Leistungssteigerung GTI

      Leistungssteigerung GTI

      Moin,

      da es auch hier immer mehr GTI werden und sich der ein oder andere auch für etwas mehr Leistung interessiert, können wir hier etwas sammeln, denn mir kommt der Motor ab 5000U/min richtig zugeschnürt vor und auch bis dahin ginge mehr.

      sicher ist die Leistung durch den OPF stark begrenzt, denn die abgastemperaturen müssen auch passen, damit der nicht schmilzt...


      folgendes habe habe ich bisher entdeckt:

      MTM
      www.mtm-online.de?FZID=UP85&KIT=m0up116131fc

      RSR
      www.rsr-tuning.de

      MTB
      UP GTI V1@4000u_min_Stage 1 Softwareoptimierung MTB Fahrzeugtechnik Chiptuning

      BR
      Volkswagen Up! 2016 -> ... 1.0 TSI GTI Stufe 1 - BR-Performance Luxembourg - Professional chiptuning


      leider „nur“ 135 ps... wenn man bedenkt, dass die Serie schon mit 120 gemessen wird...


      Racechip
      VW Up (AA) 1.0 GTI performance tuning | Racechip


      CPA
      Chiptuning VW Up 1.0 GTI

      ist zwar ok, aber ich bin gegen Boxen und bevorzuge direkt ausgespielte Software...

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „UPtotheroots“ ()

      Ich habe mich auch schon mit dem Thema eine Zeit lang auseinandergesetzt.

      Diese "Boxen" Anbieter, überschwemmen ja mittlerweile förmlich den Markt. Wobei, wie du ja auch rausgefunden hast, wohl die einzigen die "speziell" für den UP GTI
      eine Box anbieten CPA ist. Andere "Box" Anbieter (e.g. Racechip) bieten zwar für VW 1.0 TSI Motoren eine Box an, aber nicht explizit für den UP GTI.

      Die Frage die mir da auf den Lippen brennt ist eigentlich ja folgende:

      Unterscheidet sich der 1.0 VW Up GTI Motor von einem 1.0 VW Golf VII Motor. Leistungstechnisch sind die ja fast gleich. (116 PS zu 110 PS - 200Nm zu 200Nm).
      Also vielleicht "bischen" Optimierung von schon hat der 6 PS mehr.
      Vielleicht weiß ja jemand dazu was genaueres.

      Was mir aber bei dem ganzen Thema etwas mehr Kopfschmerzen verursacht ist folgendes:

      Das VW Getriebe ist auf maximal 200Nm ausgelegt (SSP_237_d1.pdf)
      Klar ich weiß dass das erstmal "egal" ist (die ersten 6 Gang DSG wurden bis 350Nm Spezifiziert und nun werden die gleichen DSG´s auch in Autos mit bis zu 380Nm verbaut)

      Trotzdem sollte man das Getriebe nicht so ganz außer acht lassen.

      Ich vermute auch das eine Eintragung nicht machbar sein wird. Der TÜV wird vermutlich die Krise bekommen mit den Scheiben vorne und den Trommeln hinten.
      (Klar könnte man umbauen, aber .... ne ne)

      Das mit dem "... mir kommt der Motor ab 5000U/min richtig zugeschnürt vor ..." kann ich noch nicht sagen, da ich meinen noch nicht in diesen Drehzahlbereichen bewege
      (keine Diskussion bitte über einfahren und so .. ich bin bis 1000km brav ... er hat er 580 km)

      Ob der OPF da wirklich so ein Problem damit hat, glaube ich fast nicht. Ich vermute VW wird auch einen OPF von Eberspächer oder Faurecia verbauen. Der OFP im Benziner
      muß ja eh schon eine bedeutend höhere Abgastemperatur als im Diesel aushalten, daher glaube ich nicht, dass es da zu Problemen kommt.

      ich lass mich aber natürlich gerne belehren :)

      Gruß

      Alex.

      Der Motor ist nicht baugleich mit des Golf.
      Der Skoda Oktavia hat wohl auch den DKRA in einer Version verbaut, allerdings ohne OPF...

      die Boxen mögen funktionieren, sind aber weder Fisch noch Fleisch und auch nachweisen lässt es sich bei VW, dass mal eine verbaut war...

      ich hoffe ehee auch richtige software im Bereich 150PS plus x

      wenn es auch mittels andere AGA oder ggf. einen opf von hjs basiert

      Thema einfahren: habe ich hinter mir. Bis 500km sachte, ab 500 km wenn er richtig warm war, auch etwas mehr Drehzahl und ab 1000km volllast, aber nur wenn das Auto warm ist. Bei 1500km habe ich Öl und ölfilter gewechselt und danach eben mal geschaut was er kann und was nicht...

      bis 5000 geht es ganz gut, danach wird es richtig zäh und genau da liegt mein Problem, das Auto könnte sicher mehr...

      ​ich hoffe ehee auch richtige software im Bereich 150PS plus x


      sorry, aber das ist total ....

      das Maximale ist aktuell bei nem Turbomotor in Serie (Leistung pro Liter Hubraum - ich weiß der vergleich hinkt) ist 191,4 PS / Liter Hubraum (MB A45 AMG, aber der hat nen 2 Liter Motor, der hat aber auch 475Nm Drehmoment)

      Ich vermute bei so ca 130-135 ist schluss.

      Grad gefudnen : Volkswagen Up! 2016 -> ... 1.0 TSI GTI Stufe 1 - BR-Performance Luxembourg - Professional chiptuning

      Was ihr nur gegen die Bremse habt? Lieber ne gut gekapselte Trommelbremse als so ne rotz Scheibe die nie auf Temperatur kommt und die ich dann bei jeden TÜV wegen schlechtem Tragbild neu machen darf.
      Also wenn ich meinen habe, dann stelle ich ihn wohl zu ABT bzw lasse mir das gleich vom Händler einbauen.

      Oh, ich hatte vor 3 Wochen mit denen gemailt und da hieß es noch, dass es nichtmal ein Testfahrzeug gibt...

      was macht ABT denn Leistungstechnisch? Gibt es da etwas „offizielles“?

      ANZEIGE

      Es ist für den GTI in Entwicklung, soll aber noch ein paar Wochen dauern. Ich bekomme meinen in KW 33. Dann soll ich mich nochmal mit Fahrgestellnummer melden. Das war die Auskunft eines Technikers diese Woche.
      Ich meine mal das die ein neues Steuergerät verbauen. So kenne ich das jedenfalls von ABT und die Garantie geht auch nicht flöten.

      Ich kenne das so, Motorsteuergerät VW raus, Motorsteuergerät ABT rein.
      Nix Box zwischenklemmen. So was will ich eigentlich nicht haben, da wird meist nur länger eingespritzt und irgendwann hast du ein Loch im Kolben. Meist dann, wenn die 2 jährige Garantie rum ist. Sollte dann schon vernünftig sein, mit TÜV etc. So viel mehr kostet das auch nicht. Grade bei einem Neufahrzeug hätte ich gern einen Tuner der eng mit dem Hersteller zusammen arbeitet.

      Ich weißwasche Abt eine Zwischenbox verbaut, oder zusatzbox, zumindest bei den aktuellen Modellen des Golf ist es wohl so, was man auch an vielen negativen Kommentaren diverser User in dementsprechenden Foren lesen kann :(

      sollte das nicht so sein und es ist ein obd Tuning im Austausch, kann man auch gleich obd anbieten, denn für ein neues Steuergeld um die Garantie zu wahren, damit bei einem Schaden das ursprüngliche wieder verbaut werden kann, wäre das sehr günstig, wobei sich auch der Wechsel nachweisen lässt...

      MucUp schrieb:


      Das VW Getriebe ist auf maximal 200Nm ausgelegt (SSP_237_d1.pdf)

      200Nm Dauerfestigkeit sind doch gar nicht so schlecht. Dazu wird, wie bei jeder technischer Konstruktion, noch ein Sicherheitszuschlag kalkuliert, so dass man theoretisch irgendwo zwischen berechneten 220-240Nm landen wird. Ich fahre das 5-Gang Getriebe mit 240Nm im Up! TSI, habe die Leistungssteigerung aber erst vor zwei Monaten vornehmen lassen und daher noch keine Langzeiterfahrung.

