Gleiche Teile im UP! mit 75 PS und 90 PS (tsi)?

    • [Innen- und Außenbereich]

      Gleiche Teile im UP! mit 75 PS und 90 PS (tsi)?

      Hallo,
      ich bräuchte bitte mal Hilfe zur Entscheidungsfindung. Der Erwerb eines UP! als Pendlerfahrzeug (22500km pro Jahr) ist Anfang 2018 geplant. Da ich viel Landstraße fahre und bei uns spätestens im Herbst wieder einige dieser „Rübentrecker“-Gespanne rumtuckern, hatte ich zum schnellen Überholen an den TSI gedacht. Da dieser wohl die gleiche Bremsanlage wie der 75PS‘ler haben soll wollte ich fragen ob jemand weiß wie‘s mit der Kupplung aussieht...? Schließlich „ziehen“ an dieser anstatt der 95 immerhin 160NM, und mein Bedenken bezieht sich auf den Verschleiß. Genauso bei den Bremsen. Danke für eure Antworten und frohes neues Jahr. LG, Resi

      ANZEIGE

      Ich will da mit verschiedenen Anregungen helfen:

      mehr als 20 tkm / a sind ne Menge. Da kann man auch gerne einen CNG ins Kalkül nehmen, wenns mit der Tankversorgung klappt.

      Der TSi zieht natürlich um Längen besser und macht sogar Spaß, da Fahrleistungen auf dem Niveau eines Golf 1 GTI.
      Kupplungs - Verschleiß dürfte doch so oder so keine Rolle spielen, da das ja LAngstrecken - km werden und nicht Stadt - km.
      Bremsen: unser CNG ist jetzt mehr als 4 Jahre alt, hat knapp 100tkm drauf und noch die ersten Scheiben UND Beläge vorne! (so toll aussehen tun se aber nicht mehr, ich werde sie im Frühling mal messen).

      Hoffe geholfen zu haben ...
      Grüße
      Huia

      Und wenn du dich fragst, wo du CNG tanken könntest, dann schau mal hier nach: gibgas - Alles rund um CNG-Stationen Erdgastankstellen in Europa - Routenplaner

      Ein günstigeres Pendlerauto als einen CNGler findest du nicht, drunter ist nur noch Fahrrad ;)

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      .... und da denke ich mir immer: selbst das Fahrrad wäre (zumindest bei mir) teurer, da ich auf 100 km mehr Wasserkosten verursachen würde, als mein EcoUp! an Erdgas braucht... :thumbup:

      ...noch gar nicht berücksichtigt, was ich auf dem Weg beim Bäcker und Metzger liegen lassen würde .... :facepalm:

      :popcorn:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Huia“ ()