Servicekosten Inspektion

      Habe das Öl selbst mitgebracht, da meine Werkstatt 32€/Liter verlangt.
      So hat es mich 75€ und sehr sehr sehr viel nerven gekostet.

      Bei mir wurde heute die Motorsteuerung neu aufgespielt wegen einem Update für die Lenkung. Nur blöd, dass die nächsten 10-20km mein EcoUp nur mehr Benzin wollte. Die Werkstatt hatte keine Ahnung und meinte, dass tut er ja immer. Starten ging seitdem nur mehr mit Benzin(macht der EcoUp ja laut dem Meister immer..klar?!). Und überhaupt, morgen ist Weihnachten, ich sollte doch nach Hause fahren..sie sperren ja auch gleich zu.

      So, nach 1-2h diskutieren und ein paar Vergleiche bei Vorführ-EcoUps, welche ALLE mit Erdgas gestartet sind(ja meine "Anzeige" spinnt wohl meinten die Idioten), müsste ich gehen, sonst wäre wohl ein Werkstattmeister durch meine Hand gestorben. Laut ihm tut das der EcoUp immer..besonders wenn es so kalt ist(es hatte mehr als 5 Grad..)

      Nach ein bisschen Recherchieren im Internet kam ich aber drauf, dass das Motorsteuergerät nach einem Update gerne spinnt. Bei mir ging z.B. die Benzinanzeige teilweise nicht mehr, er lief erst nach 10km auf Erdgas, Start-Stopp ging nicht mehr und das Auto gab nach dem Gasloslassen viel länger noch gas wie normal.

      Wie im erdgasfahrer-forum beschrieben, hoffe ich, dass das nach 50-100km sich "einpendelt".
      Ich bin echt beim überlegen, ob ich eine Beschwerde schreibe. Wenn mir einfach gesagt wird, das Auto macht die ersten 50km ein paar Faxen..ok, damit kann ich leben.
      Aber wenn das Auto einfach anders ist wie zuvor und mir gesagt wird, ich habe wohl mein Auto nicht im Griff, dass tut es ja immer..da schmelzen bei mir die Sicherungen durch.

      EDIT: ist es normal, dass 3,5Liter Öl benötigt wirde?! Auch der Ölstab ist ein bisschen über den Knick..so 2-3mm. Achja, habe beim Metro einen 5Liter Kanister 5W40 für 24€ gekauft. Also alles in allem gut 95€.Die Werkstatt wird mich aber nie wieder sehen

      EDIT2: auf ALLEN Aufklebern/Stickern/Zetteln hat die Werkstatt eingetragen, dass der nächste Ölwechsel bei 45000km sei. Ich war beim 15000er Ölwechsel. Gut informierte Vertragswerkstätte ;)

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Techniker93“ ()

      Moin,

      da ich mich mit meinem Verkäufer sehr gut verstehe und ich mich beim ersten Ölwechsle über das teure Öl beschwert habe, meinte er hinter vorgehaltener Hand "Dann bring doch das Öl selber mit. Aber von mir haste das aber nicht ;) " . Wir werden sehen, was die Werkstatt sagt...

      Schöne Feiertage

      Grüße ausm Norden
      ___________________________
      bis 2/16: CrossUP, bis 55.000km in meinem Besitz :love:
      ab 2/16: Golf VII 1.6 TDI DSG in Kryptongrau met. als Halbjahreswagen mir 7Tkm. Aktuell ~ 73.000 km, angepeilt werden 200.000km
      ab 3/17: Smart fortwo 451 Passion 52KW

      Hier in Bonn-Bad Godesberg habe ich für die 15000 km Intervalle 351 € auf dem Tisch gelassen.

      Dabei wurde für die Nachrüstung der Radhausschalen vom E-UP hinten 175 € berechnet.

      Für den Service wurden logischer Weise 176 € insgesamt berechnet, dabei 63,90 € für die Arbeit und 3,4L 5W40 Motoröl kostete allein 97 €. No comment...

      Da meinen UP! trotz Langstrecken und ab und an Vollgasmodus auf der Autobahn 0,0 Liter Öl verbraucht hat gehe ich davon aus, dass ich bis zur nächsten Inspektion keinen Pfennig dazu ausgeben muss...

      Zusätzlich wurde kostenlos einen Update für das Lenkungssteuergerät eingespielt (meinen UP ist EZ 05/2014), einen Sicherheits-Check durchgeführt und dabei kaum Flüssigkeit nachgefüllt, die Batterie bis zum Anschlag geladen (keine Ahnung wieso), die Auspuffanlage überprüft (ich finde der Sound richtig geil, hat aber nichts mehr mit dem Sound beim Neukauf zu tun, hört sich eher wie einen kleinen feinen Sportauspuff an)...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Breton“ ()

      Moin,

      die 30.000er war mit dem selbstmitgebrachtem Öl kein Problem. Es wurde auf der Rechnung vermerkt, welches Öl und das wars. Kosten für dei Inspektion: rund 120,- € inkl. Märchensteuer + selbstgekauftes Öl.

