Citigo e iV

      Citigo e iV

      Nicht mehr lange und er kommt ;)

      Der Citigo e iV

      [quote]​
      Citigo e iV: .....Der City-Stromer wird von einer E-Maschine mit 61 kW angetrieben. Das Drehmoment beträgt 210 Nm. In 12,5 Sekunden spurtet das kleine Elektroauto von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Die Batterie besteht aus 168 Zellen und kommt auf eine Kapazität von 36,8 kWh. Mit dieser soll eine Reichweite von bis zu 265 km nach WLTP möglich sein. Der AC-Ladevorgang bis 80 Prozent dauert mit dem 7,2 kW Onboard-Charger gute 4:08 Stunden. Schneller geht es an einem 40-kW-Gleichstromlader mittels CCS. In diesem Fall dauert der Ladevorgang bis 80 Prozent rund eine Stunde. Die technischen Systeme kennen wir allesamt aus dem VW-Baukasten. Während bei der Ausstattungsvariante Style die CCS-Ladeoption und das AC-Ladekabel serienmäßig dabei sind, werden diese bei der Variante Ambition nur optional angeboten.....[/quote]

      ANZEIGE
      ŠKODA CITIGOe iV

      ŠKODA CITIGOe iV 6. 8. 2019 Der CITIGOe iV ist ŠKODAs erstes vollelektrisches Fahrzeug.

      Mit einer Länge von 3.597 mm ist der elektrische City-Flitzer perfekt für die Stadt geeignet.




      Škoda Citigo e iV startet in Deutschland bei 20.950 Euro - electrive.net 10.09.2019 - 13:54

      Škoda hat jetzt für den bereits im Mai präsentierten rein elektrische Citigo e iV den Preis genannt: Der Basis-Listenpreis beträgt in Deutschland 20.950 Euro.

      Bestellt werden kann der elektrische Kleinstwagen ab dem 20. September.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Und leider kein Schiebedach lieferbar ...

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Frosch schrieb:

      Und leider kein Schiebedach lieferbar ...

      Ja, das stimmt. Könnte aber eventuell mit dem Gewicht desgleichen zu tun haben. Trotzdem bin ich überrascht, dass sogar 185er Bereifung in 16" angeboten werden. Das Schiebedach hatte ich bei meinem jetzigen Citigo auch schon weggelassen, aus Sorge, dass es anfangen könnte zu klappern. Und jetzt, klappert und hupt es auch ohne eben dieses, aus allen Ecken meines Fahrzeugs ;( Das kannte ich so nicht vom ersten Citigo.

      Mein Händler hat was gut zu machen :totlach: deswegen so die ersten Gedanken zum E-Citigo meinerseits. Wobei mir bei einer effektiven Reichweite (je nach Witterung) von ca. 150 Kilometer pro Ladevorgang, sich schon ein wenig die Nackenhaare aufstellen. Aber, es ist auch eine große Portion Neugierde dabei und wenn dann noch 100% Grünstrom und "Tanken" zu Schwachlastzeiten dazu kommt, wird man schnell zum "Grinch" :grins:

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Ich habe heute diesen Artikel gelesen und bin froh, dass bei uns in den nächsten Jahren keine Neuanschaffung ansteht: elektromobilitaet-elektroauto-ladesaeule-infrastruktur-verkehrswende

      150 Kilometer Reichweite? das reiht mir noch nicht einmal als Zweitwagen ... und dann habe ich noch nicht einmal eine Lademöglichkeit zuhause oder am Arbeitsplatz. Muss ich dann nach 10-12 Stunden arbeiten noch auf dem Heimweg an der Ladesäule vorbei, den Grill neben dem Auto aufbauen, um während der Essenszubereitung das Autoam Bahnhof (bei uns der derzeit gefährlichste Platz der Stadt) laden zu können?

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Ob sie das mal schafft...?

      Merkel verspricht eine Million Ladestationen für E-Autos | meta.tagesschau.de

      Vor Auto-Gipfel Merkel verspricht eine Million Ladestationen

      Stand: 03.11.2019 12:09 Uhr

      Beim Thema E-Mobilität klaffen Wunsch und Wirklichkeit in Deutschland weit auseinander.
      Kanzlerin Merkel wirbt vor dem morgigen Auto-Gipfel für die Mobilitätswende - und verspricht eine Million Ladestationen bis 2030.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Bisher haben sie immer eine Million Autos haben wollen bis 2030.
      Jetzt sind se schon mit einer Million Ladesäulen zufrieden ....

      Das Konzept des E-autos funktioniert für den durchschnitlichen Stadtbewohner in seiner Mehrfamilienhaus - Mietwohnung trotzdem nicht. Wo soll er sein Auto anhängen?
      Auf dem Land sieht das anders aus.

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      Huia schrieb:

      Das Konzept des E-autos funktioniert für den durchschnitlichen Stadtbewohner in seiner Mehrfamilienhaus - Mietwohnung trotzdem nicht. Wo soll er sein Auto anhängen?


      Also in Bayern sind bei Mehrfamilienhäusern und Einfamilienhäusern pro Wohneinheit mind. 1 Stellplatz vorgeschrieben. Da kann man doch prima auch ne Ladestation/Wallbox draufsetzen.

      BayGaV-ANL_1?AspxAutoDetectCookieSupport=1

      Im Altbestand wirds natürlich etwa schwieriger. Aber mit mehr Bewohnerparkplätzen und damit verbundenen Gebühren, sollte man auch einige Ladesäulen bauen können. Warum wird in Deutschland eigentlich immernoch so viel Parkraum für lau zur Verfügung gestellt? Subventionierung de Individualverkehrs in deutschen Städten, das kann doch aber nicht das Ziel sein.
      ANZEIGE

      So ein Crashtest wünsche ich mir von einem Skoda Citigo iV oder Seat Mii Electric oder VW-eUp.

      Dekra-Elektrocrashtest: Flammenloses Inferno - 12.11.19

      Brandsicherheit von E-Autos unter Extrembedingungen getestet



      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Ich vermute ein anderes Ergebnis, wenn der Mast von der Seite eintritt, denn dort werden dann Akkupacks in Mitleidenschaft gezogen, was von vore so nicht geschieht ;)

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Hmmm, jetzt wollte ich den Artikel nochmal lesen, jetzt will er aber Geld von mir ....
      Ich wollte nämlich zu @Frosch s Theorie bzgl. den Akkus anmerken, dass ich im Artikel gelesen habe, dass die Akkus auch durch den Frontaltreffer in Mitleidenschaft gezogen waren, aber trotzdem nicht gebrannt haben.
      Die Feuerwehr hat dann dort ein Rohr seitlich in die Akkus getrieben und "künstlich" einen Brand verursacht, den sie dann durch das Rohr wieder gelöscht haben. Jungs mit Spieltrieb halt ...

      Kann es jetzt aber nicht mehr überprüfen .....

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      Huia schrieb:

      Hmmm, jetzt wollte ich den Artikel nochmal lesen, jetzt will er aber Geld von mir ....
      Ich wollte nämlich zu @Frosch s Theorie bzgl. den Akkus anmerken, dass ich im Artikel gelesen habe, dass die Akkus auch durch den Frontaltreffer in Mitleidenschaft gezogen waren, aber trotzdem nicht gebrannt haben.
      Die Feuerwehr hat dann dort ein Rohr seitlich in die Akkus getrieben und "künstlich" einen Brand verursacht, den sie dann durch das Rohr wieder gelöscht haben. Jungs mit Spieltrieb halt ...

      Kann es jetzt aber nicht mehr überprüfen .....

      Ja, so hatte ich es auch verstanden. Deswegen hat die Feuerwehr ja auch mit Vorsatz noch ein Rohr in den Akku getrieben.

      Trotzdem wird sich das Ergebnis vermutlich nicht auf die "Drillinge" übertragen lassen.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Ok, ich bin positiv überrascht: Crashtest der Dekra: E-Autos so sicher wie Verbrenner-Modelle - auto motor und sport

      Mir stellt sich die Frage, wie Nissan das hinbekommen hat.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Regierung macht den Weg frei für bessere E-Förderung

      Regierung macht den Weg frei für bessere E-Förderung

      Beschlüsse des Autogipfels werden umgesetzt 18.11.19 | Autor: dpa

      Autofahrer können sich auf eine höhere Prämie beim Kauf von Elektrofahrzeugen einstellen. Das Bundeskabinett brachte am Montag eine milliardenschwere stärkere und längere staatliche Förderung der Elektromobilität auf den Weg. Die bereits bestehende Prämie für den Kauf von E-Autos wird bis Ende 2025 verlängert. Künftig soll es auch eine Kaufprämie für junge Gebrauchtfahrzeuge der Fahrzeughersteller bei der sogenannten Zweitveräußerung geben – dabei handelt es sich um Firmen- und Dienstwagen.

      Zudem sollen deutlich mehr Ladestationen aufgestellt werden. Die Maßnahmen wurden bereits vor zwei Wochen bei einem Spitzentreffen von Politik und Autoindustrie beschlossen. Ein flächendeckendes Ladenetz gilt als zentrale Voraussetzung für den Erfolg der E-Mobilität.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Serienfertigung des batterieelektrischen ŠKODA CITIGOe iV gestartet

      Serienfertigung des batterieelektrischen ŠKODA CITIGOe iV gestartet - 20. November 2019

