Standheizung für 2017er Up! TSI

      Standheizung für 2017er Up! TSI

      So wie es aktuell aussieht muss ich den kommenden Winter erstmals ohne Garage bestreiten - der einzige wirkliche Nachteil meines diesjährigen Umzuges :/

      Scheibe abdecken stört mich nicht, kalter Innenraum stört auch nicht, aber über Wochen/Monate täglich mit
      einem durchgefrorenen Motor starten möchte ich dem kleinen TSI nicht zumuten, da er schon genug leisten muss.

      Habt ihr relativ aktuelle Informationen bzgl. Standheizung beim Up! TSI in Verbindung mit Climatronic?

      Laut einiger älterer Beiträge wurde dies immer wieder als problematisch beschrieben.

      Welcher Hersteller bietet verlässliche Technik? ..oder gibt es irgendwo nennenswerte Aktionen bzw. Rabatte?

      ANZEIGE

      Wir haben in unseren Leon vor einem Jahr eine Standheizung von Webasto einbauen lassen. Und das funktioniert in dem Auto perfekt. Wie das mit dem up! ist, kann ich dir aber leider nicht sagen.
      Ich hätte auch eine Eberspächer genommen, aber die entsprechende Werkstatt hatte sich bei mir nach meiner Anfrage nicht zurückgemeldet und so wurde es eine Webasto. Für die Rabattaktion bist du vielleicht schon zu spät dran (die sind oft im Sommer), schau doch einfach mal bei Webasto rein: Webasto Standheizung fürs Auto suche dir einen Händler in deiner Nähe aus und der kann dir das mit den Aktionen auch sagen.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Habe eine Webasto in Verbindung mit der climatronic verbauen lassen.
      Da ich zu unterschiedlichen Zeiten in der Früh aufbreche, fiel die Wahl zur Ansteuerung der Standheizung auf die Funk Fernbedienung.

      Funktioniert sehr gut.
      Am Vorabend gilt es nur die Temperatur entsprechend ein zustellen.

      Achtung, aktuelle Standheizungen wärmen in der Regel nicht mehr den Motorkühlkreislauf vor und wenn überhaupt, dann als letztes.

      Also genau die Konstruktion anschauen, wenn es um die Motorvorwärmung geht.

      Wenn aber Strecken gefahren werden, die lang genug sind, um überhaupt regelmäßig die Standheizung nutzen zu können, dann dürfte gerade bei dem kleinen Motor mit integriertem Krümmer die Motovorwärmung bei unserem milden Klima kaum ein Faktor sein, der spürbar an der Motorlebensdauer zehrt.

      Danke für eure Antworten.

      Dann werde ich diese Woche mal einen Webasto-Händler (Bosch-Service-Werkstatt) zwei Ortschaften weiter besuchen und mal schauen ob der was interessantes anbieten kann.

      Steff schrieb:

      Habe eine Webasto in Verbindung mit der climatronic verbauen lassen.

      Wann hast Du Dir die Standheizung einbauen lassen und was hat Dich die Angelegenheit gekostet?

      gato311 schrieb:

      ...dann dürfte gerade bei dem kleinen Motor mit integriertem Krümmer die Motovorwärmung bei unserem milden Klima kaum ein Faktor sein, der spürbar an der Motorlebensdauer zehrt.

      Bin mir jetzt nicht ganz sicher wo Du "mildes Klima" einsortierst, aber wir hatten Anfang 2018 -27,5 Grad in der Spitze und auch zweistellige Minustemperaturen über Wochen sind in unserer Region keine Seltenheit.

      ..und da reden wir noch nichteinmal von der sozialen Kälte, die da noch obendrauf kommt :D

      Ich finde "spürbar" ist relativ - wenn z. B. der Lader bei 50tkm die Segel streicht werde ich nicht feststellen können, in welcher Größenordnung die Kaltstartphasen (die m. E. nach den höchsten Verschleißanteil haben) ihren Teil dazu beigetragen haben.

      Naja, ich denke nicht, dass bei standheizungsgeeignetem Fahrprofil vor 200000 km der Lader die Segel streicht.

      Meine Frau hat auch ne Standheizung, kann sie aber nur während der Fahrt zum Zuheizen nutzen, da sonst auf Dauer nach 3-4 Tagen Nutzung die Batterie platt ist bei Ihrem Nutzungsprofil.