      Grüße ausm Norden
      ___________________________
      bis 2/16: CrossUP, bis 55.000km in meinem Besitz :love:
      ab 2/16: Golf VII 1.6 TDI DSG in Kryptongrau met. als Halbjahreswagen mir 7Tkm. Aktuell ~ 73.000 km, angepeilt werden 200.000km
      ab 3/17: Smart fortwo 451 Passion 52KW

      ANZEIGE

      Die zweite Inspektion, sprich die große, hatte ich im Dezember hinter mir, lag inklusive Leihwagen bei 239,-.
      Leider gab es die erste Enttäuschung bei meinem Händler als auf der Rechnung Blaues Wasser notiert war welches ich vorher bis zum Überlaufen gefüllt hatte, es geht mir nicht um die 3,90Euro sondern um diese Sache sich daran zu 'bereichern', nachdem ich es angesprochen hatte gab es einen Eiskratzer kostenlos und die Rechnung wurde geändert.
      Nach wie vor bin ich zufrieden mit der Leistung der Werkstatt, zumla das Auto bei jedem Aufenthalt gewaschen und ausgesaugt auf dem Hof steht, das ist mir letztenlich mehr Wert als ne Packung Weingummi ^^

      Mein :) fragt mich immer vorher, ob ich aufgefüllt haben möchte oder nicht und für den Leihwagen nimmt er nie was.
      Wenn ich mal seinen Privatwagen bekomme, weil die Leihwagen alle weg sind, winke ich dafür auch immer allen freundlich zu, die grüßen - und das sind viele …

      “Ist die dunkle Seite stärker?” –
      “Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer.” (Meister Yoda)


      Zu tun was du willst
      ist Freiheit.
      Zu mögen was du tust
      ist Glück.




      https://futurzwei.org/article/862
      www.gibgas.de
      www.cng-club.de
      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170428_OTS0237/gas-geben-fuer-den-klimaschutz

      Und noch was für alle die, die am Öl knausern...

      Ich wiederhole mich wenn ich sage das die Werkstatt nahezu allein vom Öl und seinem Verkaufspreis lebt, wir kaufen das Öl irgendwo bei 2-3 Euro ein und der Händler bezahlt schon je nach Sorte schon um die 8.-, dann Schlägt er es dem Kunden natürlich ebenfalls auf.
      In der Textilindustrie ist es ja nichts anderes, Im Einkauf liegt die Hose bei 32.- für den Händler und im Regal liegt sie bei 89.- ;)

      Aber nochmal, ihr fahrt ein Auto, ihr tankt monatlich je nach Fahrtstrecke 50-100.- oder auch mehr, kauft euch wegen der Optik andere Felgen, tiefer, lauter... und beklagt dann die 100.- Öl bei einer järlichen Durchsicht?
      Und grade in der Garantie oder bei Öl würde ich niemals sparen, es ist die Lebensversicherung eines Motors!

      1. ich fahre zwischen 20000-30000km im Jahr, d.h. bei mir fällt 2 mal im Jahr der Ölwechsel an
      2. beim Termin ausmachen habe ich Nachgefragt, was der Liter ausmacht..31,5€!!!! Der Kanister, den ich mir auf dem Weg besorgt habe, hat keine 25€ gekostet.
      3. der Aufschlag ist einfach unverschämt. Würden die 3,4 Liter Öl 30-40€ kosten, würde ich nicht auf die Idee kommen. Aber wenn ich alleine durch den Kanister mitnehmen 80€ mir spare, da muss ich nicht überlegen
      4. und das ist das WICHTIGSTE! Der Ölwechsel hat inkl. Filter 75€ gekostet. D.h. 65€ NUR für die Arbeit! Es kann mir keiner sagen, dass die Werkstatt daran nichts verdient.
      Bei uns der Forstinger hat als Bsp. jedes Jahr eine Aktion, wo er entweder 10€ für die Arbeit verlangt oder gleich inkl Öl für glaub ich 40€ oder waren es 50€..da bekomme ich entweder bei VW 1,5 Liter Öl oder die halbe Arbeitszeit dafür. Und Ich hatte nach dem Service auch noch Ärger mit dem Erdgas

      Zu 1. Dann bekommste ja auch gut ws mit der Steuereklärung rein ;) Sei denn Du fährst 20.000km zu Deinem Privatvergnügen.
      Zu 2. Dann solltest Du vielleich mal die Werkstatt wechseln oder Dich über eine andere Informieren. Bei der Jahresfahrleistung kommst Du ja gut rum.
      Zu 3. Sicher ist er unverschämt, aber schau Dir mal nen Autobild Werkstatttest an, dort wird immer aufgeführt wie viel das Öl kostet. von 15.--40.- ist alles dabei, deswegen siehe unter 2tens, vergleiche ;)
      Zu 4. Willst Du mir jetzt was von Standorthaltungskosten oder Lohnkosten erzählen?^^ Was denkst Du denn was das Autohaus an Dir verdient? bzw an Deinem Ölwechsel wenn Du das Öl mitbringst?
      Desweiteren weiß hier vielleicht nicht jeder was 'der Forstinger' oder 'Bsp' ist, so geht es mir zumindest jetzt.
      Sollte es ein ATU oder etwas ähnliches sein, so willst Du das doch jetzt sicher nicht mit einem Vertragshändler auf eine Stufe stellen? Positive wie negative Ausnahmen gibt es überall, aber das? Das ein Neuwagenkauf nicht das günstigste und wirtschaftlichste ist sollte doch wohl jeder erahnen können oder?

      Diese Werkstatttests gibts bei uns in Österreich aber meines Wissens nicht.
      Und es hat auch nichts mit leisten zu tun, sondern dass ein Öl, dass ICH bei Amazon direkt oder wie ich bei einem Werkzeuggeschäft für sagen wir mal 5-7€ den Liter bekomme, bei VW 31,5€ zahlen muss. Die Werkstatt MUSS es ja für weit unter 5€ bekommen. Da können sie ruhig 10€ verlagen, wenns sein muss auch 15€, was SICHER 300% von ihrem Einkaufspreis entspricht. Aber fast 32€? Das ist ja das 8-10 fache. Aber egal, hier gibt es lei 2 eingebrannte Meinungen.

      zu 1. Ich fahre täglich 100km zur Arbeit, das macht 2000km im Monat. Durch die Pendlerpauschale in Österreich bekomme ich vielleicht 50-60€/Monat raus.
      zu 2. bei mir in der Nähe gibt es nur 2 VW-Werkstätten mit einem Gasbeauftragen und jede hat noch einen schlechteren Ruf..
      zu 3. Online weiß ich in Österreich nichts und von meinem Bekanntenkreis sind da alle ähnlich bzw. wenns billiger ist, hat das Auto halt einen Kratzer oder sonst irgendwas.
      zu 4. sie dir mal mein Kommentar oben an.. Servicekosten Inspektion
      So schei*e kann gar keine freie Werkstatt sein..und das als Zuckerl hatte ich am 12.01.2015 den dritten Termin schon, wo ich mit dem Gasbeauftragen reden wollte, da es komische Phänomene mit der Gasanlage gibt..3 mal war der entweder auf Urlaub oder auf Fortbildung.. Das könnte man wohl auch vorher sagen..Leider gibts mit Gas.

      Wenn die Garantie vorbei ist hoffe ich, dass ich mich soweit auskenne, dass ich alle einfachen Sachen selber machen kann. Eine Anleitung für das Selbstdurchführen des Intervall-Service lade ich heute mal hoch.

      Achtung, dies sind keine Aussagen wie jemand zu leben hat oder wie er sein Leben organisiert, lediglich meine Meinung!


      Und es hat auch nichts mit leisten zu tun, sondern dass ein Öl, dass ICH bei Amazon direkt oder wie ich bei einem Werkzeuggeschäft für sagen wir mal 5-7€ den Liter bekomme, bei VW 31,5€ zahlen muss. Die Werkstatt MUSS es ja für weit unter 5€ bekommen. Da können sie ruhig 10€ verlagen, wenns sein muss auch 15€, was SICHER 300% von ihrem Einkaufspreis entspricht. Aber fast 32€? Das ist ja das 8-10 fache. Aber egal, hier gibt es lei 2 eingebrannte Meinungen.


      Du weißt aber auch was die Leute die Dir Dein Öl einpacken verdienen ne? Es soll Menschen geben die meckern immer über die Tierhaltung im Mastbetrieb aber beschweren sich gleichzeitig wie Teuer doch heute das Heckfleisch ist... Das passt hier genauso wenig wie in der Automobilbranche sei es in der Zulieferer Firma oder bei Deinem Händler.

      Also ich kenne die Preise des Öl's, und selbst in meinm Betrieb kaufen wir es nur ein, wie gesagt zwischen 2-3 Euro pi mal Daumen und je nach Öl. Und wie schon in einem Beitrag meinerseits weiter oben schlagen wir schon ca. das vierfache auf, völlig normal, siehe der Vergleich mit der Hose.

      Zu Deiner Fahrtstrecke und gleichzeitig Deinem Hndlerproblem, ich mag hier niemand beratschlagen wie er sein Leben soll, es steht mir kaum zu, aber a: ziehe ich näher an meinen Betrieb oder b: suche mir etwas in der Nähe meines Wohnortes.
      Da Du ja 100Kilometer pendeln musst tagtäglich, auf diesem Weg werden sicher auch Vertragshändler sein die an einem Gasfahrzeug arbeiten dürfen, als Beispiel, 50Kilometer fahren bis zu einem guten Händler, Deinen Up hinstellen und mit nem Leihauto weiter, abend Deinen wieder abholen und gut ist.


      Ich denke man sollte hier echt mal den Ball Flachhalten, ich hoffe Du hast noch nicht rausbekommen was Dein Up an Wert verliert bei der Fahrleistung :rolleyes: Da wird das Öl das kleinste Problem sein ;)