Diskussionsthread: Chiptuning beim up! mit TSI

      Diskussionsthread: Chiptuning beim up! mit TSI

      Hallo zusammen,

      ich recherchiere momentan viel was den VW up! und den Skoda citigo betrifft, da ich eines der beiden Fahrzeuge schon sehr liebäugelnd in absehbarer Zukunft in meinem Besitz sehe (ca. 1 Jahr).
      Nun bin ich auf die Tuning Firma "Celtic Tuning" gestoßen. Die befinden sich in Großbritannien und geben auf ihrer Website an, 132PS aus dem up! TSI zu bekommen.
      Ich sehe das ganze etwas stutzig, zumal ich schon an den ein oder anderen Stellen gelesen habe, dass das Getriebe nicht das beste robusteste sein soll.
      Vorsichtshalber und weil es mich wirklich brennend interessiert, habe ich schon Mal ne Mail geschrieben und warte noch auf deren Antwort.

      Was meint ihr dazu?

      +102% torque with Stage 1 ECU Remap on Volkswagen Up 1.0 TSI 88 bhp (2016-now)

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „andre_up!“ ()

      Wenn es eine saubere, abgestimmte Software ist, dann spricht nichts dagegen. Ich persönlich würde es aber - so lange Garantie besteht - natürlich nicht machen. Zu mal ja auch über den eingebauten Turbo noch nichts bekannt ist. Warte erstmal die 'Kinderkrankheiten' hab und mach es dann...

      Klar, mit Ansaugung etc., aber da bekommt ja nicht so viel raus, wie per Software. Aber auch da scheiden sich die Geister. Der Eine schwört ja auch auf so eine Gaspedalbox, der Andere eben nicht...

      Also wie ich es jetzt gesehen habe, ist der Motor z.B. im Seat Ibiza, im Golf 7 und auch im Octavia 3 verbaut und die Dinger haben Serie 90-115 PS. Also möglich ist das ihn etwas aufzupumpen. Der Motor gibt es ja her! Unser bekannter Softwaretuner hat den Up! online (noch) nicht im Programm, sonst hätte ich Dir da gerne mal geschrieben, was da möglich ist.

      Ich habe mein 250ccm Motorrad von 17PS auf 21PS "getuned" (anderer Vergaserdeckel) ...
      Mein Motorrad hat zwei Scheibenbremsen, die eh "beifen wie Sau" und auch der Rahmen stimmt ...

      Wer das Gesamtpaket aus Leistung, Getriebe. Fahrgestell und Bremsen nicht berücksichtigt, schaut mMn zu kurz ...
      Steigert man die Leistung eines Fahrzeugs, müssen alle andere Komponenten auch darauf ausgelegt bzw. "gut überdimensioniert" sein.

      Tuning fängt damit an, die wichtigsten Sicherheitskomponenten (Bremsen, Fahrgestell) auf ihre Leistung zu untersuchen, Folgekosten (Getriebe) ggf. abzuwägen (oder deren Leistungsvermögen genau zu untersuchen) und dann die Fahrzeugleistung an das Drumherum vielleicht "maximal optimierbar" zu steigern.

      Wer nur auf die Leistung an sichachtet, landet irgendwann am Baum (oder bestenfalls beim ADAC) ...

      Cadfael schrieb:

      Ich habe mein 250ccm Motorrad von 17PS auf 21PS "getuned" (anderer Vergaserdeckel) ...
      Mein Motorrad hat zwei Scheibenbremsen, die eh "beifen wie Sau" und auch der Rahmen stimmt ...

      Wer das Gesamtpaket aus Leistung, Getriebe. Fahrgestell und Bremsen nicht berücksichtigt, schaut mMn zu kurz ...
      Steigert man die Leistung eines Fahrzeugs, müssen alle andere Komponenten auch darauf ausgelegt bzw. "gut überdimensioniert" sein.

      Tuning fängt damit an, die wichtigsten Sicherheitskomponenten (Bremsen, Fahrgestell) auf ihre Leistung zu untersuchen, Folgekosten (Getriebe) ggf. abzuwägen (oder deren Leistungsvermögen genau zu untersuchen) und dann die Fahrzeugleistung an das Drumherum vielleicht "maximal optimierbar" zu steigern.

      Wer nur auf die Leistung an sichachtet, landet irgendwann am Baum (oder bestenfalls beim ADAC) ...


      Nett formuliert , Cadfael :thumbsup:

      Ich bleibe trotzdem weiterhin gespannt, was das Thema Chiptuning beim TSI betrifft :) Vielleicht folgt ja nächstes Jahr ein serienmäßiger noch besser ausgestatteter up!/Citigo/Mii

      Glaube ich nicht ...

      Das Getriebe ist ja aus dem Südamerikanischen up! ...
      Leistungssteigerung bedeutet mehr Beanspruchung > höhere Garantiequote ...

      Sollte VW nicht durch Konkurenten / Verkaufszahlen gezwungen sein die Leistung zu steigern, werden sie es auch nicht tun ...

      Geringere Leistung bedeutet weniger Belastung und weniger Garantiefälle (bei gleichen Parametern) ...

      Guter Punkt den du da machst.
      Aber ein GTI bzw. GT Modell ist hoffentlich trotzdem noch nicht ganz vom europäischen Tisch

      ANZEIGE

      Die Frage ist vielleicht, was in Südamerika passiert!!!

      Dort muss der up! ja einiges mehr weg stecken als "normalerweise" in Europa ...
      (der amerikanische up! hat ja auch einen größeren Tank)

      Falls Südamerika den TSI ebenfalls will, muss beim Getriebe noch einer draufgelgt werden.
      Damit wäre der Weg zum GTI/GT frei ...

      Ähm. Südamerika hat den TSI doch schon seit über einem Jahr. Und die haben auch schon einige Tuning Sachen durch. In Brazilien gibt es Firmen die den UP auf 150 PS aufblasen, eine Firma soll aus dem Motor sogar 170 PS geholt haben. Ist meiner Meinung nach auch Garkein Problem.

      Wer mal auf youtube up tsi BMT oder up tsi UniChip sucht findet da sehr viel. Dort ist der up seit nem Jahr ein billiger Einstieg für illegale Straßen Rennen. Was man davon hält sei jedem selbst überlassen. Aber um aufs Thema zurück zu kommen;

      Wir hängen mit dem Turbo up Tuning in Deutschland stark hinterher . Grade in Brasilien ist das schon seit Monaten in vollem Gange



      der
      Up
      ! ist erst der Anfang...

      So 150 PS sollte der locker erreichen. Bis 200 PS gehts bestimmt mit dem IS20 Turbo. Aber erst beim GTI mit dem 6 Gang Getriebe aus dem Polo. Das hält mehr aus. Mein GTI hat auch 392 PS aus 2 Litern Hubraum. AMG macht das auch. Also Literleistungen um 200 PS sind durchaus realistisch. Thermisch muss man aufpassen. Wird schwierig mit dem kombinierten LLK/Ansaugung. Aber da wird ein Tuner was basteln.

      Chiptuning TSI

      Zuerst mal: Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Tuningboxen oder deren Legalität. Ich hatte die Gelegenheit, eine Zweikanalbox eines namhaften Herstellers auszuprobieren. Plus 24PS/40NM. Fazit : Hammer! Beschleunigung und Durchzug sind für einen Einliter sehr beeindruckend. Da mein kleiner noch jungfräulich ist, habe ich es bei einer kurzen Probefahrt belassen. Denke aber über einen Kauf nach, weil er sich einfach angenehmer fährt. Das zusätzliche Drehmoment passt super zum langen Getriebe.