H4 Leuchmittel für den Mii

      H4 Leuchmittel für den Mii

      Hallo zusammen,

      ich weiß, das Thema wurde schon behandelt, aber zu Leuchtmitteln älterer Generationen, oder einfach wegen der Optik (die für mich hier keine Rolle spielt)...

      Deswegen meine Frage: Das Abblendlicht meines 18er Miis ist, freundlich ausgedrückt, extrem funzelig. Gelblich, schlechte Ausleuchtung im Nahbereich, extrem dürftige Ausleuchtung des rechten Fahrbahnrandes. Die Scheinwerfer sind korrekt eingestellt.

      Wie sind Eure Erfahrungen, speziell mit Bosch Gigalight 120 oder Osram Nightbreaker Laser "Next Generation"?

      Mir ist klar, dass man bei H4 keine Wunder erwarten kann, aber erzielt man mit diesen Wunder-Leuchtmitteln eine wirklich deutliche Verbesserung, oder ist das rausgeschmissenes Geld?

      Grüße, Stefan

      ANZEIGE

      Stefan_Ddorf schrieb:

      Mir ist klar, dass man bei H4 keine Wunder erwarten kann, aber erzielt man mit diesen Wunder-Leuchtmitteln eine wirklich deutliche Verbesserung, oder ist das rausgeschmissenes Geld?

      Ich möchte behaupten das es so ist...also rausgeschmissenes Geld.
      Ich habe die H4 NB Laser in meinem Roomster, keine wesentliche Verbesserung.
      :facepalm:

      Stefan_Ddorf schrieb:

      Mir ist klar, dass man bei H4 keine Wunder erwarten kann, aber erzielt man mit diesen Wunder-Leuchtmitteln eine wirklich deutliche Verbesserung, oder ist das rausgeschmissenes Geld?

      Ich habe im Up! die serienmäßigen H4 Leuchtmittel gegen Philips X-tremeVision +130% getauscht und die Verbesserung ist mehr als deutlich.

      Hier findest Du noch jede Menge Meinungen:

      Leuchtmittel für Scheinwerfer und Rückleuchten

      Der Unterschied ist wirklich sehr deutlich hin zum positiven. Egal ob Nightbreaker oder x-Treme Vision. Ich fahre die Teile schon seit einigen Jahren in verschiedenen Autos. Die bessere von den beiden ist fast eine Glaubensfrage. Der Nachteil ist, das diese nicht so lange halten. Bei mir ca. 2 Jahre.

      Der up! Spurtschnell im Stau - spritzig im Regen.

      Fahre derzeit die Nightbreaker Laser im up. Das Licht ist für H4-Verhältnisse schon wirklich gut damit. Die Haltbarkeit der Leuchtmittel ist natürlich problematisch, ich komme auf etwa 1 Jahr. Dafür kannst du bei den Drillingen die Leuchtmittel sehr schnell wechseln, daher ist das kein Problem.
      Wenn mir das nächste mal eine der Nightbreaker ausfällt, wollte ich mal welche von Philips probieren.

      seit 26.08.2016: VW up! (move up – by Johannes) - 60 PS - white - Gebaut am 03.05.2013 (MJ 2013) - 81 000 km

      dualer Student - Petrolhead - Technikfreak - Skifahrer - Radfahrer - Geocacher


      Ja, die Mii-Scheinwerfer sind nicht wirklich state of the art.
      Ich hab in meinem Mii die OSRAM NIGHT BREAKER LASER +130% eingebaut ...die Helligkeit bzw. Lichtfarbe ist deutlich besser, jedoch hat sich die erhoffte, höhere Leuchtweite nicht ergeben. Dennoch ein deutlicher Gewinn an Sicht und der Preis für 4Stck zu 30€ nkl. Versand verschmerzbar war.

      Also ich kann nur meine Erfahrung mitteilen :)

      Ich hab mir diverse H4 Leuchtmittel im Internet angeschaut und verglichen, bis ich auf ein paar Messungen gestoßen bin.
      Das Problem ist ja eigentlich nur, dass ein H4 Leuchtmittel in seiner Leistung und Helligkeit festgelegte Toleranzen hat, weshalb es auch niemals ein legales H4 Leuchtmittel geben wird, welches die Originalen um Welten überbietet oder sogar mit Xenon/Led vergleichbar ist.

      In einem Test jedoch, schossen die Phillips Racing Vision über die Toleranz hinaus.... Meiner Meinung also die einzige Möglichkeit mehr Helligkeit zu generieren als mit den Serienbirnen ohne diese Helligkeit durch kältere Lichtfarbe zu suggerieren. Im Teste gab´s für die Toleranzüberschreitung Abzug und eigentlich hätten sie so keine Zulassung bekommen dürfen.... Keine Ahnung wie das da so abgelaufen ist :D Ich hab sie mir jedenfalls bestellt und zusätzlich eine Relais-Schaltung für Abblend- und Fernlicht gebaut.

      Das Abblendlicht ist schon ziemlich gut und auch das Fernlicht leuchtet schön hell.

      Dass natürlich die Lampen unter diesen Umständen evtl. nur 6 Monate oder 5-10tkm halten werden ist mir klar und das akzeptiere ich :)

      So hab ich´s gemacht und so kann ich es nur empfehlen!

      Grüße
      LocoFlasher

      Edit: hier nurmal der Link von dem Testergebnis von Autobild.de: ​21 H4-Lampen im Vergleich - Bilder - autobild.de

      Ich habe die Bosch Leuchtmittel für Scheinwerfer und Rückleuchten seit über unglaublichen drei Jahren im Einsatz. Immer noch klasse. Der Ersatzsatz liegt noch immer unbenutzt hier herum Auch meine helleren Tagfahrlichtlampen halten jetzt schon über ein ganzes Jahr.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Dadiedada schrieb:

      bin gespannt auf dein Resümee ..geb bitte mal bescheid!


      So, gerade die Nightbreaker +150 eingebaut (luxuriös viel Platz) und kurz im Dunkeln bei Regen gefahren (bisher nur Abblendlicht).

      Mein Eindruck: Wie erwartet kein Wunder, aber angenehmere Lichtfarbe, etwas heller und vor allem die Ausleuchtung zum rechten Fahrbahnrand drastisch besser.

      Insgesamt okay! Aber die +150%... Naja.

      In den oben angegebenen Test gewinnt übrigens interessanterweise die Philips Vision +30%, die deutlich heller ist als die Nightbreaker +130% ... ;)

      Die Philips ist dabei deren günstigste Standardbirne. Sagt uns das jetzt was über die Aussagekraft der Tests, oder über die Werbeaussagen? *Grübel*
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Stefan_Ddorf“ ()

      LocoFlasher schrieb:


      Dass natürlich die Lampen unter diesen Umständen evtl. nur 6 Monate oder 5-10tkm halten werden ist mir klar und das akzeptiere ich :)


      Also ich hatte zwei Sätze: Einmal die Philips White Vision und die Osram Blue Cool Intense.
      Beide hielten so 7000 km. Das war letzten Winter.
      Ich kann nur jedem empfehlen, gerade in der jetzigen Jahreszeit Ersatz dabei zu haben, falls mal eine kaputt geht. Ich habe jetzt wieder normale Longlife Dinger drin von Philips.
      Eigentlich würde ich die sogar gar nicht empfehlen, es sei denn man fährt nicht so viel (ich fahre rund 35.000 km, das wären dann 4-5 Sätze in einem Jahr).
      Aber in den Wintermonaten (oder auch generell) am besten immer Ersatz mitführen.

      _daniel schrieb:

      LocoFlasher schrieb:


      Dass natürlich die Lampen unter diesen Umständen evtl. nur 6 Monate oder 5-10tkm halten werden ist mir klar und das akzeptiere ich :)


      Also ich hatte zwei Sätze: Einmal die Philips White Vision und die Osram Blue Cool Intense.
      Beide hielten so 7000 km. Das war letzten Winter.
      Ich kann nur jedem empfehlen, gerade in der jetzigen Jahreszeit Ersatz dabei zu haben, falls mal eine kaputt geht. Ich habe jetzt wieder normale Longlife Dinger drin von Philips.
      Eigentlich würde ich die sogar gar nicht empfehlen, es sei denn man fährt nicht so viel (ich fahre rund 35.000 km, das wären dann 4-5 Sätze in einem Jahr).
      Aber in den Wintermonaten (oder auch generell) am besten immer Ersatz mitführen.


      Puh, 4-5 Sätze im Jahr sind schon echt heftig...

      Ersatz sollte man eh immer dabei haben, wer sich schonmal nachts bei strömendem Regen Ersatz (natürlich bei dem Preis mit Leuchtfaden aus puren Elfenhaar) an der Autobahnraststätte kaufen musste, weiß warum... :)

      Ich habe mit NARVA Leuchtmitteln gute Erfahrungen gemacht.
      Im Up fahre ich die Range Power +50 blue seit 14t km und bin mit dem Licht zufrieden.
      Und auch in meinen Motorrädern verlasse ich mich seit Jahren auf NARVA.
      Preis Leistung finde ich super

      Ich kann ja mal bescheid geben, wenn die erste Lampe den Dienst quittiert :)
      Ich muss zugeben, dass ich bisher noch nie Leuchtmittel aufgrund von Defekten austauschen musste..... Allerdings hab ich bisher auch immer nach spätestens einem Jahr die Scheinwerfer oder Leuchtmittel von selbst getauscht..... ^^