Größere Batterie ???

      SaschasUP schrieb:

      Da ist eine Zweitbatterie (HiFi Batterrie) schon sinnvoller... wenn man denn diesen regler (oder wie es sich schimpft) zwischen beiden batterien klemmt.

      Für einen professionellen Ausbau sollte hier ein Batterietrennrelais verbaut werden. Dies schaltet bei laufendem Motor (laufender Lichtmaschine) beide Batterien zusammen, so dass diese beide geladen werden; - wird der Motor ausgeschaltet, trennt es beide Batterien wieder voneinander.
      ANZEIGE

      Andi schrieb:

      In eine gescheite Anlage gehört ein Powercap.
      Egal ob Zweitbatterie oder nicht.

      Powercap und Batterie ergänzen sich. Dein Sub wird es dir danken.


      Ich bin absolut nicht Rechthaberisch aber da vertraue ich meinen Car-Hifi-typen und der meint Zitat:"völliger quatsch" (seine Worte)
      In einer HiFi-Gruppe in fb habe ich auch nochmal nach meinung anderer HiFi-Verrückten gefragt und diese meinten auch das bei 800w RMS eine PowerCap Geldverschwendung wäre (?) hmmm
      Nun ja, ich hatte schon 3 Autos mit nem Ausbau im Kofferraum und alles hat mit dieser Batterie die jetzt bald wieder zum Einsatz kommt geklappt.. Dabei hatte ich nichtmal ein Trennrelai! :/

      Ich nehme dein vorschlag/ deine Kritik "für voll" danke


      bjmawe schrieb:

      SaschasUP schrieb:

      Da ist eine Zweitbatterie (HiFi Batterrie) schon sinnvoller... wenn man denn diesen regler (oder wie es sich schimpft) zwischen beiden batterien klemmt.

      Für einen professionellen Ausbau sollte hier ein Batterietrennrelais verbaut werden. Dies schaltet bei laufendem Motor (laufender Lichtmaschine) beide Batterien zusammen, so dass diese beide geladen werden; - wird der Motor ausgeschaltet, trennt es beide Batterien wieder voneinander.


      Ja diesmal werde ich ein Trennrelai einbauen, obwohl ich in der vergangenheit auch bei 900w RMS nicht eingebaut hatte und nie probleme hatte... aber jetzt ohne Ausbau & ohne Frontsystem.. Nur mit angelassener Innenleuchte ging der Up! ja schon nichtmehr an.
      Zu der Zusatzbatterie und dem Trennrelai kommt aber wohl trotzdem in naher zukunft mal eine 40AH (o.ä.) Gelbatterie rein :)
      Sicher ist sicher :thumbup:

      Danke für eure Antworten/ eure Hilfe und Vorschläge
      So.. um nicht vom Thema zu kommen.. für zukünftige besucher dieses Themas & aus interesse halber, habt ihr Gelbatterie vorschläge? In der Werkstatt meines vertrauens meinte der Meister eine stufe höher sollte auf garkeinen fall ein Problem da stellen

      SaschasUP schrieb:

      Zu der Zusatzbatterie und dem Trennrelai kommt aber wohl trotzdem in naher zukunft mal eine 40AH (o.ä.) Gelbatterie rein

      Aufgrund beruflicher Erfahrungen rate ich Dir weniger zu einer "normalen" Blei-/Gel- Zusatzbatterie (wenn, dann sowieso nur Modelle der Marke Exide), als vielmehr zu einer AGM Batterie (hier haben sich die Modelle aus der Optima-Produktserie von Johnson Controls sehr bewährt). Diese werden in fast sämtlichen Sonder-Kfz verbaut.

      Kleiner Tipp zum Nachlesen der unterschiedlichen Batterie-Techniken sowie deren Vor-/Nachteile: - Batterien

      LG und allzeit genügend Volt, wünscht
      bjmawe

      Ich habe die Batterie aus dem BMT, fahre 5 Kilometer zur Arbeit, lasse die Standheizung für gewöhnlich 8auch jetzt) für 20 Minuten laufen, die läuft wenn ich zum Supermarkt fahre, manchmal auch während ich im Supermarkt bin und spätestens an der Kasse wird sie wieder angeschaltet. Habe die Batterie nie nachgeladen. Fahre hin und wieder auch mal 15-20 Kilometer, da läuft die Standheizung dann aber auch 20 Minuten vorher. Eigentlich heizt das Ding immer :D Nie Probleme. Werde die Batterie dennoch nach dem Winter nachladen, da hauen die Ladegeräte von CTEK ganz gut hin.

      Licht läuft beim Putzen genauso wie das Fendersound auf normaler Lautstärke, gerne auch mal ne Stunde. Bin gelernter IT-Systemelektroniker und wüsste keinen Grund, wieso das bei intakter Batterie nicht gehen sollte. Kann das rechnerisch und empirisch belegen. Ausserdem haben die Autos mit Start-Stopp-Automatik ein Batteriesteuergerät, welches sich um den Ladestand und die Lichtmaschine kümmert. Sollte der SoC, also Ladezustand, zu gering sein, läuft die häufiger mit. Das kann man übrigens mal ausprobieren, wenn die Lüftung beim Rollen lauter wird, knallt die Lima volldampf und die Spannung steigt auf irgendwas zwischen 13,8 und 14,4 Volt.

      Würde an deiner Stelle die BMT-Batterie (ist ne AGM, 59Ah) irgendwie preiswert besorgen und gut ist :)

      Grüße

      Argh, Asche auf mein Haupt: Es handelt sich um eine "EFB" Batterie. Naja, immerhin wusste ich noch, dass die durch BMT "besser" ist. Laut etka.com soll das Mistding rund 200 Euro kosten, das ist natürlich ein happiger Kurs, wenn man bedenkt, dass man in der Bucht für circa 60 Euro herkömmliche Markenbatterien von Varta bekommen kann. Darum nicht beim Hädnler kaufen, sondern mit der Teilenummer 000915105EB loslaufen.

      Ein Kumpel arbeitet hier in der Motorelektrik, ist dort im wahrsten Sinne des Wortes "Kabeldesigner" für Versuchsfahrzeuge, muss hin und wieder die up! Batterie ausbauen und sagte, dass das relativ nervig im Vergleich zu anderen Fahrzeugen wäre. Kann ich nicht bestätigen, weil ich die nie ausgebaut habe, aber der wird schon wissen was er sagt. Darum aus eigenem Interesse n Euro mehr ausgeben.

      Achja, eine Batterie, die mal Tiefentladen war, büßt jede Menge Kapazität ein, die wird für gewöhnlich nie wieder so leistungsfähig wie sie Anfangs war, auch wenn man noch so geile Ladegerät hat.

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HendrikS“ ()

      Ich hätt jetzt gedacht das wäre eine AGM wegen der Rekuperation und der verbundenen höheren Ladespannung.
      Eine AGM kann man mit höheren Spannung laden als eine EFB.

      Empfehlenswert sind die Batterien von Moll. Sind bei Test immer vorne mit dabei.
      Die EFB liegt bei 110€ und die AGM bei 160€. Beide 60Ah.

      Der Ausbau beim up! ist deswegen nervig weil nicht do gut am Minuspol und schlecht an die hintern Befestigung dran kommt.

      Ich muss diesen Thread hier nochmal rausholen.....

      Ich wollte/habe meine Batterie ausgetauscht gegen eine 60Ah Batterie.
      Habe aber aktuell das Problem, dass diese zwar auf den Batterieträger passt aber beide Gewinde zur Befestigung des Batteriehalters verdeckt....

      Weiß jemand um unterschiedliche Batterieträger im Up?

      Habe weder Bmt noch Start/Stop.