Diskussionsthread Beats Sound System

      Teufel hat einen sehr guten Bericht zur Impedanz und die Auswirkung bei der Wahl des Verstärkers bzw. Lautsprechers.

      Obwohl es hier um Home Hifi geht, kann man es 1 zu 1 auf CarHifi übertragen.

      Viel Spass beim lesen

      ANZEIGE

      Alles klar, niemand ist allwissend ^^.

      Die Impedanz ist sozusagen das Ergebnis mehrerer Widerstände einer elektrischen Schaltung. Dazu gehören vor allem im Hifi Bereich z.B. Kabel, Spulen und Kondensatoren.

      Bei Lautsprechern, welche nur eine Schwingspule haben, kann man also die Impedanz schon fast mit dem Gleichstromwiderstand gleichsetzen.

      Besonderheit hier sind eben solche Subwoofer welche über zwei Schwingspulen verfügen. Denn jede Spule hat ihren eigenen Widerstand und je nachdem ob sie in Reihe oder Parallel geschaltet sind halbiert oder verdoppelt sich eben die Impedanz (also ein Subwoofer mit 2x2Ohm kann in Reihe 4Ohm haben oder Parallel 1 Ohm)

      Wichtig im Hifi bzw Car-Hifi ist eben, dass Lautsprecher eine feste Impedanz haben und eine gewisse Last aushalten.
      Lautsprecher selber haben keine Leistung.

      Verstärker hingegen "haben Leistung" und sind bis zu einer gewissen Impedanz stabil, sie haben keine feste Impedanz.

      Da die Impedanz eben dem Widerstand ähnlich ist, erzeugt ein Verstärker an geringerem Widerstand mehr Leistung. (z.B. 120Watt an 4 Ohm und 180 Watt an 2 Ohm)
      Wird die Impedanz allerdings zu gering, schaltet der Verstärker ab, oder geht kaputt.



      Das nur als kleinen Ausflug, ich hoffe es ist relativ verständlich.

      Grüße
      LocoFlasher

      Edit: Der Einwand von Milchreis ist auch noch zu berücksichtigen, das halte ich auch für wahrscheinlich, dass der 13er "Woofer" wohl schon recht früh einen Filter hat (nennt sich dann Subsonic :D)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LocoFlasher“ ()

      Sodeli, Sub und Verstärker sind angeschlossen.

      So sollte da eigentlich von Anfang an spielen, jetzt kann man mal von Druck reden. Noch ein bisschen Feintuning betreiben und gut ist es.
      Funktioniert also tadellos. Hab ganz vergessen wie viel Druck ein anständiger Sub machen kann.
      Im Moment betreibe ich einen Gehäusesubwoofer, denke werde aber wenns mal wieder flüssig ist über einen Reserveradsubwoofer nach.

      Hab jetzt noch einen nagelneuen High Low Adapter übrig, falls jemand einen braucht. Helix AAC.3

      ...gratulation !
      wie wurde das alles jetzt angeschlossen und in die serienanlage integriert, wenn du den High-Low-adapter
      jetzt übrig hast ?

      GTI!UP "Hubertus" - Pure White - Panoramadach - Drive Pack Plus - Composition Phone - Maps & More Dock - Climatronic - Beats - Heckemblem entfernt, Pedalkappen, H&R Spurverbreiterung 26/32, VW-Emblem und Chromringe vorne foliert
      + einen Zwilling davon in Dark Silver :D

      Ausgedient...

      So, nach langem hin und her Überlege bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich das so nicht auf Dauer hören möchte.
      Also habe ich den Rechner ein geschaltet und nach vielen Seiten lesen, Videos schauen, vergleichen, etc. habe ich nun den Rausschmiss des Beats-Subwoofer besiegelt.

      Eine reine Plug & Play-Lösung (haben wir ja festgestellt) wird es nicht geben....aber fast!
      Es ist ehr eine, wie war es anders zu erwarten, Kabel-zieh-Plug & Play-Lösung.
      Aber genug gefaselt...

      Das hier ist ausgezogen:



      Dieses schicke Teilchen darf ich nun mein Eigen nennen:



      Es ist der Eton Res 10A, ein Aktiv-Sub mit 25cm-Woofer.




      Was ich genial finde ist der Stopfen in der Mitte.
      Darunter ist ein Kanal für eine Gewindestange (im Lieferumfang), welche erst unten in der Aufnahme eingeschraubt wird und später der Fixierung des Gehäuses dient.
      Also kein Rumgerutsche im Kofferraum!

      Aber weiter im Text:

      Das Verstärkermodul



      Habe ihn über einen High-Low-Adapter Helix AAC3 angeschlossen, da ich nicht nur einmal gelesen habe, dass diverse Autohersteller, darunter auch VW in ihren Werksradios teilweise Diagnosesysteme integriert haben, welche von jedem Kanal die Impedanz messen sollen.
      Kommt der falsche Wert über die Leitung, gibt es eine Fehlermeldung oder es wird sogar der Kanal abgeschaltet 8|
      Ausserdem weiß ich nicht, in wie weit der Hi-In mit dem bereits verstärkten Signal zurecht kommt.

      Das Signal zum Helix habe ich über den Substecker im Kofferraum abgegriffen, indem ich in der Bucht das passende Gegenstück besorgt habe.




      Strom wird direkt von der Batterie abgegriffen, geht von rechts nach links hinter dem Dämmstoff zur Beifahrerseite, durch die Gummisicke in den bekannten Gummistopfen im Wasserkasten hinter dem Handschuhfach.
      -->Mal ganz am Rande...das letzte Mal hab ich sowas vor 11-12 Jahren gemacht...haben die mittlerweile die Autos zu gebaut!
      Hinterm Handschuhfach geht es komplett unterm Teppich bis nach hinten.

      Masse wird an der Rücksitzbankverschraubung abgegriffen.

      Um die Kiste vom Boden zu entkoppeln, werden Gummiklebestreifen mitgeliefert.
      Das war nix für mich (zu dünn), aber schaut euch noch mal die Verpackung des Subs an. Die Schaumstoffplatten sind ideal 8)

      Probe liegen:



      Im eingebauten Zustand:



      Der Clou ist eine kleine, kabelgebundene Fernbedienung, welche über einen einfachen Drehregler für die Lautstärke verfügt.
      So kann man, je nach Quelle und Musikart immer das für sich richtige Grummeln einstellen.
      Ich habe sie unter der Mittelkonsolenverkleidung bis unter den Handbremshebel geführt und dort mit doppelseitigem Klebeband mittig ganz unten an der Mittelkonsole befestigt.
      Kein Problem mit dem Handbremsgriff und man kann wunderbar "mal eben" regeln...

      Apropos Grummeln:
      Das macht er wahnsinnig gut!!!
      Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
      Ich kann ihn dezent im Hintergrund laufen oder auch richtig knallen lassen - je nach Genre ^^ Dire Straits (Money for Nothing), AC/DC (Thunderstruck), Arrested Development, Billie Eilish, BassBoosted (in der Tube)... kann er alle 8o

      Nach 2 Nachmittagen Gefluche, gefühlten 7 neuen Fingergelenken und Rückenschmerzen ( so ein Einstieg ist schon hart, wenn man mit dem Kopf unters Hanschuhfach will) bin ich nun voll zufrieden.
      Das ist, was VW vergessen hat.

      Jetzt nur noch die Tage ein wenig genauer einpegeln und die Türen dämmen (liegt auch schon alles bereit).

      Gruß
      Markus

      PERFEKT !!
      danke für die detaillierte beschreibung !

      GTI!UP "Hubertus" - Pure White - Panoramadach - Drive Pack Plus - Composition Phone - Maps & More Dock - Climatronic - Beats - Heckemblem entfernt, Pedalkappen, H&R Spurverbreiterung 26/32, VW-Emblem und Chromringe vorne foliert
      + einen Zwilling davon in Dark Silver :D

      ...in sachen aktuellem HIGH-LOW-adapter ist hier ein gutes video, wo das erläutert wird:


      @mcmurphes
      ..also bist du dann lediglich an EINS der lautsprecher-kabel gegangen am HIGH-LOW-adapter?
      oder hast du an dem ebay-adapter noch was verändert?

      GTI!UP "Hubertus" - Pure White - Panoramadach - Drive Pack Plus - Composition Phone - Maps & More Dock - Climatronic - Beats - Heckemblem entfernt, Pedalkappen, H&R Spurverbreiterung 26/32, VW-Emblem und Chromringe vorne foliert
      + einen Zwilling davon in Dark Silver :D

      Hallo alle zusammen,

      ich habe bisher das ganze Thema hier gespannt mitverfolgt und nun den Entschluss getroffen mich auch von meinem "Beats" Subwoofer zu trennen, da dieser bei steigernder Lautstärke zwischen den Mitten und Höhen untergegangen ist.
      Und mal ehrlich, wenn man bei seinem vorherigem Auto schon selber einen Subwoofer eingebaut hatte, dann merkt man den unterschied zum "Beats" Subwoofer erheblich.
      Ich will nicht sagen, dass das Beats System schlecht ist, ich hatte bei einem Werkstattbesuch als Leihwagen einen normalen UP mit den Standard Lautsprechern, hierzwischen lagen Welten, dennoch enttäuscht der Subwoofer.

      Nun denn, zum Umbau:

      Leitungsverlegung von der Batterie durch den "Gummischlauch", wo schon ein Kabelstrang durchgeht bis in den Wasserkasten.
      Um in den Wasserkasten zu gelangen habe ich die Scheibenwischer inkl. Gestänge abgeschraubt und die Plasikabdeckungen mit Mühe und Not entfernt (was nicht wirklich einfach war, da ich die Halteclips unter den Kotflügeln kaum abbekommen habe :cursing: )....
      Danach ein Querversprung im Wasserkasten von der Fahrerseite zur Beifahrerseite und dann durch den dort befindlichen Gummistopfen bis in den Beifahrerfußraum, hiernach habe ich alles unterhalb der Plastikabdeckungen der Türeinstiege bis unter die Rücksitzbank in den Kofferraum verlegt.

      Masse habe ich an einer Schraube im Kofferraum im Bereich der rechten Rückleuchte abgegriffen.

      Als Aktivsubwoofer habe ich den Axton AXB20STP verwendet, da dieser einfach gute Bewertungen hat und nicht zu teuer ist.




      Bei dem Subwoofer ist ein High-Eingang vorhanden, hier habe ich mir einen passenden Stecker besorgt, der ebenfalls an das Original VW Kabel angeschlossen werden kann.



      Diesen habe ich entsprechend an das mitgelieferte Kabel für den High-Eingang angelötet.



      Ich greife das Musiksignal vom vorhanden Stecker ab und gehe direkt auf den High-Eingang des Subwoofers, dieser schaltet sich bei Erkennung eines Signales auf dem Eingang über die "auto turn on" Funktion direkt ein wenn ich mein Radio einschalte (hatte erst ein wenig bammel, dass dies so nicht funktioniert, da ich keine Ahnung hatte wie ich ein Remote Signal vorne irgendwie abgreifen sollte, aber manchmal muss man auch mal Glück haben ;) ).






      Den Subwoofer habe ich mittels einer Gewindestange + Verlängerung + Original Befestigungsschraube wieder fixiert







      Das ganze Zubehör habe ich ohne Styroporhalterung mit dazwischengelegter Noppenbahn dazugelegt, damit nichts rappelt order am Lack kratzt.

      Ich hab für den gesamten Umbau einen Samstag geopfert, was aber letztendlich den Aufwand wert war.
      Nun kann man die Musik mal wieder ordentlich aufdrehen ohne das der Bass dabei zu kurz kommt :thumbsup: Warum nicht gleich so VW? ?(

      Gruß
      Marian

      ANZEIGE

      ...sollte ich mich auch noch zum sub-tausch durchringen, würde ich wahrscheinlich dieses teil besorgen:
      VW Up Werkzeugkasten Bordwerkzeug aus einem VW UP aus 2018 in Bayern - Regensburg | eBay Kleinanzeigen

      ...auch wenn dann der ladeboden nicht mehr nach unten gestellt werden kann.

      alternativ könnte man sich auch ein stück stabilen schaumstoff besorgen, um den sub legen und dann mit den benötigten
      teilen bestücken.

      GTI!UP "Hubertus" - Pure White - Panoramadach - Drive Pack Plus - Composition Phone - Maps & More Dock - Climatronic - Beats - Heckemblem entfernt, Pedalkappen, H&R Spurverbreiterung 26/32, VW-Emblem und Chromringe vorne foliert
      + einen Zwilling davon in Dark Silver :D