Geräusche Vorderachse

      Geräusche Vorderachse

      Mir sind in letzter Zeit bei meinem TSI (Kilometerstand ca. 25.000) Geräusche an der Vorderachse aufgefallen.

      Zu hören sind diese, wenn das Fahrwerk schlagartig einfedern muss wie zum Beispiel bei abgesackten Kanaldeckeln, Schlaglöchern oder sehr unebenen Fahrbahnen. Es tritt bisher sowohl bei langsamer Geschwindigkeit als auch bei Landstraßentempo auf. Zum Lenkeinschlag konnte ich auch keine Abhängigkeit feststellen, es tritt sowohl in Kurven als auch bei Geradeausfahrt auf und hört sich immer gleich an. Ich würde das Geräusch als ein dumpfes, dunkles Quietschen bezeichnen welches einmal im Moment des Schlags von der Fahrbahn auftritt. Verordnen kann ich es nicht weiter, außer, dass es eben von vorne kommt. Es tritt sowohl wenn man mit dem linken als auch mit dem rechten Rad über das Hindernis fährt auf. Es ist nicht besonders laut, wenn man etwas lauter Musik hört also schon nicht mehr zu hören. Zu spüren, dass etwas lose oder ausgeschlagen ist, ist in dem Moment des Geräusches nichts (was mich auch wundern würde bei dem Kilometerstand).

      Ich würde es aktuell also eher als Komfortproblem einordnen und wollte deshalb, bevor ich zum Händler fahre wo mich dann eh erstmal der Vorführeffekt bestraft, hier nachfragen, ob das auch jemand hat oder hatte?

      Vielen Dank :thumbup:

      ANZEIGE

      Mein Sauger mit 178000 km hatte immer mal wieder Phasen, wo irgend ein Lager am Querlenker rechts beim Ausfedern zeitweise gequietscht hat. Da kam mal und ging.
      Da war nix ausgeschlagen. Es ging sofort weg für ein paar Tage bis Wochen, wenn man mit Fett an die Buchsen gegangen ist. Ging aber auch manchmal von alleine weg.

      Habe jetzt aber gerade nen neuen Querlenker rechts, weil mit einer da reingefahren ist. Insofern ist die Langzeitbeobachtung jetzt für die rechte Seite nicht mehr gegeben. Momentan ist Ruhe.

      Danke schon mal für die Antwort. Dieses Geräusch konntest du aber sicherlich auch im Stand reproduzieren oder?

      Ich bin mit der Suche aktuell noch nicht weitergekommen, da das Problem wirklich nur bei Schlägen im Fahrwerk auftritt. Falls ich mal eine geeignete Stelle finde werde ich versuchen öfters drüber zu fahren und näher zu lokalisieren. Von Außen im Stand ist das Geräusch absolut nicht reproduzierbar. Auch mit zwei Mann kann man am Auto rütteln wie man will, es bleibt ruhig.

      Schmier mal da in die markierten Zwischenräume etwas Fett hinein, am besten Wasserabweisendes welches das Gummi nicht angreift (z.B. Lithiumfett)
      Am besten bekommst du das Fett rein, wenn du die Querlenker ausbaust, ansosten vielleicht mit einer Spritze.
      Oft kommt es zu merkwürdigen Geräuschen, wenn die 2 Gummiteile beim einfedern gegeneinander reiben.

      Dateien

      Gruß Robin :)

      Vielen Dank für eure Antworten.
      Ich habe nun erstmal mit der einfachsten Variante begonnen und etwas Silikonöl auf die Gummis vom Stabi und Querlenker (besonders auf die gezeigte Stelle) gesprüht. Vielleicht kann ich es dann weiter eingrenzen.

      Leider ist das Geräusch schwer reproduzierbar und so gestaltet sich die Suche sehr mühselig.

      Also das Silikonöl hat nichts gebracht. Das Geräusch war immer mal wieder da.

      Leider habe ich noch keine Stelle gefunden, an der ich das Geräusch reproduzierbar erzeugen kann. Mittlerweile habe ich die Bremse im Verdacht.

      Hier [Exeo 3R] Quietschen Vorderachse - seatforum - Community für SEAT-Fans wurde etwas beschrieben, was ganz gut zu meinem Geräusch passt. Dort heißt es, dass der Bremssattel oder die Beläge Spiel haben und dadurch Geräusche erzeugen, entweder durch die Bewegung in den Belagführungen oder durch Anschlagen der Beläge an die Kanten der Bremsscheibe. Eine wirkliche Lösung gab es nicht.

      Die Beschreibung passt ganz gut zu dem, was ich bisher "erhören" konnte:

      - Gebremst ist mir das Geräusch noch nicht aufgefallen.
      - Wenn ich mit dem linken Rad durch ein Schlagloch fahre kommt das Geräusch auch von links, wenn ich rechts durch fahre von rechts und deutlich leiser.
      - Wenn ich mit offenem Fenster fahre hört sich das Geräusch sehr "nah" an, also sehr weit außen am Fahrzeug. Aber das ist mit Schall und Reflektionen ja immer so eine Sache..
      - Und zu guter letzt habe ich das Geräusch in schwächerer Form auch schon beim erstmaligen Bremsen beim rückwärts fahren nach einer Vorwärtsfahrt gehabt. Ich meine damit nicht das metallische "Klacken" der Beläge, wenn diese an die obere Belagführung knallen! Leider lies sich nichtmal diese Situation durch mehrmaliges Vor- und Zurückfahren reproduzieren :(

      Sollte es die Bremse sein, bin ich wohl machtlos. Eventuell gibt es sich auch wieder mit fortschreitendem Verschleiß..

      Momentan hätte ich auch Lust, die Bremse vorne, auch im Hinblick auf die Rubbelproblematik aus dem anderen Thread, neu zu machen... Es interessiert mich schon, ob dann beide Probleme (erstmal...) verschwunden sind :D

      Tut mir wirklich Leid für dich, dass bisher noch nichts gefunden wurde.
      Einzig gäbe es halt noch die Möglichkeit alle Gummilagerungen der Vorderachse mal etwas zu fetten.

      Was eventuell zur Reproduzierung des Geräusches helfen könnte wäre ein Stoßdämpfertest beim Tüv.
      Ist eigentlich kostenlos und mit ein wenig Glück, kann man dann neben dem Auto mal etwas genauer schauen und hören.
      Ich kann mir eigentlich nur unschwer vorstellen, dass die Bremse bei Schlägen Geräusche macht. (Bin aber natürlich auch nicht allwissend :) )

      Grüße
      LocoFlasher