Empfehlung für „besseres“ Material für die Trommelbremse

      Empfehlung für „besseres“ Material für die Trommelbremse

      Wie die Überschrift schon sagt, gibt es da vielleicht was „besseres“, als das ab Werk?
      Was ist eure Empfehlung zu den Belegen und evt. auch andere Trommeln...?
      Hintergrund: häufiges quietschen wenn feucht und das Gefühl das die Beläge nicht dooo viel „Gripp“ haben...

      :facepalm:
      ANZEIGE

      Ich habe meinen Up seit 11 Monaten (neu bestellt) und habe mittlerweile 17.000km drauf.
      Ich habe von Anfang an beim Parken nur den 1.Gang eingelegt, da ich von dem „festkleben“ der Trommelbremse hier gelesen hatte.

      Bis jetzte hatte ich noch nie Probleme und bin mit meiner Bremsleistung echt zufrieden.
      Unser Octavia RS ist natürlich eine andere Liga beim Bremsen.

      Ich denke nicht das hinten die Bremsen bei unseren kleinen Autos so schlecht sind, da die Kleinen ja unter 1000kg wiegen.

      Ich glaube, das Stahlflex Bremsleitungen einen schönen Bremspunkt machen werden.
      Hatte ich in meinem Polo auch verbaut und war sehr zufrieden.

      Ich bin eher der Handgebremster Parker... und hin und wieder, wenn es die Verkehrslage zulässt, bremsecich meinen kleinen auch mal so in die nächste Geschwindigkeitsbegrenzung.
      Daher würde es mich interessieren ob man ein besseres Material bekommen kann.

      :facepalm:

      Ein interessantes Thema!

      Solange die Vorderachse mit serienmäßigen Belägen- und Scheiben bestückt ist würde ich aber tunlichst davon absehen der Hinterachse leistungsfähigeres Material zu verpassen (sofern überhaupt verfügbar) .. Nichts ist für die Fahrstabilität schlimmer als eine überbremsende Hinterachse!

      Den Gedankengang den man sich immer vor Augen halten sollte: Der Up! wiegt etwa 1000kg und hat eine Gewichtsverteilung von ca. 62/38%. Wenn man hier beherzt in die Bremse steigt verlagert sich die Verteilung in Richtung 80/20%, d. h. hinten sind nur noch etwa 200kg zu verzögern - damit kommen auch Trommelbremsen problemlos zurecht. Mit einer nicht abgestimmten Scheibenbremse wäre hier die Gefahr zu überbremsen und abzufliegen viel zu groß.

      Skodi schrieb:

      Wie die Überschrift schon sagt, gibt es da vielleicht was „besseres“, als das ab Werk?
      Was ist eure Empfehlung zu den Belegen und evt. auch andere Trommeln...?
      Hintergrund: häufiges quietschen wenn feucht und das Gefühl das die Beläge nicht dooo viel „Gripp“ haben...


      Ich würde erst einmal mit dem "einfachen" anfangen. Bei den Belägen die Kanten "brechen" und mit groben Schleifpapier (Schmiergelpapier)die Reibfläche von den Trommeln säubern. Würde ich aber nur als erfahrener Kfz-Schrauber selbermachen.
      Mit der Zeit "erarbeiten" die Beläge in der Trommel eine "Spur". Häufig die Ursache von Bremsenquietschen.
      Der up! Spurtschnell im Stau - spritzig im Regen.

      Wenn es bei mir quietscht verlagere ich die Bremsverteilung mit hilfe der automatischen Nachstellen der Bremsbacken, nach hinten.

      Im Stand und laufenden Motor kräftig auf die Fußbremse und gleichzeitig kräftig die Handbremse ziehen.
      Das Ganze sorgt dafür dass die Bremsbacken etwas näher an die Trommeln legen.
      Es bremst eine Zeitlang dadurch hinten etwas stärker als normal.
      Das geht solange bis die Bremsbacken soweit abgenutzt haben, dass sich der normale Abstand wieder einstellt.

      Das hilft auch etwas beim festkleben der Bremsbacken.
      Verhindern kann man das auch damit nicht. Aber sie kleben nicht mehr so stark.

      Zum eigentlichen Thema kann ich nichts sagen. Aber ich bin einer von denen die, immer beim Parken, die Handbremse ziehen. Ich hatte, in den jetzt 1 1/2 Jahren mit meinem up!, noch kein einziges Mal das Problem mit festgebackenen Belägen.

      Grüße, Rainer

      White up! Vollausstattung außer Leder, inkl. Panoramadach.

      ANZEIGE

      Q-ga schrieb:

      Zum eigentlichen Thema kann ich nichts sagen. Aber ich bin einer von denen die, immer beim Parken, die Handbremse ziehen. Ich hatte, in den jetzt 1 1/2 Jahren mit meinem up!, noch kein einziges Mal das Problem mit festgebackenen Belägen.


      Dito und das innerhalb von drei Jahren.
      Aber wenn's feucht ist, finde ich das Quatschen durchaus auch peinlich.

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Hab mal spasseshalber bei VW in die Liste geguckt was die Teile so Kosten....
      Da denkt man sich echt das man da Firmenanteile dazukauft!

      Bremstrommel 95€
      Bremsbackesatz vormontiert ab 150€
      Bremsbacken alleine 149€
      Bremszylinder 62€
      Und das beim Kompletttausch wenn nötig...doppelt gerechnet und es ist noch nicht eingebaut.

      :facepalm: