Domlager vom Polo 6N

      Milchreis schrieb:

      Soll heißen wenn ich hinten die 0,8cm durch den Teller gewinne und Gewinde entsprechend nur auf 30mm tiefer stelle, dann hat der Dämpfer genausoviel übrig wie wenn ich den Teller Original lasse und das Gewinde um 38mm tiefer drehe, oder?

      Dem Dämpfer ist es egal, richtig. Ob und in welchem Umfang sich die Feder in Sachen Komfort bemerkbar macht bleibt abzuwarten.

      Mit der höchsten Einstellung (KW V1) inkl. der Cupra-Federauflage kommt der Up! TSI hinten ca. 32mm tiefer als mit dem Serienfahrwerk.
      ANZEIGE

      Da hast Du Dich ja auf etwas eingelassen :D

      Wenn der Fokus auf Restkomfort liegt würde ich die serienmäßigen Federauflagen ersteinmal weiterverwenden. Mein Up! fängt mit dem KW Gewinde Variante 1 bei harten Stößen nämlich gerne an von der Hinterachse her zu poltern und ich bin mir nicht sicher, ob evtl. die Cupra-Auflagen daran ihren Anteil haben.

      Ich sehe auch die 8mm Unterschied nicht. Bei mir waren es höchstens 5mm, also optisch kaum wahrnehmbar.

      An den Cupra Tellern liegt es auf keinen Fall. Das habe ich damals bei meinem B14 alles gegen getestet.
      Die können keine Geräusche verursachen.

      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      MaxMii schrieb:

      Also ich fahre auch ein B14 und wollte gestern die Polo domlager einbauen die haben aber irgendwie nicht gepasst ... muss ich da was beachten ? Dachte das wär plug&play


      Ist wahrscheinlich schon gelaufen, aber antworte trotzdem mal.
      Eigentlich sind die PoloLager plug&play wenn du alles gekauft hast.

      Es wird ja nur der Gummipuffer unten und der Teller oben im Dom getauscht.
      Die Teile sind untereinander aber NICHT kompatibel. Also entweder Up Gummipuffer und tiefen original Domteller, oder den flachen Polo Puffer und den passenden flachen Domteller.
      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      Hab die Domlager jetzt noch hier liegen
      bei mir ist das schon mit den original domlagern komisch die passen da schon fast nicht drauf, auf das gewinde oben am fahrwerk, also die Mutter müsste eigentlich noch 2 Windungen weiter drauf Danke trotzdem für die Antworten ✌️

      Ich möchte das Thema nochmal hoch holen.
      Mich würde aufgrund der Garantie usw. nur eine Bestückung der Domlager mit den Polo-Lagern und die Cupra-Lager interessieren, aber ohne andere Federn/Dämpfer oder Fahrwerken, sprich mit Orginalfahrwerk.
      Bisher habe ich hier noch nichts gefunden, was diesen Umbau beschreibt.
      Entweder werden die Lager in Verbindung mit neuen Federn oder FW verbaut.
      Hat jemand die Teilchen auch mit Orginalfahrwerk in Gebrauch und kann davon berichten?
      Passen die Polos überhaupt in den Up GTI oder ist da irgendwas anders?
      Wie verhält es sich mit der Keilbildung? Fällt sie zu extrem aus?

      Hoffe ihr könnt mir ein paar Infos zukommen lassen.

      Gruß
      Markus

      Es liegt dann halt vorn 15mm, hinten 8mm tiefer.
      keilformig ist der gti auch Serie schon und das sieht danach wesentlich beschissener aus.

      nimm daher für vorn lieber die pu domlager, eBay, das macht 10mm, effektiv nur 8 und somit holst du dein Auto vorn wie hinten gleich tief runter.

      https://www.130-danke-nein.de/

      ANZEIGE

      Nichts für ungut, aber warum sollte man diesen Aufwand betreiben in Verbindung mit dem originalen Fahrwerk?

      Das Auto ist danach knappe 10mm Tiefer und fährt sich genau gleich, theoretisch wohl etwas härter aber das wird keiner merken.

      Optisch wird man da auch keinen Unterschied sehen, warum also die Arbeit?

      Streng genommen verfällt durch die Bestückung mit den polo/cupra lagern/Tellern auch die Garantie, weil die nur auf Serienstand besteht.....

      Grüße
      LocoFlasher