Rechtes Fernlicht strahlt nach links

      Rechtes Fernlicht strahlt nach links

      Sooo... ich hab da irgendwie ein Problem mit meinem rechten Scheinwerfer

      Ich hab an meinem Up für die Scheinwerfer eine Relaisschaltung gebaut (nur für die H4 Lampen, aber jeweils ein Relais für Abblend und Fernlicht) und die Leuchtmittel gegen Phillips Racing Vision getauscht.

      Licht ist soweit schon echt gut geworden, allerdings ist mir nun aufgefallen, dass mein rechtes Fernlicht leicht nach links strahlt und nicht nach vorne. Somit leuchte ich eher auf die Gegenfahrbahn anstatt auf meine :(
      Die Scheinwerfereinstellung hab ich bei 2 unterschiedlichen TÜV Prüfstellen überprüfen/ einstellen lassen.
      Laut beiden sind sie richtig eingestellt, aber eingestellt wird ja auch nur das Abblendlicht.... Verstellt war also nach meiner "Aktion" nichts .....

      Wie kann es sein, dass mein Abblendlicht richtig leuchtet aber das Fernlicht im rechten Scheinwerfer nicht?? Die Leuchtmittel sind doch mit dem Scheinwerfer fix verbunden und die Positionen der beiden Glühwendeln ebenfalls fix zueinander....
      Hab mal ein Bild angehängt auf dem man es recht gut erkennen sollte, da es zu diesem Zeitpunkt der Nebel das ganze verdeutlicht.

      Hat noch jemand so etwas bei sich bemerkt?

      Grüße
      LocoFlasher

      Dateien
      ANZEIGE

      Also, ich habe keine Ahnung von Leuchtmitteln im Besonderen und gebe somit nur meinen Eindruck wieder: also nicht böse sein, wenn es Unfug ist ... :huh:

      Für mich sieht es so aus, als sei der RECHTE Scheinwerfer in Ordnung. Wenn man als Referenzlinie die weiße Seitenlinie nimmt, strahlt das Licht des RECHTEN Scheiwerfers perfekt geradeaus.
      Es hat den Anschein, als sitzest Du für die Aufnahme auf dem Fahrersitz und hast somit die perspektivische Verschiebung zum RECHTEN Scheinwerfer.
      Ist blöd zum Beschreiben, kann man das so verstehen oder muss ich es anders formulieren? :?:
      Ich finde, der LINKE strahlt etwas zu weit nach links ... Referenzlinie diesmal die Mittellinie.
      Ist aber wie gesagt nur mein Eindruck als Laie ...

      Hoffe geholfen zu haben!
      Huia

      „Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit.“ A. Einstein

      Auch nochmal die Sache überschlafen.

      Es kann auch sein dass das alte Leuchtmittel schief geleuchtet hat und das neue jetzt korrekt.
      Oder beide schief. Das eine eben mehr zur einen Seite, das andere mehr zur anderen Seite.
      Man nimmt ja immer das erste Leuchtmittel als Referenz an ohne zu wissen ob das überhaupt korrekt geleuchtet hat.

      Solange die jetzt nicht wer weiß wie schielen ist es beim Fernlicht aber eigentlich egal.

      Dass der linke zu weit nach links leuchtet kann natürlich auch sein, da hab ich ebenfalls noch gar nicht drüber nachgedacht xD
      Ist halt auch schwierig auf 150m Entfernung zu erkennen ob jetzt links oder rechts da den Fleck erhellt ^^

      Aber wie gesagt, hat ein gegenseitiges Tauschen der beiden Leuchtmittel keine Abhilfe geschafft.
      Sie müssen aber verschieden sein, da das Abblendlicht danach subjektiv nicht mehr ganz übereinstimmt.

      Stören tut mich das schon irgendwie, weil ich ja sehe wie hell die linke Außenseite der Fahrbahn ist und wie dunkel die Straße vor mir.
      Auf den Bildern kommt sowas leider nicht so rüber.....

      Mit einem solchen Bild lässt sich keine Aussage über die Einstellung des Fernlichts machen.

      Mit einem alten Lichteinstellgerät, in der man die Hell-Dunkel-Grenze noch selber sehen kann, lässt sich auch das Fernlicht überprüfen. Bei Abblendlicht prüft man mit 1.2% anhand der Hilfslinien für asymetrisches Abblendlicht, mit 0.0 % im Rechteckkasten das Fernlicht. So wird fachmännisch die Einstellung und eine mögliche Dejustage von Reflektoren geprüft. Beim alten Touran lässt sich Fernlicht unabhängig einstellen, beim up! leider nicht. Bei einem Fehler ließe sich nur der Scheinwerfer austauschen.

      up!gefahren - up!gedreht - up!gefeiert - up!gegangen

      Also also wenn ich das richtig verstanden habe, müsste der TÜV prüfen können, ob und welches Fernlicht richtig oder falsch ausgerichtet ist.
      Ich würde diesen kleinen Kasten mit Spiegel zum reingucken mal als ein altes Gerät einstufen :)

      Sollte der feststellen, dass da was mit dem Scheinwerfer nicht passt werd ich mich wohl nochmal bei VW melden :D

      Das Leuchtbild ist immer eine Kombination aus Scheinwerfer und Leuchtmittel.
      Wenn Du jetzt die Scheinwerfer einstellen läßt, kann es beim nächsten Satz Leuchtmittel dann wieder in die andere Richtung gehen.
      H4 sind nunmal, was das Fernlicht angeht, kein Präzisionswerkzeug.
      Ob man dann jedesmal den Aufwand machen möchte?

      Wichtig ist doch das Abblendlicht. Da reicht in der Regel eine Höhenkorrektur.

      Das Abblendlicht leuchtet aber nunmal nur sehr kurz und wenn ich mir die Mühe mache und den ganzen Kram optimiere, dann will ich nicht, dass es am Ende doch nichts bringt weil mein Scheinwerfer Müll ist.

      Und sollte mit einem Scheinwerfer was nicht in Ordnung sein, habe ich noch bis Anfang Januar Garantie. Alles was ich nicht zahlen muss, kann also gerne getauscht werden :)

      ANZEIGE