Up Facelift Modell mit White Up Felgen

      Up Facelift Modell mit White Up Felgen

      Hallo Leute,

      keine Ahnung ob dieses Thema schonmal behandelt wurde und für manche ist die Frage vielleicht etwas komisch aber ich kenne mich eben garnicht aus.
      Ich hab ja ein Facelift Modell. Trotzdem hätte ich gerne die White-Up felgen.
      Jetzt hab ich ein Angebot für diese und frage mich ob ich die einfach so mit meinem UP verbauen kann?
      Deutsche Gesetzte sind manchmal ja doch etwas undurchsichtig und komisch, darum frage ich euch hier lieber.

      (PS: Es sind die 16 Zoll Felgen)

      Grüßle Marco

      ANZEIGE

      Wenn der UP Facelift die gleiche Typenkennziffer hat wie das Vorfacelift, und die Rad-Reifendimension in deinem Fahrzeugschein eingetragen ist, dann geht das problemlos.

      Ich denke da gibt es 0603/BGU und 0603/CAS. Du müsstest mal googlen ob das die gleiche ist wie zuvor.

      uffel82 schrieb:

      Wenn der UP Facelift die gleiche Typenkennziffer hat wie das Vorfacelift, und die Rad-Reifendimension in deinem Fahrzeugschein eingetragen ist, dann geht das problemlos.Ich denke da gibt es 0603/BGU und 0603/CAS. Du müsstest mal googlen ob das die gleiche ist wie zuvor.


      Eingetragen ist dort:

      165/70 R14 81T
      165/70 R14 81T

      Ich hab aber aktuell vom Werk aus auch die drauf:
      Ravenna 5,5 J x 15 (5-V-Speichen-Design)
      185/55 R 15

      So wurde er mir vom VW direkt verkauft als neuwagen. Ist das jetzt auch unzulässig oder versteh ich da was gehörig falsch?

      0603 CAS steht bei mir im Schein. Wie finde ich jetzt raus ob diese Felgen also für meinen passen mit der Information?

      Danke für die bisherige Hilfe!

      Du müsstest mal Google bemühen, ob der White Up auch 0603 CAS war.

      Bezüglich der Reifendimensionen im Fahrzeugschein bin ich mir nicht ganz sicher. Die eingetragenen darf man auf jeden Fall fahren, warum da deine Werksreifen nicht drinstehen erschließt sich mir gerade nicht. Komisch ist das schon.

      uffel82 schrieb:

      Wenn der UP Facelift die gleiche Typenkennziffer hat wie das Vorfacelift, und die Rad-Reifendimension in deinem Fahrzeugschein eingetragen ist, dann geht das problemlos.

      Ich denke da gibt es 0603/BGU und 0603/CAS. Du müsstest mal googlen ob das die gleiche ist wie zuvor.


      Q-ga schrieb:

      In meinem Schein steht 0603/BGU. White up! von 2012 mit den 16" Original Felgen.


      Oh mein Gott danke!
      Ich hab schon die ganze Zeit gesucht im Internet und nichts gefunden...

      Was bedeutet das jetzt für mein Vorhaben?
      Kann ich es ganz vergessen, oder muss ich es halt vom TÜV abnehmen lassen?

      Du müsstest bei den Fahrzeugpapieren eine "COC" Erklärung dabei haben, dort sind alle Radgrößen vermerkt, die Du ohne Abnahme fahren darfst.
      Solange dort die Maße genau übereinstimmen, gehts. Also Größe, Breite, ET - alles muss passen.
      Die 16er White - Up Felgen müssten also auch für die FL - Versionen gehen.
      Aber alles ohne Gewähr meinerseits!

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      Huia schrieb:

      Du müsstest bei den Fahrzeugpapieren eine "COC" Erklärung dabei haben, dort sind alle Radgrößen vermerkt, die Du ohne Abnahme fahren darfst.
      Solange dort die Maße genau übereinstimmen, gehts. Also Größe, Breite, ET - alles muss passen.
      Die 16er White - Up Felgen müssten also auch für die FL - Versionen gehen.
      Aber alles ohne Gewähr meinerseits!


      Dazu habe ich einen Forumspost gefunden.
      Sollte also kein Problem sein! Dankesehr

      Die Schwierigkeit ist:

      es muss in DEINEM COC Dokument stehen! Dies ist immer für das jeweilige Fahrzeug, mit deiner Fahrgestellnummer. Auf ein anderes Dokument berufen wird mit 100€, einem Punkt und Stilllegung belohnt, wenn es ein Polizist genau nimmt.

      https://www.130-danke-nein.de/

      UPtotheroots schrieb:

      Die Schwierigkeit ist:

      es muss in DEINEM COC Dokument stehen! Dies ist immer für das jeweilige Fahrzeug, mit deiner Fahrgestellnummer. Auf ein anderes Dokument berufen wird mit 100€, einem Punkt und Stilllegung belohnt, wenn es ein Polizist genau nimmt.


      Danke für den Hinweis!
      Das COC Dokument ist leider aber noch bei der VW-Bank, da die Finanzierung des Fahrzeuges noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Das Sollte denke ich aber kein Problem sein, da meine bisherigen reifen ja fast die selben sind.
      Sollten diese dann doch nicht in meinem COC Dokument stehen müssten die reifen dann nicht sowieso mit dem Fahrwerk und den Spurplatten quasi "neu" abgenommen werden?
      ANZEIGE

      Dieser Wisch (COC) ist wirklich unscheinbar. Ein einfacher "Fresszettel", wo die Rdergrößen draufstehen. Man er kennt es nicht auf den ersten _Blick als Dokument, sondern denkt zuerst, das ist nur irgendeine Werbung o.ä.
      Schau mal in Deiner Fahrzeugmappe nach, da ist er normal dabei!

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      Huia schrieb:

      Dieser Wisch (COC) ist wirklich unscheinbar. Ein einfacher "Fresszettel", wo die Rdergrößen draufstehen. Man er kennt es nicht auf den ersten _Blick als Dokument, sondern denkt zuerst, das ist nur irgendeine Werbung o.ä.
      Schau mal in Deiner Fahrzeugmappe nach, da ist er normal dabei!


      Danke für den Tipp aber da ist leider nur die Anleitung für Auto, Anleitung fürs Radio und der Serviceplan drin.
      Im Ordner ist nur der Vertrag mit der VW-Bank und die Bestellung.

      Da ich sowieso ein anderes Fahrwerk und Spurplatten reinmachen lasse, wird das einfach als gesamtes abgenommen vom TÜV und dann sollte es passen.

      Dann musst Du das sowieso als "Gesamtkunstwerk" mit den Rädern abnehmen lassen, klar.

      Viel Spass dabei und bitte hier berichten!
      Grüße
      Huia

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein