Radhausschalen nachrüsten

      Schön, dass sich zwei gefunden haben :)

      Näheres klärt Ihr bitte per PN, ok?


      Liebe Grüße und gute Nacht aus Niedersachsen

      ANZEIGE

      rp46055 schrieb:

      Hallo ,
      ich will die Radhausschalen auch nachrüsten. Bin mit der Anleitung von Sven zu meinem VW Händler gefahren.
      Die Teilepreise haben sich seit 2015 nicht groß geändert. Meiner will 109,12 € haben. ( 98,37€ in Svens Anleitung). In der Bucht gibt es ein Komplettpaket für 115 inklusive Versand, auch kein schlechter Preis.
      Nur mit der Montage sieht es düster aus, da hat meiner anscheinend keine Lust drauf. Der Service Mensch hat mit 161€ für eine Stunde Arbeit angefangen zu Kalkulieren und dann Plus... Plus... Plus, bis ich aufgegeben habe.
      [...]


      Frag diesen Händler aus der Bucht nach dem Einbau, der kann Dir einen Preis nennen. Du wirst zwar nicht mit 200 € inkl. Teile hinkommen, aber 161 €/h berechnet der nicht.

      MfG Sven

      up!gefahren - up!gedreht - up!gefeiert - up!gegangen

      hi Sven, ich werd mal schaun, Dortsen ist schon Gut eine Stunde von hier. und fast 100km zu Fuß ist auch wat viel. Ich bin erstmal dem Radschlag eines Kumpels gefolgt und hab bei Pitstopp ( die machen hier in MG auch einiges Classic-Cars und Amischlitten) nachgefragt, aber wahrscheinlich mach ich es dann doch selbst.

      Hallo,
      noch mal eine Verständnisfrage:
      Der Halter für die Schale wird hinten teilweise geklebt und vorne der Halter verschraubt. Die Schale selbst wird dann an die geschraubt.
      Wird die Schale dann noch zusätzlich außen an die Falz vom Radlauf geklebt oder ist da noch eine Dichtlippe, oder Dichtmasse damit da keine Feuchtigkeit drunter kriecht? Oder Kommt die Schale gar nicht bis da? Oder ist es egal wenn da Feuchtigkeit hinkommt?
      Danke schon mal im Voraus

      rp46055 schrieb:

      Der Halter für die Schale wird hinten teilweise geklebt

      Nicht teilweise, sondern ganz.

      rp46055 schrieb:

      oder ist da noch eine Dichtlippe, oder Dichtmasse damit da keine Feuchtigkeit drunter kriecht?

      Da gibt es keine Dichtlippe... es wird nur der Halter angeschraubt und die Halterung am Stoßfänger angeklebt.
      Zusätzlich werden noch diese "Plastikdübel" eingesteckt, nach dem man die Löcher dazu freigelegt hat. Mehr ist da nicht.

      Feuchtigkeit kommt so oder so hinter die Radhausschale. Der Bereich Radlauf wird also nicht abgedichtet. Sinn der Radhausschale ist die Minderung von Geräuschen durch in das Radhaus geschleuderte Masse, sei es Wasser oder Steine.

      Die Radhausschale wird übrigens auch im Radkasten verschraubt. Dazu müssen ja vorhandene aber abgedeckte Löcher aufgespürt und freigelegt werden. Ist aber alles in meiner Anleitung beschrieben.

      MfG Sven

      up!gefahren - up!gedreht - up!gefeiert - up!gegangen

      Bei mir sieht es übrigens so aus...

      Auf den Bildern fehlen noch die Kunststoffhalter die am Rand der Stoßfängerabdeckung angeklebt wird.

      Dateien
      • IMG_3581.JPG

        (631,76 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3582.JPG

        (616,41 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3583.JPG

        (517,89 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3580.JPG

        (720,52 kB, 66 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Mal ne Frage in die Runde:

      Haben die Radhausschalen die Dämmung schon angeklebt oder wurden die nachträglich angebracht? Wir haben diese nämlich bestellt und bei denen ist keine Dämmung drauf?!

      Bzw worin unterscheidet sich die 12E810969A/970A zur 1S0810971/972?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VR170“ ()

      Die 12E sind für den E-Up gedacht daher die Dämmung incl. habe diese mir auch bestellt und werde sie nächste Woche vebauen.

      ANZEIGE

      Ich habe die vom Cross UP, ohne Dämmung, ich werde sie aber noch mit entsprechenden Material am kommenden Wochenende nachrüsten.
      Wird ein selbstklebendes Material aus dem Heizungsbaubereich werden, das Material habe ich auch am Fahrzeugdach montiert, natürlich von innen :P .

      Dateien
      :facepalm:

      Neu

      Wenn es trocken ist, merkt man den unterschied nicht so signifikant. Bei Nässe oder bei fahrt über Schotter merkt man es ziemlich heftig. Bei Nässe hatte ich immer ein Zischgeräusch von hinten, als wenn die Heckklappe nicht ganz zu wäre u bei Schotter, oder grad jetzt im Winter wenn man Split auf der Straße hat klappert es weit nicht mehr so. Ich habe allerdings noch ne Bahn wasserfestes Dämmaterial von innen auf die Teile aufgebracht (war von der Türdämmung noch übrig).
      ÜBerlege ob es sich lohnt, das Dämmzeug auch auf die vorderen Innenkotflügel aufzubringen......hat das mal wer gemacht?

      Neu

      Skodi schrieb:

      UPtotheroots schrieb:

      es ist etwas leiser

      Und mit Dämmung wird es noch besser...

      Ich habe es jetzt mal am WE nachgerüstet, werde noch berichten ob es was gebracht hat.

      erbu schrieb:

      ÜBerlege ob es sich lohnt, das Dämmzeug auch auf die vorderen Innenkotflügel aufzubringen......hat das mal wer gemacht?

      Wird wohl so viel nichts bringen da nach vorne doch eh schon gedämmt ist.
      :facepalm:

      Neu

      Hab jetzt nicht alles gelesen, aber beim Citroen C1 z.B. der hat auch keine Radkastenverkleidung innen und da hat Unterbodenschutz ( eine Art ) Konservierung sehr gut geholfen. Die gibt es in 500 ml Dosen für 4,90 Euro das x 2 und die Radkästen sind geschützt und etwas gedämmt von Steinschlag usw.