ecomodding: Verbesserung cw-Wert

      ecomodding: Verbesserung cw-Wert

      Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Idee den Verbrauch zu reduzieren.

      ecomodding: Möglichkeiten zur Verbesserung des cw-Wert 1 von 2 - YouTube

      Wenn das Wetter am WE paß, mache ich die Messungen dazu.

      Gruss Steffen

      ANZEIGE

      Hab zwar nicht wirklich verstanden was Du da rechnest. Aber klingt interessant.

      Ich selbst fahr übrigens auf den Winterräder voll geschlossene Radkappen. Ob die was bringen? Keine Ahnung.
      Eigentlich fahr ich sie auch nur weil ich keine anderen Kappen gefunden hab die mir gefallen.


      Ach ja. Bei. nächsten Mal die Kamera (Handy?) quer halten. Hochkant-Videos sehen immer merkwürdig aus.

      Dein Video mag zwar theoretisch richtig sein. In der Praxis erreichst du damit nicht mehr als eine unzureichende Kühlung des Motors.
      VW gibt Milliarden an Euro für die Entwicklung eines Autos aus und beschäftigt dafür tausende Ingenieure.
      Ich denke bei der Konstruktion n bisschen was gedacht.

      Fazit: Tafeln und rein theoretische Berechnungen haben einen fest definierten und guten Platz. Nämlich in der erstsemester Vorlesung an Universitäten und Fachhochschulen. Nicht mehr und nicht weniger.

      Its not about the size of your car, its all about the size of the arm hanging out of the window!

      Hallo juju,

      ich kann deine Aussage nicht nachvollziehen. Die Kühlung von Fahrzeugen wird so ausgelegt, dass man bei 35° Außentemperatur, mit maximaler Beladung den Grossglockner hochfahren kann ohne das der Motor überhitzt (ich weiss es, da ich in der Entwickliung arbeite). Daher erwarte ich kein Problem, da ich nicht mit voller Beladung in die Berge fahren will.
      Außerdem habe ich vor die Öffnung in der Mitte freizulassen.

      Gruss Steffen

      Der Einwand von juju ist aber nicht unberechtigt.

      Es geht ja nicht nur um die Motortemperatur sonder auch um die Ansaugluft. Wenn nicht genügend Luftdurchsatz im Motorraum ist wird der Motor verstärkt warme Luft ansaugen.
      Im Sinne des Wirkungsgrad sollte die Ansaugluft schon leicht angewärmt sein. Aber wenn sie zu warm wird dann kippt das ganze.
      Das sollte man dann schon im Auge behalten.

      Mit einem Diagnosegerät läßt sich die Ansauglufttemperatur am up! auslesen.

      Auch wenn die nicht kritisch (im Sinne vom Wirkungsgrad) werden sollte hat man damit einen Indikator für die Wärme im Motorraum.

      @Danbo, wieso sollte die Luft leicht angewärmt sein?
      Je kälter die Luft, desto höher die absolute Sauerstoffmenge pro m³.
      #klugscheißmodus an # Stoffe ziehen sich sinkenden Temperaturen zusammen, hab ich zumindest im Chemieunterricht gelernt. #klugscheißmodus aus#

      Aber ich gebe dir recht, das das Abkleben der Kühlungschlitze in doppelten Sinne kontraproduktiv ist.
      Motor läuft heißer, der Kühlerlüfter muss mehr arbeiten, und der Motor arbeitet etwas ineffizienter weil die angesaugte Luft erwärmt ist.
      Letzteres könnte man jedoch mit einer Verlegung des Ansaugpunktes umgehen.

      ONE LIFE, LIVE IT!

      ONE LIFE
      LIVE IT !!

      Hallo Danbo,

      theoretisch haben Juju und du Recht, ich hatte diesbezüglich auch Bedenken, deswegen habe ich die Front schrittweise zugeklebt und mir über die OBD-Schnittstelle die Ansaugtemperatur anzeigen lassen (da gibt es eine super App "torque" + Blutooth Adapter für 20€) . Die Versuche haben ergeben, dass es keine höheren Temperatur gab. (Ich bin schon einen Monat mit zugeklebter Front unterwegs).

      Man muss sich dabei immer vor Augen halten, dass ich nicht mit einem maximal beladenen UP!, mit Anhänger, bei 35° Außentemperatur in die Berge fahre, sondern jeden Tag 55km Autobahn mit konstant 120 km/h fahre.

      Gruss Steffen

      ps: Bei einem meiner anderen Fahrzeuge habe ich bei Temperaturen unter 0° Grad sogar das Problem, dass das Öl überhaupt nicht warm wird. Da klebe ich im Winter immer die Kühlluftöffnung zu.

      Wenn ich mir den Citigo anschaue. Der ist vorne offen wie ein Scheunentor.
      Dagegen ist der up! von Haus aus schon sehr zugeköpft.



      @SAR1207

      Schon.

      Der Hintergrund ist das bei erwärmter Luft das Benzin leichter verdampfen kann als bei kalter.
      Man bekommt ein homogeneres Gemisch. Das Benzin verbrennt gleichmäßiger.

      Ist die Luft zu kalt verdampft das Benzin schlechter. Das Gemisch ist ungleichmäßiger und dadurch die Verbrennung auch.
      Man muß zusätzlich Benzin einspritzen um die schlechtere Verbrennung auszugleichen.
      Man hat zwar unter dem Strich mehr Leistung aber einen schlechteren Wirkungsgrad.

      Ob sich das allerdings auf der Tankrechnung bemerkbar macht ist eine andere Sache.