Revolution's TSI meets VW Up! GTI

      Revolution's TSI meets VW Up! GTI

      Was für ein Spaß, heute hatte ich für 60min einen Up! GTI zur Verfügung und habe alle (für diese Fahrzeugklasse) unwichtigen Sachen getestet :D

      Subjektiv ist der GTI ein äußerst unterhaltsames Kfz. Er macht optisch richtig was her, das Fahrwerk schafft den perfekten Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit und die größere Bremsanlage ist einfach :love: .. Beim Getriebe bin ich mir unschlüssig ob ich nun das 6-Gang oder das 5-Gang besser finden soll. In der Stadt macht das 6-Gang die bessere Figur, auf der Landstraße und Autobahn gefällt mir die längere Übersetzung vom 5-Gang mehr.

      Übersetzung TSI (Schaltzeitpunkt 6000 u/min, v = Tachowerte)

      1. Gang bis ca. 50 km/h
      2. Gang bis ca. 100 km/h
      3. Gang bis ca. 150 km/h
      4. Gang bis ca. 220 km/h
      5. Gang bis ca. xxx km/h

      5. Gang bei 120km/h = ca. 2500 u/min

      Übersetzung GTI (Schaltzeitpunkt 6000 u/min, v = Tachowerte)

      1. Gang bis ca. 50 km/h
      2. Gang bis ca. 85 km/h
      3. Gang bis ca. 120 km/h
      4. Gang bis ca. 160 km/h
      5. Gang bis ca. 200 km/h
      6. Gang bis ca. xxx km/h

      6. Gang bei 120km/h = ca. 2900 u/min

      Beschleunigung (handgestoppte Tachowerte):

      VW Up! TSI = 90ps, 160nm (Werksangabe) vs. VW Up! GTI = 115ps, 200nm (Werksangabe) vs. Revolution's TSI = 125ps, 240nm (gemessene Leistung)

      50 - 120 km/h im 3. Gang: 11,2s vs. 8,0s vs. 8,4s

      100 - 160 km/h: 18,8s (3. + 4. Gang) vs. 12,4s (4. Gang) vs. 12,2s (3. + 4. Gang)

      100 - 200 km/h: nicht möglich vs. 29,3s (4. + 5. Gang) vs. 23,7s (4. Gang)

      Unterm Strich bin ich vom GTI ziemlich beeindruckt, dass ich ihm in der Längsbeschleunigung trotz Mehrleistung bis etwa 160 km/h nicht davonfahren kann. Diesen Umstand hat er sicherlich seiner kurzen Getriebeübersetzung zu verdanken. Danach wird der Unterschied aber deutlich spürbar - über 5 Sekunden Unterschied beim Sprint auf 200 km/h trotz identischer Messstrecke sind schon ein Brett.

      Falls irgendjemand von den GTI-Besitzern mal seinen Partikelfilter verliert und die Software ändern lässt - das Teil wird der Oberhammer! :thumbup:

      Dateien
      • TSI GTI.jpg

        (313,06 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Revolution“ ()

      das Thema partikelfilter verlieren... ich hatte es im äuge, aber ganz schnell wieder verworfen. für dpf gibt es Filter aus Metall, wenn es diese für Opfer auch mal gibt und jemand eine ordentlich eintragbare downpipe zustande bringt, bin ich dabei, es wird für Volumenmodelle eh kommen, denn die Golf gti und r Fraktion wird sich da einiges einfallen lassen müssen...

      was mich etwas verstört sind die werte 100-200... da muss also echt eine Softwareoptimierung her... immerhin ist dort ordentlich potential vorhanden

      SMarco schrieb:

      Sprit haben alle den gleichen bekommen?
      Oder mit was fährst du deinen?

      Der GTI hatte sicherlich 95er im Tank, wobei die serienmäßige Motorsteuerung da meines Wissens nach keinen Unterschied zwischen 95, 98, 100 oder 102 Oktan macht. Meiner fährt ausschließlich Aral Ultimate 102 zum Schnäppchenpreis von aktuell 1,73 Euro/Liter, da er darauf abgestimmt wurde.

      UPtotheroots schrieb:

      was mich etwas verstört sind die werte 100-200...

      Mich verstört diesbezüglich eher, dass ich im 4. Gang rund 2 Sekunden schneller bin als wenn ich den 3. und 4. Gang verwende :D

      Das mit der Downpipe ist gar nicht so ohne.

      Im Sub7up von Misha Charoudin war kurzzeitig auchmal eine mit größerem Durchmesser verbaut und promt hatte der Eimer weniger Leistung.

      Berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber das ist doch der eindeutige beweis dafür das der TSI noch eher auf Ergonomisch getrimmt ist, und der GTI auf sportlichkeit.

      Ich meine, trotz 6 Gänge immer noch eine höhere Drehzahl als der TSI?
      Ansonsten wäre es nun wirklich mal Interessant zu wissen welche Werte ein TSI mit dem GTI Getriebe hinlegen würde.

      Danke jedenfalls für den Vergleich, gefällt mir richtig gut.
      Für mich als Fazit lese ich heraus: TSI = Vernunftsauto, GTI dann schon deutlich sportlicher (unter den Ups). Somit ist der Mehrpreis für die Fahrdynamik aufjedenfall gerechtfertigt.

      @Milchreis
      Ich bin mir nicht sicher, ob ich Deine Schlußfolgerung auch aus den Daten rauslese. Ich sehe es eher andersrum.
      Ein TSi mit Box (bzw. Optimierung wie Revolution) stellt sich da für mich als die bessere Alternative dar.
      Aber so ist es wie immer: halt GEschmackssache!
      Hauptsache alle sind zufrieden!
      Danke für die Messung @Revolution !

      Grüße
      Huia