Servicekosten Inspektion

      Bei den Aluölwannen soll es ja zu Kontaktkorrosion kommen, wenn die Beschichtung der Schraube abgeht. Habe ich aber noch nie gesehen.

      Bei mir hat auch die Seat Werkstatt die Schraube nie neu gemacht. Habe immer eine Reserve, aber bisher habe ich sie in den über 5 Jahren nicht gebraucht (und beim Lupo 1.4 TDI in 14 Jahren auch nicht).

      ANZEIGE

      Naja wie gesagt, günstig war es nicht, aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich noch nach Hause gebracht und von zu Hause abgeholt wurde (ca. 22 Kilometer/25 Minuten pro Fahrt) und somit wunderbar nach der Nachtschicht auf der Heimfahrt schlafen konnte :D, war es für 190€ noch in dem mir persönlich gesetzen Rahmen :)

      Bei meinen anderen Fahrzeugen, tausche ich auch weder die Ablassschraube noch die Dichtung solange alles dicht hält.....

      Aber naja, bis zum 1.2019 ist ja noch Garantie, da will ich das alles mal brav mitmachen^^

      Grüße
      LocoFlasher

      NAtürlich, das ist ein normaler Dichtring der "unter" der Schraube liegt bzw. er dichtet zwischen Schraubenkopf und Ölwanne. Einfach wegnehmen und nen neuen drauf. Manchmal "backen" die etwas fest, dann mit dem Schraubenzieher lösen.

      Ich kenne die nur lose....
      Da haben wir wohl dann die sogenannte Kontaktkorrosion die eigentlich zwischen Ölwanne und Dichtung auftreten sollte :D

      Dichtung und Schraube bekommt man eigentlich immer auch einzeln.
      Aber wie gesagt, ein Tausch ist eigentlich eher selten vonnöten.

      Grüße
      LocoFlasher

      Hat da jeder was anderes drinne?

      ANZEIGE

      Ich habe gerade zufällig im Ordner vom Eco geblättert: dort steht Schraube und Dichtring getrennt auf der Rechnung. (Schraube 2,xx € und Dichtring noch weniger, Netto natürlich...), also müssten das ja auch 2 Bauteile sein ...

      Auf das, was auf der Rechnung steht, würde ich nichts geben. Aber ev. gibt es ja doch 2 Varianten.
      Denkbar ist noch, dass ich neu noch eine Variante habe, wo die Scheibe nicht runter ging und dass die von mir demontierten Varianten nur nicht runtergehen, wenn der Dichtring schon plattgedrückt ist von der Montage.

      Mein 2012er Citigo hat das auch in einem. Die Scheibe kann man nicht entfernen.

      2015-2016 VW Lupo 1.0 MPI 50PS MJ: 2001
      2016-..... Skoda Citigo Elegance 1.0 MPI 60PS MJ: 2012
      2016-..... VW Passat B8 Limo 1.4 TSI ACT deep black perlefekt
      2015-..... Knaus Deseo 400 LK Plus 1200kg

      Neu

      So, meine Rechnung für HU, Bremsscheiben vorne und Bremsflüssigkeit liegt mir jetzt vor. Ich war in einer freien Werkstatt, da ich (auch nach den Erkenntnissen zu den Preisen hier im Thread) nicht mehr zu VW wollte.

      Nachdem im März bei der Inspektion von VW die Handbremse deutlich lockerer gestellt wurde (ich brauchte damit die 6. Raste, um das Auto bei uns in der Straße zum Stehen zu bekommen), wurde nun von der Werkstatt bemerkt, dass kaum Bremswirkung auf der Handbremse sei. Daher wurde diese wieder eingestellt, sodass ich jetzt mit der 3. - 4. Raste wieder fest stehe.
      Die Bremsscheiben waren vorne runter; damit hatte ich gerechnet, der Rand war schon sehr fühlbar. Dass die "nur" 76 000 km gehalten haben, ist wohl auf viel Stadtverkehr beim Vorbesitzer zu führen.

      Folgende Preise habe ich (netto)

      • HU: 76,00 € (hier brutto)
      • AU: 30,00 €
      • Bremsbeläge ATE Ceramic: 72,20 €
      • Bremsscheiben: 120,00 €
      • Bremsflüssigkeit: 12,50 €
      • Kleinteile: 4,50 €
      • Arbeitslohn: 130,00 €
      seit 26.08.2016: VW up! (move up – by Johannes) - 60 PS - white - Gebaut am 03.05.2013 (MJ 2013) - 76 000 km

      dualer Student - Petrolhead - Technikfreak - Skifahrer - Radfahrer - Geocacher


      Neu

      @9Johannes8s
      Welche Scheiben hast Du verbaut?
      BErichte dann doch bitte mal zeitnah, wie die Kombination sich so verhält (ATE / Scheiben)!
      Ich brauche das ja auch irgendwann mal und habe mir die ATE Ceramic auch schon ausgeguckt, wohl iVm. den Zimmermann Sport - Scheiben ...