CNG - der grüne Verbrenner

      Stimmt so nicht - wir sammeln derzeit die Daten deutschlandweit für die Datenbank zusammen und da sind zum Teil heftige Erhöhungen mit dabei. Manche Tankstelle hat sogar auf 100% Biogas die CO2-Abgabe draufgehauen ...

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      ANZEIGE

      Nö, keine Ironie. Von den Tankstellen die wir anfahren im normalen Autojahr, haben zwar ein paar schon 100% Biogas, aber die anderen sind preisstabil geblieben. Mag sein, dass es Ausnahmen sind. Aber CNG für 1,20€? Da muss man schon Idealist sein.

      Startup! schrieb:

      Aber CNG für 1,20€? Da muss man schon Idealist sein.


      Warum? Immer noch günstiger als die Fossilen - zumindest bei uns, wo die Fossilen so zwischen € 1,30 - 1,50,- liegen. Und ich lebe nicht in der Großstadt (da ist es oft sogar güsntiger - früher im Studium habe ich immer wenn ich zur Arbeit gefahren bin in München getankt, weil es da billiger war als bei uns im ländlichen ...).

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Naja, man muss ja auch sehen, dass man öfter tanken muss, nach den Tanken suchen und sich mit Benzinerfahrern rumschlagen muss, die einem dann ggf. die einzige Säule zuparken.
      Gleichzeitig wird man noch bei der HU wie der Trottel der Nation behandelt und soll bei vielen Prüfern das halbe Auto auseinanderbauen, weil er der Prüfer nicht "dürfe" aber dennoch draufschauen müsse.

      Ist halt die Frage, ob es das dem Fahrer wert ist, wenn es eben nicht mehr "Fahren für die Hälfte" ist.
      Man muss ja bedenken, dass bei den CNG Fahrern religiöse Hingabe weniger verbreitet ist als bei Teslafahrern.

      gato311 schrieb:

      Man muss ja bedenken, dass bei den CNG Fahrern religiöse Hingabe weniger verbreitet ist als bei Teslafahrern.





      Da ist was dran, das ist aber auch gut so. CNG-Fahrer sind sowas wie Anhänger des Fliegenden Spaghettimosnsters - eigentlich ziemlich entspannt im Gegensatz zu Teslajüngern.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Religiöse Hingabe habe ich bisher bei den CNG-Fahrern nur seltenst erlebt. Wie die meisten Fahrer wird mich entweder ein Wirtschaftlicher Totalschaden, hohe CNG Preise oder gar ein Wegfallen der Tankstellen vom Eco Up trennen. Das CNG grüner/Ökologischer ist für mich einfach nur ein nette Nebensache.

      Und bei mir ist es umgekehrt: Das Wichtige ist mir als Naturwissenschaftler die Ökologie und dass es günstiger ist als die Fossilen, ist für mich eine angenehmer Nebeneffekt. Trennen kann mich derzeit nur der Wegall der CNG-Tankstellen. Wenn es die in 10 Jahren noch immer gibt (wovon ich ausgehe), dann wird der nächste vermutlich (also nach heutigem Stand - keine Ahnung, was in den nächsten 10 Jahren passiert) wieder ein CNGler, weil ich derzeit in E-Autos keinen ökologischen Vorteil erkennen kann und auch keine Lademöglichkeit habe.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Die dicken Ausreißer nach oben scheinen ja hauptsächlich die Pitpoint Tankstellen zu sein ...
      Wenn ich bei uns (Dortmunder Osten) im Umkreis von 20 km schaue:
      Dortmunder Tankstellen der DEW21 (Stadtwerke) = 1,079 €/kg H (übrigens seit mindestens 04/2016, solange haben wir den G-Tec, unveränderter Preis)
      Pitpoint Schwerte = 1,079 €/kg ... 100% Bio, aber nur L
      Pitpoint Unna = 1,249 €/kg H
      Stadtwerke Lünen - 1,029 €/kg ... 100 % Bio H
      GSW (Stadtwerke) Bergkamen = 1,119 €/kg H
      Witten = 1,119 €/kg H
      Hagen = 1,009 €/kg H-Bio

      Da sind die Ausschläge schon enorm ... Lünen und Hagen haben den Preis für Bio-CNG übrigens gesenkt ... die Pitpoint in Schwerte und Unna erhöht.