      Für mich ist die Haltbarkeit jedoch eine Sache wie ich damit umgehe. Die 240Nm sind ein Maximalwert, der in meinem Fall nur zwischen 2600-2850u/min anliegt, vorher steigt das Drehmoment relativ sanft an und danach fällt es stetig ab. Wenn man schnell fahren möchte macht man das für gewöhnlich über Drehzahl.. und da liegen bei 4000u/min nur noch 200Nm, bei 5000u/min nur noch 175Nm und bei 6000u/min sogar nur noch 140Nm an.

      MucUp schrieb:


      Ich vermute auch das eine Eintragung nicht machbar sein wird.

      Sowie ich das mitbekommen habe, ist die höchste serienmäßige Motorleistung plus 20% das Maximum was relativ unkompliziert eingetragen werden kann.

      Erst danach werden Sachen wie Bremsleistung, Fahrstabilität und Karosseriesteifigkeit interessant.

      MucUp schrieb:


      Ob der OPF da wirklich so ein Problem damit hat, glaube ich fast nicht. Ich vermute VW wird auch einen OPF von Eberspächer oder Faurecia verbauen. Der OFP im Benziner muß ja eh schon eine bedeutend höhere Abgastemperatur als im Diesel aushalten, daher glaube ich nicht, dass es da zu Problemen kommt.

      Irgendwie macht der Satz nicht so richtig Sinn :D

      Der serienmäßige Otto-Partikelfilter ist der Knackpunkt, solange der sich zusammen mit dem Kat den Abgasen in den Weg stellen kann hat man zwei "Engstellen" im Abgassystem, die man hinsichtlich Leistung nicht gebrauchen kann. Mehrleistung produziert mehr Abgas, wenn das - vereinfacht gesagt - aufgrund von Querschnitt und Abgasgegendruck nicht schnell genug abgeführt werden kann, bleibt die Leistungsausbeute einfach recht stark begrenzt. Die Angaben von CPA sind diesbezüglich absolute Utopie, wobei der aufmerksame Leser ja schon diesen Vermerk auf der CPA-Website entdeckt hat:

      Hinweis: Die oben dargestellten Leistungsdaten sind erreichbare Maximalwerte. Die tatsächliche Leistungsausbeute hängt von der Serientoleranz des einzelnen Fahrzeugs, dem verwendeten Kraftstoff und verschiedenen Umweltfaktoren ab.

      Sucht auch mal nach Erfahrungswerten im Zusammenhang mit "Chiptuning" von CPA, da muss man m. E. nach schon sehr risikofreudig sein um solchen Anbietern zu vertrauen. Die angebotenen Garantieleistungen kann man sich übrigens schenken, die sind im Kleingedruckten schon entsprechend clever formuliert und die Verantwortung wird dann gerne zwischen Fahrzeughersteller und Tuninganbieter hin- und her gereicht. Im Endeffekt bezahlt keiner und der Kunde bleibt auf seinem evtl. Schaden sitzen.

      Mir ist aufgefallen, dass auch die baugleichen 1.0l TSI Motoren der Schwestermodelle ab 110ps natriumgekühlte Auslassventile besitzen, obwohl dort noch keine Otto-Partikelfilter verbaut wurden. Wenn man sich diesbezüglich vor Augen führt, dass mit dem Partikelfilter vom Up! GTI die Abgastemperatur nochmal einen deutlichen Satz nach oben machen wird stellt sich mir die Frage, wieviel Reserven für Mehr-Temperatur die Auslassventile überhaupt noch besitzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Revolution“ ()

      Viele Tuner sind ja dafür bekannt Leistungen auf dem Papier zu verkaufen, die dann in der Praxis doch irgendwie nicht stimmen. Ich gehe mal davon aus, dass das angebotenen Tuning mit dem Serienlader ist. Hier wäre es dann mal interessant den maximal möglichen Pmax mit dem Serienlader offenzulegen. Da könnte man dann sehen was möglich wäre.