      › Innovativer Vorreiter: CITIGOe iV ist erstes rein batterieelektrisches Modell von ŠKODA
      › Perfektes Stadtauto: fünftüriger Kleinstwagen ist wendig, emissionsfrei und innen geräumig
      › Flinker Stromer: Lithium-Ionen-Batterie mit 32,2 kWh speist 61-kW-Motor und ermöglicht eine praxisnahe Reichweite von bis zu 260 Kilometern

      Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO geht den nächsten Schritt auf dem Weg zur Elektrifizierung der Modellpalette: Heute lief im Volkswagen Werk in der slowakischen Hauptstadt Bratislava der erste CITIGOe iV* vom Band. Der emissionsfreie Stadtflitzer ist das erste batterieelektrische Modell der Marke. Der Fünftürer erzielt eine praxisnahe Reichweite von bis zu 260 Kilometer und begeistert dabei mit hohem Drehmoment und dynamischen Fahrleistungen.

      Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, sagt: „Mit dem Produktionsstart des CITIGOe iV erreichen wir einen neuen Meilenstein in der Historie von ŠKODA AUTO: Er ist das erste batterieelektrische Modell unserer Marke und überzeugt mit vielen praktischen Vorzügen sowie einer sehr hohen Fertigungsqualität.“ Der batterieelektrische CITIGOe iV wird im Volkswagen Werk in der slowakischen Hauptstadt Bratislava gefertigt. Hier feierte er am 23. Mai dieses Jahres während der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft auch seine Weltpremiere.

      Als Energiespeicher besitzt der emissionsfreie Stadtflitzer eine Lithium-Ionen-Batterie mit 32,2 kWh nutzbarer Nettokapazität. Sie speist einen 61 kW (83 PS) starken Elektromotor, dessen hohes Drehmoment von 212 Nm schon beim Anfahren zur Verfügung steht. Der frontgetriebene CITIGOe iV spurtet in 12,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, den Zwischensprint von 60 auf 100 km/h bewältigt er in nur 7,3 Sekunden und als Höchstgeschwindigkeit stehen 130 km/h zu Buche. Wenn die Batterie voll geladen ist, fährt der CITIGOe iV unter Alltagsbedingungen mit einer Akkuladung bis zu 260 Kilometer weit.

      Als kleines emissionsfreies Fahrzeug mit überdurchschnittlichem Platzangebot für Passagiere und Gepäck eignet sich der CITIGOe iV perfekt für innerstädtische Fahrten. Bei kompakten Dimensionen von 3.597 mm Länge und 1.645 mm Breite bietet er genug Raum für vier Insassen. Das Volumen des Gepäckabteils lässt sich durch Umklappen der Rücksitzlehne von 250 auf bis zu 923 Liter erhöhen.

      Markantestes äußeres Kennzeichen der batterieelektrischen Version ist der in Wagenfarbe lackierte, weitgehend geschlossene ŠKODA Grill. Dazu trägt der CITIGOe iV den ŠKODA Schriftzug in Einzelbuchstaben am Heck sowie iV-Plaketten. Nebelleuchten und LED-Tagfahrlicht gehören zum Serienumfang, auf Wunsch ist die Abbiegelicht-Funktion erhältlich.

      ŠKODA bietet den CITIGOe iV ausschließlich als Fünftürer in den Ausstattungsversionen Ambition und Style an. Darüber hinaus können Kunden mehrere attraktive Pakete ordern. Das Ausstattungspaket Funktion 1 beispielsweise beinhaltet Multimediahalter, Abfallbehälter und Netzprogramm im Kofferraum. Mit dem Komfort-Paket kommen die Nutzer in den Genuss von beheizbaren Vordersitzen, sechs Lautsprechern sowie Parksensoren hinten. Zum Ausstattungspaket Komfort PLUS gehören so angenehme Features wie beheizbare Frontscheibe, beheizbare Vordersitze, Licht- und Regensensor, Coming-home- und Leaving-home-Funktion, Abbiegelicht für Nebelscheinwerfer, Parksensoren hinten und sechs Lautsprecher.

      Ein serienmäßiger Fahrer- und deaktivierbarer Beifahrerairbag sowie Kopf-Thorax-Seitenairbags stehen für ein hohes passives Sicherheitsniveau. Auch der Spurhalteassistent (Lane Assist) gehört in jedem CITIGOe iV zur Serienausstattung.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Alltagstauglich: Fahrbericht: Skoda Citigo-e iV - WELT

      Auto-News Alltagstauglich Fahrbericht: Skoda Citigo-e iVStand: 17:08 Uhr

      Sollte E-Mobilität bezahlbar sein, musste man bisher auf vieles verzichten. Vor allem auf Reichweite.
      Skoda zeigt hingegen mit dem Citigo-e, dass es alltagstaugliche Stromer schon für kleines Geld gibt.

      Citigo iV bestellt: NE14E2/GYOCYOC, 2020, GE, B4B4, 8T2, 4KF, WDA, WDB, PPK, EA8, uvb. LT II. Quartal 2020 :freu:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes: