hier schon mal drüber nachgedacht ?
      Für mich absolutes nogo. Aber ne Möglichkeit.
      Habe jetzt auch nicht gesehen wieviel Kilo er tragen kann.

      Paulchen Fahrrad Heckträger Montage an der HeckklappePaulchen Grundträger für Seat Mii Bj. 11/2011 bis ...


      Also ich kenne die Qualität der Träger nicht, aber ich habe bis vor einem Jahr neben dem Laden von "Paulchen Heckträger" gewohnt in Hamburg. Ich fand die Firma wirkte einfach von außen nicht so richtig hochwertig. Sehr runter gekommenes gelände und Firmengebäude, und haben sich nicht Mal um Winterdienst gekümmert. Wirkte auf mich so, als würden sie sparen wo es nur geht. Das muss aber wie gesagt nicht unbedingt etwas über die träger Aussagen!