Up! Facelift - Problem: Betankung - wer noch?

      Up! Facelift - Problem: Betankung - wer noch?

      Mir ist beim TSI aufgefallen das es beim Tanken nicht mit rechten Dingen zugeht. Bisher konnte ich beim alten UP einfach der Rüssel reinhalten und auf Automatik stellen. Noch etwas von Hand nachschieben und gut war es. Er war voll. Beim TSI hatte ich meine liebe Mühe den Tank voll zu bekommen. Immer noch mal mit der Hand nachgefüllt. Das passierte wohl sechs, sieben Mal und dann hab ich es aufgeben noch weiter zu machen. Es waren noch rund drei Liter welche ich nachfüllen konnte - einfach nervig. Kann mir auch nicht vorstellen das am Tank beim Facelift irgend etwas geändert wurde. Aber man weiß es ja nicht. Hat noch jemand merkwürdige Erfahrungen beim Tanken Gemacht?

      ANZEIGE

      Wenn ich das Tankeinfüllrohr als Volumen genutzt hätte würde ich es schreibe. Hier hab ich nur über den Tank berichtet. Das ist das Problem. Und warum eine andere Tanke wenn der Sprit nicht schnell genug in den Tank nachläuft - von Hand rede ich hier. Wie schon Eingangs erwähnt.

      Tornado schrieb:

      Was passiert denn, wenn Du nach dem ersten automatischen Abstellen den Tankvorgang beendest? Was zeigt die Tankanzeige dann an?

      MfG Sven


      Keine Ahnung. Schlüssel hab ich in der Hand, müßte also den erst mal ins Zündschloß stecken und einschalten. Und wen ich das mache und es ist vielleicht noch dunkel wird ganz schnell die Bedienung ankommen und mich mit Diebstahlvorwürfen bombardieren. Da hab ich ja nun keinen Bock drauf.

      Vorher müßte ich aber den Zapfhahn wieder zurück stecken.

      Aber das ist natürlich nicht praktikabel. Also bezahle ich und gehe brav ins Auto und wenn mein Blick dann beim starten auf die Armaturen fällt zeigt die supergenaue Tankanzeige natürlich voll. Das bleibt auch so für die ersten sagen wir mal 150 km so. Was mir aber aufgefallen ist bei der Reichweite gibt es eine Differenz zwischen einfach abschalten und nachtanken. Die liegt so bei ca. 100 km. Also wurde der Tank nicht richtig gefüllt.

      Da hier scheinbar keiner das gleiche Problem hat, sollte das Thema geschlossen werden.

      Dass die letzten Liter sich nur mühsam einfüllen lassen ist so gewollt.

      Der Einlauf ist extra so konstruiert dass die meiste Leute die Lust verlieren den Tank ganz voll zu machen.
      So bleibt genügend Luftraum im Tank damit das Benzin sich ausdehnen kann bzw. bei einem Auffahrunfall der volle Tank nicht
      reißt.


      Wenn von Restreichweite 0km bis zum ersten abstellen der Zapfpistole rund 35Liter reingehen ist alles ok.

      Und zur Vergleichbarkeit muss es sich natürlich um dieselbe Zapfanlage handeln. Wenn sie sich nicht fein genug dosieren lässt kann Nachtanken nervig werden.

      ANZEIGE

      Bei uns gehen -mit normalem Tankverhalten, also einfach Rüssel rein und losgehts :D - immer über 33 Liter rein, ohne Drücken oder ähnliches. Ich denke, das ist für einen 35 Liter Tank ganz gut ....
      Siehe dazu auch meine Angaben im Verbrauchs - Thread

      GRuß
      Huia

      Die 35l passt so nicht ganz.
      In Wirklichkeit sind es ca. 45l von Tank trocken bis Unterkante Tankstutzen.
      Bei 0km Restreichweite sind noch um die 4 bis 5l im Tank.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()