Eco Erdgas UP! 2013 fahrende Zeitbombe?

      Auf jeden Fall werden sich einige TÜV Prüfer künftig sicher verkneifen mit ihrem Schraubenzieher wild rumzustochern. :D Gerade wenn es sich um einen rostigen Erdgas-Tank handelt. :D

      eco-move-up Facelift 2016 :)

      ANZEIGE

      Aktueller Lagebricht. Bundesweit ist der Verkauf von Erdgas an allen Tankstellen gestoppt ( so meine direkte Anfrage bei den Tankstellen in Seesen, sowie Telefonate mit anderen Tankstellen bis nach Hannover hoch und Erdgaslieferanten ). Nur wenige Erdgasanbieter, die eigene Säulen haben, verkaufen noch Erdgas ( hier bei uns in Clausthal Zellerfeld ). Bei mir bedeutet dies, in Seesen und auf der ges. Strecke nach Hannover ins Büro gibts kein Erdgas mehr. Habe heute mit dem hiesigen Anbieter Harz-Energie in Osterode telefoniert. Man arbeitet an einer Lösung, dass zumindest die vom Rückruf nicht betroffenen Fahrzeuge wieder betankt werden dürfen, aber auch die schon umgerüsteten.

      Die Frage ist, wie soll das der studentische Aushilfskassierer an der Tanke kontrollieren?

      Es gibt sehr viele Tanksäulen, die haben einen eigenen EC-Karten-Automaten. Da bekommt der Kassierer in der Tanke nicht mal was von mit. Zudem, wenn die innen den Notaus drücken, muss der Service vom Anbieter erst rauskommen und das Dingen entsperren.

      Der Anbieter Harz-Energie hat übrigens auch nur Erdgasfahrzeuge. Mit der hohen Beladung und zwei Personen kommen die mit Benzin nicht wirklich weit und deren Einsätze, Schichten usw. sind gefährdet.

      Ich sehe mehrere Probleme beim aktuellen Status:
      - Ich belaste mit Benzin die Umwelt mehr
      - Ich hab noch weniger Leistung und deutlich höhere Kosten je km
      - Ich muss mindest. ein Mal am tag tanken, nur um ins Büro zu gelangen
      - Wasn mit Reparaturen am Motor und mit der HU? Alles nicht durchführbar, weils keine vollen Tanks mehr gibt, somit gibts keine Plakette.

      Im Moment bin ich total angepi..t, weil ich als Fahrer eines einwandfreien und sicheren Autos einfach pauschal abgestarft werde.

      Rolf, habe fertig.

      Edit: Lt. Aussage der DEKRA wird bei der HU nr eine Dichtigkeitsprüfung für 20 Euro mehr getätigt. Meine VW-Werkstatt sagte mir, da wird bei der HU immer die Verkleidung abgenommen und sich die Tanks angeschaut. Das ist wohl mit 20 Euro nicht zu machen, weshalb ich lieber zu VW fahre für die HU.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rudi Carrera“ ()

      Geht mir auch so! Ich hab ja gerade erst einen eco-up bestellt und frage mich so langsam, ob das ein Fehler war. Klar, für die Nasen bei Aral & Co ist das mal ein gefundenes Fressen die ohnehin ungeliebten Erdgas-Säulen stillzulegen.

      eco-move-up Facelift 2016 :)

      Angeblich handeln die so, weil noch nicht in Gänze feststeht, obs am Tank, oder der Bedienung, oder gar an der Säule lag. Wars die Säule, wirds eng. Nachzulesen hier: Erdgas (CNG): Verkaufsstopp an deutschen Tankstellen | Wirtschaft

      Also: Erdgasfahrzeuge sind sicher, wenn es keine Materialfehler gibt, wozu ich dort auch korrosion zähle. Ich werde, so ich bis März wieder fahren kann, bei der HU bei VW mit dabei sein, wir werden uns die Tanks anschauen und ich werde sie zus. konservieren.

      LG,

      Rolf

      Also wenn ich mir die Fotos anschaue, lag es definitiv am Fahrzeug. Nicht nur der Tank war verrostet, die ganze Karre an sich war schlicht schon Schrott. Dass der überhaupt noch damit so lange mit Erdgas fahren konnte, grenzt an ein Wunder.

      eco-move-up Facelift 2016 :)

      Wobei die Ölkonzerne ihren Tankstellen das in den meisten Fällen den verkaufstopp von Erdgas garnicht vorschreiben können.
      Zuständig sind da eigentlich die örtlichen Erdgasversorger.

      Die Ölkonzerne können das also "nur" empfehlen. (Wurde von Aral auch so kommuniziert.)
      Was der Tankstellenpächter wohl auch umsetzt um kein Ärger von Oben zu bekommen.

      Unsere hier in Engen ist noch geschlossen, Stand 15.09. gg. 20.30 Uhr.

      Ich hatte vorher die Gelegenheit mit einem GTÜ - Prüfer zu sprechen.
      Thema: Erdgas und Hauptuntersuchung.
      Also: zur Dichtigkeitsprüfung, die BEstandteil der HU ist, muss der Tank mindestens halb voll, lieber sogar mehr, sein.
      Also: ohne halbvollen Tank - Keine HU.
      Und ich habe dann gefragt, ob die die Abdeckung abnehmen und die Tanks anschauen.
      Er antwortete, das dürfen sie gar nicht. Die dürften nicht einmal eine Radkappe abnehmen.
      Sie müssen da so irgendwie reinschauen.
      Aber ich habe lieb gefragt und da hat er gesagt, dass wir das schon irgendwie hinkriegen ....

      Unser Up muss im Oktober zur HU ....

      Grüße
      Huia

      Es ist schon richtig, dass der Prüfer die Abdeckungen nicht abnehmen darf. Deswegen muss die Karre ja auch mit abgenommener Abdeckung vorgeführt werden (jedenfalls beim Touran ist das per Extraanweisung so vorgeschrieben).

      Hier im Norden sind die Tanken der Ölmultis überwiegend dicht.
      Die Freien + Avia sind offen bzw. nur für die vom Rückruf betroffenen Fahrzeuge gesperrt.

      ANZEIGE

      Nabend,

      erdgasfahrer-forum.de :: Thema anzeigen - Probleme Rost an Gasflaschen bei VW. Faktensammlung

      Da sind User dabei, die nach 2-3 Jahren (40-50000 km) schon rostige Flaschen unter dem Auto hatten.

      Das Foto ist von einem 6 Jahre alten Passat mit 110000 km...

      Dateien

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Einfach mal googlen oder bei Ebay schauen.
      Die sehen aber nicht viel anders aus. Die Unterschiede liegen im Detail bei der Beschichtung.

      Hier das Bild vom Ventilsitz:

      erdgasfahrer-forum.de :: Thema anzeigen - bljacks ecoup!

      Allerdings scheint hier das Wachsspray vergessen worden zu sein (wenns keiner weggewischt hat), was VW normalerweise an der Stelle bei den Ups draufsprüht, damit es nicht gammelt.

      Was willst Du denn speziell sehen?

      Ich habe ja noch nen Satz Reservestanks hier rumliegen...

      gato311 schrieb:

      Einfach mal googlen oder bei Ebay schauen.
      Die sehen aber nicht viel anders aus. Die Unterschiede liegen im Detail bei der Beschichtung.

      Hier das Bild vom Ventilsitz:

      erdgasfahrer-forum.de :: Thema anzeigen - bljacks ecoup!

      Allerdings scheint hier das Wachsspray vergessen worden zu sein (wenns keiner weggewischt hat), was VW normalerweise an der Stelle bei den Ups draufsprüht, damit es nicht gammelt.

      Was willst Du denn speziell sehen?

      Ich habe ja noch nen Satz Reservestanks hier rumliegen...

      Upps, auch hier haben die Tanks nur drei Jahre gehalten...

      Da fehlen mir echt die Worte.....

      Schöne Grüße
      Citigoman :rolleyes:

      Sodale, der Zufall bringt oft die besten Infos.

      Nachdem ich hier herum telefoniert habe, bekomme ich als Up-Fahrer Erdgas an der Esso-Tanke in Hildesheim ( kein Erdgas für betroffene und noch nicht nachgerüstete Fahrzeuge ) und bei den Stadtwerken Clauthal-Zellerfeld. OK, das sind hin und zurück 60km, ich habs gemacht.
      Wer dort erstmalig eine Tankkarte erwirkt, bekommt eine kleine Einweisung und 2 DIN-A4 Infoblättchen.
      Jetzt kommts. Der Touranfahrer tankt normalerweise auch dort, er hatte dort mal ne Pizzeria, bis er in Duderstadt eine Eisdiele eröffnete. Seine Tochter arbeitet bei den Stadtwerken. Entgegen mancher Medienbrichte war er tatsächlich beim Öl prüfen und der, der im Video wegläuft, ist der Fahrer des Touran. Er ist soweit unverletzt, bis aufs Knalltrauma, welches im Krankenhaus behandelt wird.

      Da ich Tinnituspatient bin, weiß ich, dort gibts halt Infusionen.

      Lt Aussagen der Tochter soll er das Schreiben von VW erhalten haben und war auch bei VW zur Überprüfung der Tanks. VW hat keinen Tank ausgetauscht und die Tanks für I.O empfunden.

      Nun gibts zwei Möglichkeiten. Entweder war die Überdrucksicherung für die Betankungsanlage defekt und überhöhter Druck auf den Leitungen, oder VW hat hier falsch entschieden!

      Das alles unter Vorbehalt.

      Ich bin nun sehr gespannt, was da noch alles ans Tageslicht kommt. Wenn VW hier die Fahrer ohne Tausch der Tanks wieder ins Rennen schickt, dann gelten die als nicht von der Umrüstung betroffen und sind trotzdem weiter eine Gefahr. Das wäre echt ein Skandal.

      Insofern macht die Aktion der Tankstellenbetreiber doch wieder Sinn.

      LG,

      Rolf