      Auf wieviel m Höhe wohnst Du denn?
      Wir hatten in Hamburg letztes Jahr mit viel Glück mal nen paar Tage -1 Grad. Klar, gibt natürlich auch Jahre, wo es kälter ist.

      Hier mal was zur Nutzung/ standhaftigkeit der Batterie. Ich habe auch eine im Citigo allerdings ohne Klimaautomatik. Habe sie direkt beim kauf vor 4 Jahren einbauen lassen. Ich nutze sie sobald die Aussentemperaturen unter 7°C gehen. Ich starte sie mit der Fernbedienung ca. 15min vor Abfahrt. Ich fahre danach 12km, ca. 20-30min zur Arbeit je nach Verkehr und nach Arbeit das gleiche Spiel. Der Citigo wurde in den 4 jahren selten mal weiter bewegt also kaum möglichleit die Batterie mal ordentlich zu laden. Ich habe immer noch die erste Batterie und das ist die kleine da ich kein Start/Stop habe.

      Jetzt nach 4 jahren wurde mir allerdings bei der letzten Inspektion gesagt das die Batterie nicht mehr die Beste ist. Allerdings kann man das beheben ohne einen Neukauf. Betterie 1x komplett entladen und danach wieder aufladen sollte das Problem lösen laut Werkstatt. Im Moment hab ich noch keine Startschwierigkeiten und nutze die Standheizung auch wieder fleißig.
      Laut Hersteller sollte es reichen wenn man sich daran hält Laufzeit der Standheizung = Fahrzeit danach.

      Gruß Mike

      Wann hast Du Dir die Standheizung einbauen lassen und was hat Dich die Angelegenheit gekostet?[/quote]
      _____________________
      Hatte das Glück das ein Boschdienst um die Ecke Erfahrungen mit dem Einabu von Standheizungen hat.
      Den Einbau hatte im im Spätsommer 2018 ausführen lassen.

      Musste ein Tag auf den Up verzichten.
      Meine, das ich im Rahmen eines Angebotes etwas um 1500€ bezahlt hatte.

      Gruß
      Steff

      ANZEIGE

      Die ist in unserem 4. Wagen, einem Daihatsu Cuore (mit Automatik, Klima, Fensterheber usw.). Der 2004er Wagen wurde vor ca. 6 Jahren für 2700 Euro gebraucht gekauft und hatte die Standheizung schon. Hätte ich wegen des Fahrprofils auch nicht eingebaut.

      Wir hatten Standheizungen bisher nur in diversen 5er BMWs ab Werk. Ab E60 heizte die schon nicht mehr den Kühlkreislauf vom Motor mit.

      Im Mii hatte ich es gelassen, weil es damals angeblich nicht ging in dem Erdgasauto (sicher Schmuh). Mittlerweile habe ich auch eine Garage für das Auto, wo ich es in kalten Nächten parken kann.

      P.S.
      Achso, meintest wen anders (verunglückter Quote). Egal, ich lass mal stehen, was ich oben geschrieben habe.

      Um die Batterie mache ich mir keine Sorgen, Strecken unter 10km versuche ich zu vermeiden und die BAB wird ebenfalls regelmäßig genutzt.

      gato311 schrieb:

      Naja, ich denke nicht, dass bei standheizungsgeeignetem Fahrprofil vor 200000 km der Lader die Segel streicht.

      Kurzversion: mehr Ladedruck = mehr Verschleiss

      200tkm sind in meinem Fall auch mit entsprechender Pflege recht unwahrscheinlich für den kleinen Serienlader ;)

      gato311 schrieb:

      Auf wieviel m Höhe wohnst Du denn?

      Aktuell ca. 350m ü. d. M..

      Revolution schrieb:

      Aktuell ca. 350m ü. d. M..


      Dat is ja nix - ich leg nochmal über 100 Meter drauf - aber -27°C hatten wir schon lange nicht mehr. Klingt so nach Harz ...

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Frosch schrieb:

      Revolution schrieb:

      Aktuell ca. 350m ü. d. M..


      Dat is ja nix - ich leg nochmal über 100 Meter drauf - aber -27°C hatten wir schon lange nicht mehr. Klingt so nach Harz ...


      Und ich nochmal 150 m : das Navi springt bei der Höhenanzeige immer exakt vor unserem Haus auf 600m

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      In der Region ist mein Vater geboren, also genauer gesagt in Aue oder war`s Auerbach?

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz