Domlager vom Polo 6N

      Hab mal bei unserem örtlichen VW Händler angefragt. Alles innerhalb von zwei Tagen zu haben und kostet nicht die Welt :D

      1j0 512 149 11,94 Euro stk.
      6N0 412 319 8,21 Euro stk.
      6N0 412 331 A 19,57 Euro stk.

      = 79,44 €

      Was haben die bei Euch so gekostet?

      Überlege gerade, ob ich die Parts nun direkt bestelle, und dann dieses oder nächstes WE mitsamt Bilstein B14 verbaue,
      oder aber ob ich erst mal nur das Fahrwerk einbaue und schaue ob mir das reicht.

      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)
      ANZEIGE

      Domlager vom Polo 6N

      mrcs schrieb:

      Hab mal bei unserem örtlichen VW Händler angefragt. Alles innerhalb von zwei Tagen zu haben und kostet nicht die Welt :D

      1j0 512 149 11,94 Euro stk.
      6N0 412 319 8,21 Euro stk.
      6N0 412 331 A 19,57 Euro stk.

      = 79,44 €

      Was haben die bei Euch so gekostet?

      Überlege gerade, ob ich die Parts nun direkt bestelle, und dann dieses oder nächstes WE mitsamt Bilstein B14 verbaue,
      oder aber ob ich erst mal nur das Fahrwerk einbaue und schaue ob mir das reicht.


      Mach das genau so! :thumbup:
      Hat bei mir auch so um die 80€ gekostet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AneMone“ ()

      Da ich den Kram hier eh gerade rumliegen habe ...

      Domlager
      2016-10-05 20.08.25.jpg 2016-10-05 20.08.11.jpg

      und Abdeckung für vorne,
      2016-10-05 19.36.53.jpg

      sowie der Federteller vom Cupra für hinten.
      2016-10-05 20.07.33.jpg 2016-10-05 20.07.39.jpg

      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)
      Hier mal ein Update von mir zur Verwendung der Parts in Kombination mit dem Bilstein B14 Gewindefahrwerk

      Vorne
      passen die Polo Domlager ohne Probleme, und bei maximaler Tiefe des Fahrwerks ist der Mii ( mit 185/50/16 auf 6.5J x16 (ET40 glaube ich) ) nicht mehr alltagstauglich.
      Die Reifen würden schon bei kleineren Unebenheiten Kontakt zum Inneren des Kotflügels herstellen. Da müsste man nacharbeiten.

      Hinten konnten wir die Federteller des Cupra leider nicht verbauen, denn dort wo diese eigentlich sitzen würden, wird ja der Gewindeteil des Bilstein verbaut.


      Ich kenne nun natürlich nicht alle Fahrwerke, aber den Cupra-Teller kann man nur dann verwenden, wenn der Gewindebereich unten verbaut wird.
      Bei einem Nicht-Gewinde-Fahrwerk, sprich normale kürzere Federn und Dämpfer, wird man sowohl Polo-Domlager als auch Cupra Teller verbauen können.

      IMG-20161008-WA0003.jpeg

      Komplett unten und nur 3 Meter aus der Garage gerollt.
      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      Rudi Carrera schrieb:

      Hi. Das wäre mir zu tief. Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack.

      LG,

      Rolf

      PS: Am Fahrzeug vor dir sitzt das Nummernschild schief... 8o


      Es ging mir auch eher darum zu zeigen, was mit den Polo Domlagern + Bilstein B14 möglich ist. Wie ich ja geschrieben habe, ist das gerade vorne nicht alltagstauglich, bzw ich persönlich würde es ohne Nachbearbeitung der Kotflügel niemandem empfehlen. Für "Tüv-Höhe" bzw Höhe nach Gutachten ( 235mm von Federteller zur Achsverschraubung ) musste ich vorne wieder gut 30mm hoch schrauben, was aber ( siehe Bilder ganz unten ) immer noch ordentlich aussieht.

      Original Fahrwerk

      2016-09-27 16.44.11.jpg 2016-09-27 17.00.05.jpg


      Bilstein B14 + Polo Domlager

      2016-10-09 15.34.53.jpg 2016-10-09 15.32.58.jpg


      P.S. Ich hab nun also noch ein paar Cupra Federteller über ;) Falls jemand Interesse hat.
      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      AneMone schrieb:

      Das sieht doch ordentlich aus, allerdings wäre es mir zu hoch ;)


      Für Deine übrig gebliebenen Federteller kannst Du den Marktplatz nutzen :)

      LG


      Laut Profil fährst Du ein modifiziertes Bilstein? Welches genau fährst Du denn? Auch das B14? Und ist die Modifikation, dass Ihr hinten die Endanschläge gekürzt habt?
      Das wäre mir wichtig zu wissen, da meiner hinten auch ganz unten ist, und ich das Gefühl habe dass es schon recht stark hoppelt. Müsste dann ja ggf auch kürzen.

      Ich habe gerade mal bei meinem Mii nachgemessen. Vorne habe ich von Radmitte zur Kante 310mm und hinten sind es 320mm.
      Also das sind ja die Maße die Du in Deinem Topic zum Skoda auch gepostet hast, oder?

      Wenn sich bei Dir am Fahrwerk und der Bereifung ( 195 / 40 / 17 auf 7Jx17) nix mehr geändert hat, bist Du rein rechnerisch nur 0,13cm tiefer mit deinem Skoda.
      ( leichte abweichung durch unterschiedliche felgenbreite von 6.5 zu 7 J nicht mit reingerechnet )

      Ich finde es erstaunlich wie krass der Unterschied zwischen 16 und 17 Zoll Felgen einfach wirkt, obwohl er ja in der reinen Tiefe quasi nicht vorhanden ist.
      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      Eventuell hilft hier der rhetorische Verzicht...

      ANZEIGE

      Hat gerade zufällig jemand Bilder vom eingebauten Zustand parat?
      Also schon so, dass man die Dome sehen kann, sprich noch ohne Windlauf usw.

      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      Okay das klingt alles super, nur die frage, wenn ich sie verbauen mit meinen 35mm H&R Fahrwerk (Federn) und meinen Spurplatten (30mm VA)..passt das noch?
      Habe die Classic felgen....

      Die Federteller haben trotz federn und Platten (40mm) 8mm Tiefgang fabriziert:D

      Vorn habe ich nur bedenken falls er 1.5cm runter geht dass dann was schleift...

      Und ich habe keine Lust mein Fahrwerk zweimal auszubauen:(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Le-UP!“ ()

      Ich glaube das kann man entweder nur ausprobieren, oder aber es muss jemand bestätigen, der die selbe Rad/Reifen Kombi mit 30mm Spurplatten fährt ;)

      #Denkpause: Ein Punk zu sein, das kann man sich zumindest finanziell gut leisten. Teuer ist das nicht. (Nina Hagen)

      Also ich habe die Teller hinten vom Cupra verbaut!
      Ich fahre ein AP Gewindefahrwerk, da ist der Verstellteller unten verbaut, wodurch man den oberen Anschlag ersetzen kann.

      Optisch kommt er ein kleines bisschen tiefer, ich hatte leider vergessen nachzumessen, um ein vorher/nachher Vergleich machen zu können. Wenn ich dran denke, hole ich das beim Räderwechsel nach!

      Hey Leute.

      Ich habe hierzu mal eine Frage.
      In den nächsten Wochen möchte ich mein KW Gewinde endlich mal verbauen, und um den Dämpfern mehr Dämpfung übrig zu lassen, wollte ich vorne wie hinten die Domlager/Federteller verbauen.
      Aber:
      Hinten macht dies doch gar keinen Sinn, oder? Der Dämpfer hat doch egal welcher Teller verbaut ist, immer den selben weg da dieser ja nicht in Verbindung der Feder inkl. Einstellung steht, oder?
      Soll heißen wenn ich hinten die 0,8cm durch den Teller gewinne und Gewinde entsprechend nur auf 30mm tiefer stelle, dann hat der Dämpfer genausoviel übrig wie wenn ich den Teller Original lasse und das Gewinde um 38mm tiefer drehe, oder?

      Ich frag jetzt hier nur so doof weil ich mir unsicher bin.

      Andy