Eco Erdgas UP! 2013 fahrende Zeitbombe?

      Rudi Carrera schrieb:

      Lt Aussagen der Tochter soll er das Schreiben von VW erhalten haben und war auch bei VW zur Überprüfung der Tanks. VW hat keinen Tank ausgetauscht und die Tanks für I.O empfunden.

      Damit wäre der Fahrer/Halter des Touran auf jedem Fall auf der juristisch sicheren Seite. :hot:

      Schade nur, dass VW seit Jahren, obwohl bekannt, solch schlechte Qualität der Gastanks duldet.


      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      ANZEIGE

      So viel ich weiß gibt es kein schreiben zur Überprüfung der Tanks, meine Frau hat auf der Arbeit mal nachgeschaut und es gibt wohl nur ein Schreiben die zum Austausch der Tanks auffordert. Die Überprüfung der Tanks wird generell gemacht.
      Kann aber auch sein das der Händler nen groben fehler begangen hat oder wirklich die Tankanlage defekt wahr.
      Aber alles nur Spekulationen vielleicht gibt es in den nächsten Tagen mehr Infos.

      Ich habe (Gott sei Dank) eine Gewährleistungsverlängerung bis zum vierten Jahr und 100tkm abgeschlossen ...
      .. und werde auf jeden Fall bei der jetzt anstehenden HU persönlich einen Blick auf die Flaschen werfen .....

      Immerhin ARAL macht wohl wieder die Tankstellen auf :

      Aral öffnet Erdgastankstellen nach Sperre wieder - teilweise - SPIEGEL ONLINE

      Danke für die Zusatzinfo, deckt sich ja teilweise auch mit den Angaben von Apollo im Erdgasfahrer-Forum, der den Fahrer vom Sehen von der Tanke kennt.

      Auf den Fotos in der Lokalpresse sieht man allerdings, dass der große Tank großflächig mit Rost überzogen war.
      Da kann in den letzten Jahren keine ernsthafte Kontrolle stattgefunden haben.

      @Huia
      Die Garantieversicherung (was diese Verlängerung in Wirklichkeit ist) deckt leider keine Korrosionsschäden.

      Gruß

      Hmmm, ich habe aber den Verkäufer explizit nachgefragt ob dies mit der Werksgarantie so weiter geht, was bestätigt wurde. Es ist ja keine "Cargarantie" o.ä. wie beim Gebrauchtkauf, sondern das Original von VW, was ich ja direkt beim Kauf mit abgeschlossen habe ... ?!

      Hat der Verkäufer in der Niederlassung mir auch erzählt und sogar den entsprechenden Passus in den Bedingungen gezeigt. Nur leider stehen die ganzen Ausnahmen ganz woanders in dem Haufen Papier.

      Am nächsten Tag habe ich ihm das Gegenteil in den Bedingungen gezeigt. Reine Verarschung...
      Ist ja egal, ob nu VW, Audi, Seat oder Skoda. Das ist im Ergebnis alles die gleicher Versicherung der Allianz mit nahezu gleichen Bedingungen, die dahintersteht.

      Jo, hab ich auch von gehört. Soweit ich gelesen habe, greift die VW Garantie NICHT bei den Gasbuddeln. Andererseits bekommt man dann aber auch keine Kulanz aufgrund der Garantieverlängerung. Da beisst sich die Katze in den Schwanz. :D Insofern, doof. Händler zeigt auf VW, VW zeigt zurück auf Händler.

      eco-move-up Facelift 2016 :)

      ...das würde ich aber höchst unerfreulich finden.
      Auf jeden Fall ein Grund mehr, zur ersten HU die Dinger genau anzusehen und ggfls. sofort zu meckern!

      ANZEIGE

      Soweit schon mal ein Statement von VW... sehr beruhigend. Kein Kommentar natürlich zu eventuellem minderwertigen Material oder generellen Fehlern.


      Hallo, Volkswagen bedauert es sehr, dass es am 09.09. in Duderstadt zu diesem bedauerlichen Vorfall gekommen ist. Dem Fahrer des Fahrzeugs möchten wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen. Wir arbeiten kooperativ mit den ermittelnden Behörden zusammen und werden alles tun, um den Sachverhalt schnellstmöglich aufzuklären. Da es sich hier um ein schwebendes Verfahren handelt, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte zum Sachverhalt geben. Wir bitten dafür um Verständnis. Gruß

      Rudi Carrera schrieb:

      Wenn ich das im Erdgas-Forum vn der ersten HU eines Ups lese, bei dem ale Tanks getauscht werden mussten, dann stimmt mich das extrem nachdenklich. Nicht, dass ich die Kosten fürchte, aber die Sicherheit?????

      LG,

      Rolf

      Die Sicherheit steht natürlich an erster Stelle, aber möchtest du denn von deiner schwer verdienten Kohle schon nach 2-3 Jahren ca. 2000 - 3000 € für neue Gasflaschen bezahlen!

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Xaron schrieb:

      Jo, hab ich auch von gehört. Soweit ich gelesen habe, greift die VW Garantie NICHT bei den Gasbuddeln. Andererseits bekommt man dann aber auch keine Kulanz aufgrund der Garantieverlängerung. Da beisst sich die Katze in den Schwanz. :D Insofern, doof. Händler zeigt auf VW, VW zeigt zurück auf Händler.

      .......und der VW-Kunde hat nach dem Abgasbetrug jetzt schon wieder die :akarte:

      Die "beste Kombi" in einer Familie wäre natürlich jetzt noch ein EA 189 Fahrzeug und noch ein CNG-Volkswagen für die Frau,
      um die kleinen Kinder in die Schule zu bringen. :hilfe:

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Rolf[/quote]
      Die Sicherheit steht natürlich an erster Stelle, aber möchtest du denn von deiner schwer verdienten Kohle schon nach 2-3 Jahren ca. 2000 - 3000 € für neue Gasflaschen bezahlen!
      [/quote]

      Nö, das würd ich auch nicht. Da sehe ich VW in der Pflicht und darauf würde ich bestehen. Hier gehts nicht um Rost, hier gehts um Fahrzeugteile, die keine Verschleißteile sind. Das würde ich aber entspannt meinem Anwalt übergeben, so es überhaupt zu Problemen kommen sollte. Da schauen wir erstmal.

      LG,

      Rolf

      Ich schau mir, zus. mit meinem Vetragspartner und derm TÜV Nord die Buddeln bei der HU im März an. Ists OK, gibts Fluidfilm, ists nicht OK, muss VW ran. Es darf ja nicht sein, dass ein Scheckheft bei VW gewartetes und gepflegtes fahrzeug die erste HU nicht übersteht, weil irgendwelche Gastanks, die weder einer Pflege zugänglich sind, noch irgendwelcher Wartung unterliegen, die hätte vernachlässigt werden können, dazu führen. Das ist dann ein Herstellermangel und den würd ich bis zum bitteren Ende durchziehen.

      LG,

      Rolf

      Das Dumme an jeder Klage ist -außer man ist entsprechend versichert- dass man die Kosten vorstrecken darf. In so einer Sache kämen dann -neben den Gerichtskosten und dem Vorschuss des Kollegen- auch sicher noch die Kosten eines Sachverständigen hinzu. Das kann bzw. wird locker den Wert der Reparatur übersteigen .....

      Interessanter und guter BEricht auf Handelsblatt - Nachrichten aus Wirtschaft, Finanzen und Politik:
      Erdgas-Tankstellen: Der Knalleffekt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Huia“ ()

      Der Bericht beschreibt es gut das es den Ölkonzernen in die Hände gespielt hat um Alternative Antriebe schlecht zu machen.

      Dann können sich ja Opel und VW CNG fahrer mit einem oder mehreren Fingern grüßen jenachdem wie oft die Tanks schon getauscht wurden :D

      Jo, da habe ich sehr gute Mitstreiter und würd das Ganze recht gelassen auf mich zu kommen lasse. Medial richtig aufbereitet und begleitet, das wäre mal eine Herausforderung.

      Nee, das will ich eigentlich nicht. Ich möchte den fairen Umgang, so lange es geht.

      LG,

      Rolf