      Hast du die alle bei Gibgas in der App gemeldet? Hab`s gerade überprüft, in der App sind nämlich alle von dir genannten aktuell - das gibt es nicht in allen Regionen.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      ANZEIGE

      Ich melde eigentlich nur die Dortmunder ... wobei das bei gleichbleibendem Preis immer recht langweilig ist ... diesmal war aber jemand anderes schneller.
      Ich beobachte über die APP immer die Entwicklung in der Umgebung. Da die Bio-CNG in Schwerte durchaus eine Alternative wäre habe ich die besonders im Blick ... aber für denselben Preis L satt H ist es mir nicht wert.
      Zudem sind die beiden Dortmunder Standorte zuverlässig, haben sehr hohen Druck und sind bei Störungen sehr schnell wieder in Betrieb.

      Hallo,
      ich pendle werktäglich zwischen Dortmund und Mülheim a.d.R., auf meinem Weg liegt in Essen eine ARAL wo bis Ende des Jahres der H-preis bei rund 1,02 lag.
      Nun wohl in Verbindung mit CO2 Preiserhöhung rund 12 cent/kg teurer, fand ich irgendwie heftig, aber die Tanke in DO welche Andreas oben angesprochen hat wo ich eh jeden Tag vorbeifahre hat den bisherigen Preis von 1,08 nicht geändert.
      Ich verstehe nicht das ARAL mal eben den Preis rund 10 % erhöht hat.

      Die Tankstellen in Essen Holsterhauser, Rellinghauser und Gladbecker (398a) Strasse werden von Pitpoint betrieben. Pitpoint hat einige von Schließung bedrohte Tankstellen übernommen und sichert damit auch das Tankstellennetz. Dafür sind die Preise aber auch deutlich erhöht worden ... scheinbar bundesweit einheitlich. 1,079 Bio L, 1,149 Bio H, 1,249 konventionell H

      Neu

      Wenn sich euere Preise dramatisch erhöht haben, dann schaut bitte auf gibgas - CNG aus Biomethan, Erdgas, PtG, Erdgasfahrzeuge, Erdgastankstellen, Erdgasauto, Windgas, e-gas, Kraftstoff bei der Umkreissuche mal nach. Dort ist verzeichnet, ob eure Tankstelle Biogas verkauft oder nicht. Sollte sie Biogas verkaufen und der Preis sich über die Märchensteuer hinaus erhöht haben, solltet ihr das bei Gibgas melden und auch den Gasanbieter darauf ansprechen. Manche scheinen gar nicht zu wissen, dass sie auf Biogas keine CO2-Abgabe draufhauen müssen bzw. zahlen müssen.
      Alternativ, wenn an eurer Tankstelle fossiles CNG verklauft wird, den Gasanbieter darauf ansprechen, ob er nicht auf abfallstämmiges (das ist zukünftig wichtig!) umstellen kann, z.B. von verbiogas - oder tanken Sie noch von gestern? - verbiogas
      Vor Ort war ich damit vor Jahren schon erfolgreich und genieße den Vorteil von 100% abfallstämmigem Bio-CNG ohne CO2-Abgabe.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Neu

      Naja ... wie gesagt scheint es primär an der Preispolitik von Pitpoint zu hängen. Die CNG-Tankstellen anderer Betreiber im Umfeld von Dortmund haben wie erwartet reagiert Bio-CNG = Preissenkung, ansonsten Preis gehalten oder moderat angepasst ... so zumindest auf den ersten Blick wahrnehmbar.

      Frosch schrieb:

      Alternativ, wenn an eurer Tankstelle fossiles CNG verklauft wird, den Gasanbieter darauf ansprechen, ob er nicht auf abfallstämmiges (das ist zukünftig wichtig!) umstellen kann,


      Danke für den Hinweis ... werde ich mal versuchen und DEW21 anschreiben.

      Neu

      Du kannst auch mal beim CNG-Club e.V. reinschauen, da sind aktuell ein paar Infos zu Biogas und CO2-Abgabe drin.
      Die kommenden zwei Jahre sind alle Biogas-Fahrer safe. Danach soll die CO2-Abgabe je nach Ausgangssubstrat gestaffelt werden ;)

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz